Juni 2021 – 17 Jahre Gefangenschaft!!! 😢

Aufgrund ihrer Intelligenz, ihres niedlichen Aussehens (vor allem als Jungtier) und zur Unterhaltung von Menschen werden Makakenbabys gewildert, geschmuggelt und auf den Märkten als Haustiere verkauft. Das musste auch Monea erleben, als Baby wurde sie ihrer Mutter entrissen, verkauft und landete in einen kleinen Käfig ohne Artgenossen und natßrlicher Umgebung.
17 Jahre hinter Gitter ganz allein 😢

Nun hat der Besitzer genug von Monea und möchte sie los werden. Zum Glück erfuhr All life Matters Animal Sanctuary vom Schicksal der Affendame und holte sie auf die Farm. Monea wird endlich mit anderen Affen zusammen spielen und klettern können. Doch dafür muss sie erst gesund werden. Monea wurde nicht artgerecht gefüttert, dadurch ist sie sehr übergewichtig und aufgrund des Bewegungsmangels haben sich ihre Muskeln abgebaut. In einem separatem Bereich des großen Geheges darf sie erstmal ankommen. Monea konnte es gar nicht glauben, dass es noch andere Affen wie sie gibt. Mit neugierigen Blicken erkundet sie ihre neue Umgebung und beobachtet ihre Artgenossen. Wir wünschen Monea alles Gute und hoffen dass sie sich in ihrem neuen Zuhause schnell eingewöhnt.

Leider gibt es viele Wildtiere die als Haustiere gehalten werden. Nicht nur auf Mauritius ist das ein trauriger Trend sondern überall auf der Welt, auch in Deutschland 😢