SMOOST

Wir haben es geschafft!!
Liebe TierFreunde,
nachdem wir wochenlang festgesteckt haben und ich langsam die Nerven verloren habe, ist es jetzt soweit!!!
Wir haben die 1000€ Hürde bei Smoost geknackt 🏋🏋️‍♀️🏋🏋️‍♀️🏋🏋️‍♀️🏋🏋️‍♀️🏋🏋️‍♀️🏋🏋️‍♀️😻
DANKE für’s Wischen und … WEITER SO 😘

Da mittlerweile die Zahlungen von Smoost nur noch sehr gering ausfallen, werden wir dir Gelder nur noch einmal jährlich abrufen und vorerst dann immer dem Notfalltopf zuschlagen.

 

Aktionszeitraum 2 (Mai bis Juli 2017):

Bei unserer 2. SMOOST AKTION hat der Gnadenhof Gollachostheim das „Rennen gemacht“- und gewonnen.

 

Trotzdem fanden 2 unserer Vereinsmitglieder Zeit und statteten dem glücklichen Gewinner einen Besuch ab und überreichten die freudige Nachricht, dass ein (kleiner) Geldsegen zu erwarten ist.
Hier nun ihr Reisebericht:
Am 3.September 2017  besuchten Heike Scholz und ich, Susanne Oberheidtmann, (beide Mitglieder bei Airliner4Animals e.V.) den Gnadenhof  Gollachostheim.
Der Gnadenhof  Gollachostheim wurde 2007 von Susanne Pfeuffer und Martin Weid gegründet.  Über 150 Tiere haben hier ein sicheres Zuhause, darunter Schweine, Ziegen, Hühner, Hunde, Katze, Esel, Kaninchen und Meerschweinchen. Es gibt auch neun Rinder, die  auf einer Pflegestelle bei Landwirten Nähe Koblenz leben. Fast alle Tiere wurden vor der Schlachtung oder aus schlechter Haltung gerettet.
Heike und ich wurden sehr herzlich von Susanne und Martin empfangen und natürlich gleich auf  dem Hof herumgeführt. Heike war bereits einmal hier und hat  sich gleich in die beiden Esel Camillo und Peppone verliebt und sie als „Patenkinder“ angenommen…

Dann ging es weiter zu den Katzen, die auch fast alle ein schlimmes Schicksal hinter sich haben. Einige sind krank und bedürfen ständiger Pflege. Es gibt einen großen, gesicherten Katzenauslauf, der durch eine Luke mit dem Wohnhaus verbunden ist, die Katzen entscheiden Tag und Nacht selbst, wo sie leben wollen. Durch Versteck-, Kletter- und Spielmöglichkeiten wird allen Katzen das Leben so abwechslungsreich wie möglich gestaltet.
Als erstes wurden wir den zehn Hunden vorgestellt, die mit im Haus leben.  Es sind fast alles Straßenhunde aus Russland, Ungarn, Spanien oder der Ukraine, wo einige schon auf einen frühen Tod warteten. Nun haben sie eine Familie und werden liebevoll betreut. Fast alle haben eine körperliche Behinderung, sind aber jetzt glücklich! Leni hat nur noch ein Auge, Zorro hatte Krebs und Nana, die über Heike und die Lufthansa Pfoten Gruppe hierher kam, fehlt ein Bein. Woody, den ich im Arm halte, hat auch nur noch drei Beine, ist aber rotzfrech!
Danach zeigten Susanne und Martin uns das Ziegengehege, in dem auch die beiden Esel wohnen. Viele der Ziegen auf dem Hof wurden aus katastrophaler Haltung, andere in letzter Minute vor einem frühen Schlachttod gerettet. Sie reagieren in vielen Situationen sehr ängstlich. Noch immer sichtbar verformte Klauen und Bindegewebsschäden lassen nur erahnen, was einige durchmachen mussten…  Einen Teil der Scheune wurde mit viel Mühe umgebaut, so dass sie im Winter oder bei Regenwetter trocken und gut geschützt bleiben. Und weil Ziegen sehr viel Spaß am Klettern haben, wurde auch eine große Kletterpyramide gebaut. Hier haben die Tiere jetzt viel Platz und Fürsorge!
Und wir wurden gleich von den Kampfschmusern Camillo und Pepone vereinnahmt!! Heike als Patentante konnte sich gar nicht trennen.
Zum guten Schluss statteten wir den Schweinen einen Besuch ab. Fast alle Schweine, die auf dem Gnadenhof  leben, wurden vor einem frühen Schlachttod gerettet. Alle kamen als kleine Ferkel hierher, von denen einige mittlerweile auch schon ausgewachsen sind. Keine Selbstverständlichkeit für Schweine, da sie oft nicht länger als sechs Monate leben dürfen. Hier dürfen sie jedoch alt werden. Sie bekommen abwechslungsreiches Futter, haben einen Garten und eine Suhle, kurz alles, was ein Schwein so braucht. Und man merkt ihnen an, dass sie sich sauwohl fühlen. Besonders gerne werden sie am Bauch und hinter den Ohren gekrault!
Es gibt noch viele andere Tiere auf dem Hof wie Meerschweinchen, Kaninchen und Hühner, aber das alles hier aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Am besten wäre es, wenn Ihr Euch selbst ein Bild macht und den Gnadenhof besucht! Susanne und Martin freuen sich über jeden Besuch (bitte vorher kontaktieren). Die beiden brauchen jegliche Hilfe, da sie ihre Arbeit ausschließlich durch Eigeninitiative, Tierpatenschaften und Spenden finanzieren. Gelder aus Tierpatenschaften und Spenden kommen zu 100% den Tieren zu Gute!
Wir wurden noch kulinarisch bestens versorgt, die Hunde bekamen noch viele Streicheleinheiten und dann ging es leider wieder heim. Gerne wären wir noch geblieben und wir kommen bestimmt wieder!
Bitte unterstützt dieses wunderbare Projekt- jederzeit möglich auch durch eine Spende an uns mit Verwendungszweck „Gollachostheim“- dann geht das Geld auch zu 100% dorthin.
Vielleicht haben wir ja auch bald genügend neue Mitglieder und Spender, so dass wir den Gnadenhof Gollachostheim als Förderprojekt aufnehmen können.
Also bitte fleißlig Mitglied werden oder Spenden
Herzliche Grüße
Eure Susanne Oberheidtmann und Eure Heike Scholz

Oktober 2017:

Liebe Mitglieder und Fans- ihr wart SPITZE und habt wirklich viel gesmoost! Heute haben wir dem Gnadenhof Gollachostheim 224,39 EURO überwiesen. Leider ist der aktuelle „Klickwert“ bei SMOOST relativ niedrig, so dass nicht mehr herausgekommen ist. Trotzdem können wir hier Geld an ein Herzensprojekt von vielen Mitgliedern vergeben. Die Mitarbeiter von SMOOST gehen davon aus, dass sich der Klickwert in den kommenden Monaten auch wieder verbessert.
http://www.gnadenhof-gollachostheim.de

zurück zur Projektübersicht

 

Aktionszeitraum 1 (Februar bis April 2017):

Bei unser ersten SMOOST AKTION wurden fast 500 € ersmoost, es ist der Wahnsinn! ???

Unsere Mitglieder durften in der „Members Lounge“ ein WUNSCH- Förderprojekt wählen

…and the winner is…

Pfotenfreunde Rumänien e.V. ( http://www.photenfreunde-rumänien.de )
?♫♪♬
Wir Airliner4Animals e.V. sagen herzlichen Glückwunsch dem Verein und danken Claudia Rebig-Echsler für das Vorstellen des Projekts, für das sich mehrheitlich entschieden wurde! ☺

Vielen Dank auch all den fleißigen, strapazierten Daumen, ohne die wir gar nichts überweisen könnten, wir sind restlos begeistert und hoffen, dass ihr kräftig weiter wischt, denn der Vorstand hat entschieden, die Challenge für ein nächstes Projekt, das ihr wieder selbst vorschlagt, weiter laufen zu lassen!???
Also für alle anderen, deren Vorschlag heute nicht berücksichtigt wurde, es geht weiter, Stichtag ist dieses Mal der 31.Juli, bis dahin heißt es smoosten, smoosten, smoosten! ❤

Wir werden demnächst wieder eine Möglichkeit in der Members Lounge schaffen, damit ihr eure Vorschläge eingeben könnt und arbeiten dran, dass wir es dort besser darstellen können. 

Einen kleinen Haken hat die Sache noch, wir müssen mit der Überweisung des Geldes noch bis Mitte Juni warten, da die Smoost-Sponsoren erst nach zwei Monaten ausschütten, also im Juni für April. Auch der Betrag, so hat uns Smoost mitgeteilt, kann variieren, da der Geldbetrag der Sponsoren etwas anders ausfallen kann.
Sobald wir genaues wissen und die Zahlung raus ist, werden wir natürlich berichten!

Info für Neulinge:
Ihr könnt für uns spenden, ohne zu zahlen! 🙂
Wir sind bei Smoost angemeldet, wo man uns direkt unterstützen kann.
Einfach die App runterladen, Airliner4Animals e.V. als unterstütztes Projekt auswählen, sich die Werbung „angucken“, heißt im Schnelldurchlauf 🙂 durchwischen und zack kommt Geld direkt auf unseren Account.
So oft, wie was Neues angeboten wird, kann man dies wiederholen, täglich, wöchentlich, ab und an gucken und umsonst spenden.
Macht ihr das für uns, büddeeeee! :*

https://smoo.st/it/5et3j

zurück zur Projektübersicht