AIRLINER 4 ANIMALS E.V.

Das Team von Airliner4Animals e.V. wünscht allen einen guten und vor allem gesunden Start in ein für Alle (Mensch und Tier) besseres Jahr 2021

*****************************************************************

Erneut großer Mastercardkontest bei WeCanHelp!

Onlineshoppen und dabei ohne Mehrkosten für unseren Verein generieren kennen bereits Viele unter unseren Unterstützern.
Jetzt kann man aber noch mehr tun, und das ohne eigene Kosten. Mit der WeCanHelp Mastercard der Advancia-Bank:
Vorteile der WeCanHelp mastercard

 1. Spende bei jeder Zahlung
 2. dauerhaft keine Jahresgebühr
 3. keine Gebühr bei Auslandseinsatz
 4. gratis Reiseversicherungen
5.  kein Wechsel der Kontoverbindung

Aber Achtung: Bargeldabhebungen verursachen Kosten und sollten vermieden werden!

Hier der Link zu Infos und Bestellung der Karte: https://www.wecanhelp.de/airliner4animals/mastercard-contest

 

Unsere 2020 neu aufgenommene Förderprojekte:

FinnDomingo e.V.

„Wer den Tieren hilft, hilft auch den Menschen.“ – So lautet der Leitsatz von FinnDomingo e.V., unserem Verein, der sich in der Entwicklungsarbeit zwischen Deutschland und Chile engagiert und seinen Fokus auf Bildungsprojekte im Tierschutz legt.

FinnDomingo ist der schwarze Hund im Vereinslogo. Er existiert wirklich, dieser freundliche vierbeinige Chilene, und ohne ihn wäre unser Verein vielleicht nie gegründet worden. Domingo hieß er in Chile, Finn heißt er heute – und seine Geschichte sagt viel darüber, was Mensch und Tier füreinander bedeuten, im Guten wie im Schlechten.

Komplett abgemagert, wundgelegen und räudig, so fand man den Welpen an einem Sonntag im April 2017, irgendwo in einem Gestrüpp in Concepción, der zweitgrößten Stadt von Chile. In diesem Land gibt es fünf bis zehn Millionen „Straßenhunde“. Der Großteil ihrer Welpen sowie alte, kranke und verletzte Tiere leiden und sterben meist unbemerkt oder unbeachtet von der Bevölkerung. Aber zunehmend mehr Menschen wollen dieses kollektive „Wegschauen“ nicht länger hinnehmen. Zu ihnen gehören die Schwestern María de los Ángeles und Valentina Ruiz Cisternas, die vor über sechs Jahren eine Rettungsstation gründeten, das Refugio Patitas Sin Hogar („Zuflucht für Pfötchen ohne Heim“), in dem sie ausgesetzte und misshandelte Tiere gesund pflegen, sie impfen und kastrieren lassen und ihnen dann ein liebevolles neues Zuhause suchen.

Das Glück wollte es, dass der kleine, fast verhungerte Domingo ausgerechnet von einer Helferin dieser Station gefunden wurde. Und dass er dann von einem deutschen Studenten adoptiert wurde und nun als Finn sein Hundeleben in Deutschland genießt.

Finns neue Familie gründete schließlich Anfang 2018 gemeinsam mit einigen Freunden den gemeinnützigen Verein FinnDomingo e.V., denn eins war uns klar: Mit der Rettung eines Hundes allein ist noch keins der eigentlichen Probleme gelöst. Deshalb unterstützt FinnDomingo e.V. nicht nur das Refugio Patitas Sin Hogar über Spenden, sondern hat die Projektreihe „Voneinander lernen“ ins Leben gerufen, die über Bildungsprojekte den Erwerb und den Austausch von Wissen und „good practices“ in Tierhaltung, Tierpflege und Tiergesundheit fördert.

Außerdem bildete die deutsch-chilenische Partnerschaft zwischen FinnDomingo e.V. und dem Refugio Patitas Sin Hogar den Grundstein für ein Netzwerk von inzwischen neun Tierschutzorganisationen, die gerade in diesem extrem schwierigen „Coronajahr“ gelernt haben, wie wertvoll es ist, zusammen und nicht allein (oder gar gegeneinander) zu arbeiten.

FinnDomingo e.V. fungiert in dem Prozess als Vermittler, Organisator und fachlicher Ideengeber. Ziel ist es, dass sich in den kommenden Jahren möglichst viele chilenische Tierschutzorganisationen zusammenschließen und einen nationalen Dachverband gründen. Damit soll dem Thema verantwortungsvolle Tierhaltung endlich mehr Gewicht in der chilenischen Politik und Gesellschaft verliehen werden.

Alexander (Projektpate)

Arche Noah Teneriffa e.V.
Wir werden “biblisch”.
Denn wir haben eine Arche aufgenommen.Die Arche Noah Teneriffa e.V. Sie kümmern sich dort, wo andere Menschen Urlaub machen und sich erholen, um Hunde und Katzen in Not.
Sie retten sie, sie pflegen sich, sie versorgen sie. Und wenn es geht, finden sie auch die passenden Menschen für sie.
Doch sie tun mehr. Aufklärung der Bevölkerung, Kastrationsprojekte, Bewirtschaftung ihres Gnadenhofes, Aufdecken von Tierquälerei.
Immer über die eigene Kraft hinaus, immer am Limit, aber immer mit vollem Einsatz und einem Sack voll Liebe im Herzen.
Auch Ute und Elmar Lobüscher, die Gründer des gemeinnützigen Vereins, waren 1990 Urlauber auf der Insel.
Der Schock saß tief, dass neben soviel Luxus und Pracht, in einer wunderschönen Natur so viel Leid am Tier herrscht.
der Urlaub gelaufen, der Tierschutzgedanke geboren und dann starteten sie durch.
Bis heute.
Airliner4Animals e.V.wird nun künftig auch dieses Projekt unterstützen und wir freuen uns sehr darüber.
Wenn Ihr das gut findet, was wir machen, dann helft uns, schenkt uns ein LIKE für die Facebookseite, teilt unsere Beiträge und noch besser: Werdet Mitglied bei uns und/oder spendet eine Kleinigkeit!
Die Tiere weltweit danken Euch von Herzen!

Animal Asia Foundation e.V.:

Ich möchte Euch heute gerne Cotton Blossom vorstellen, die Ende Juni / Anfang Juli von Animals Asia gerettet wurde 
Für die meisten von uns dürften Isolation und Eingesperrtsein völlig neue Erfahrungen darstellen – für diese einsame Bärenseele an der Grenze der Provinz Gia Lai in Vietnam waren Isolation, Angst, Leid und Schmerz alles, was sie kannte – so lange sie zurückdenken konnte… mindestens 14 Jahre lang hatte man sie in einem rostigen Gitterkäfig gefangen gehalten und immer wieder schmerzhaften Galle-Extraktionen unterworfen – ihrer Freiheit und Würde beraubt.
Und dann ein weiterer Tiefschlag: Buchstäblich Stunden vor dem Aufbruch des Rettungsteams zu ihrer Rettung haben die Corona-bedingten Reisebeschränkungen die erste Rettungsmission vereitelt. Frustriert von dieser Verzögerung hat das Team des Animals Asia
Rettungszentrums einen Kapok- (oder, wie es in Asien genannt wird) einen Baumwollblütenbaum auf dem Gelände des Bärenrettungszentrum Vietnam gepflanzt – als Zeichen ihres Versprechens an diese Bärin, sie keinesfalls zu vergessen oder im Stich zu lassen. Drei Monate später konnte das Team dieses Versprechen endlich einlösen und diese einsame Bärin, die nun den Namen „Cotton Blossom“ (Baumwollblüte) trägt retten.
Mit diesem Einsatz des Notfall-Rettungsteams von Animals Asia begann ein völlig neues Leben für Cotton Blossom. Eine ganze Palette neuer Geschmackseindrücke, Empfindungen und Erfahrungen erwarteten sie – in einer neuen, aufregenden Umgebung mit neugierigen, verspielten Freunden… Mit ganz viel Liebe und Zeit, so hoffen wir, werden all der Schmerz, die Wut und die Angst, die sie empfand, nach und nach verblassen – bis sie nur noch in ferner Erinnerung liegen…
Nach der erforderlichen 45-tägigen Quarantäne ist sie nun umgezogen in ihre neue Behausung und lernt die Nachbarn kennen.
Sie erhielt ebenfalls ihren ersten Gesundheitscheck, damit das Tierärzte Team von Animals Asia die Schäden bestimmen kann, die zwei Jahrzehnte in einem Metallkäfig in ihrem Körper hinterlassen haben. Es war klar, dass sie einmal ziemlich Übergewicht hatte da sie viel schlabberige Haut hat, vor allem am Bauch und dem Hinterteil aber jetzt ist sie ziemlich dünn. Sie hatte auch eine Zahnerkrankung und man musste ihr einige Zähne ziehen, was wohl der Grund für ihr Untergewicht war. Das Essen tat ihr wohl weh, aber jetzt fühlt sie sich sicher schon viel besser und wird mit guter und vielfältiger Nahrung sicher auch wieder zunehmen und eine ganz besonders schöne Bärin sein.
Ihr Geist scheint ungebrochen zu sein, denn Cotton Blossom ist eine durch und durch ruhige und liebenswürdige Bärin.
In diesem kurzen Video könnt Ihr sehen wie sie freiwillig von ihrem Gefängnis in den Transportkäfig geht, den Gesundheitscheck und ihr erstes Treffen mit neuen Freunden. Tierärztin Rachel spricht von Haus 9 des Bärenrettungszentrum Vietnam, Cotton Blossoms neues Zuhause.
(Maren, Projektpatin)
 
***********************************************************************

Wer sind wir?

Airliner4Animals wurde von engagierten Flugbegleitern und Freunden gegründet. Auf unseren Reisen werden wir immer wieder mit schönen, aber leider auch mit traurigen und manchmal entsetzlichen tierischen Erlebnissen konfrontiert:

Streunende und halb verhungerte Hunde in Indien, Ägypten, Mauritius und all den anderen Urlaubsparadiesen dieser Welt, schlimme Zustände in den Tierheimen in Rumänien, Bulgarien und Ungarn, das Hundeschlachten in China für das Festival in Yulin und zur Pelz- und Lederproduktion. Die Liste lässt sich unendlich fortführen.

Allzu oft fühlen wir uns hilflos, können außer Füttern und Streicheln nicht viel tun. Aber immer wieder begegnen uns auch Menschen vor Ort, die sich mit Herzblut und Engagement für diese Tiere einsetzen:

Sie bauen neue Shelter , um Tieren Schutz zu bieten, Hundefleischfarmen in China werden aufgekauft und geschlossen, Hunde und Katzen werden versorgt, kastriert, manchmal vermittelt, und Vieles mehr!

Wir möchten diese Menschen gerne mit unserem Verein unterstützen. Aufgrund unserer Reisetätigkeit haben wir die Möglichkeit Organisationen und Tierschützer vor Ort zu besuchen und dort aktiv zu werden. Wir können helfen, aber auch überprüfen, ob Spendengelder sinnvoll und ohne Verschwendung eingesetzt werden. Jedes Projekt, das wir unterstützen, wird von uns persönlich ausgewählt und betreut. So stellen wir sicher, dass eure Spendengelder auch da ankommen, wo sie hinsollen – zu den Tieren.

100% aller Spendengelder und Fördermitgliedsbeiträge werden vor Ort in den Projekten zum Wohle der Tiere eingesetzt. Personalkosten sind dabei ausgeschlossen.

Unsere Stärke besteht darin, uns zu vernetzen und andere Menschen- egal ob “Flieger” oder “Nicht-Flieger” für unsere Idee zu begeistern. Innerhalb kürzester Zeit haben wir bereits mehr als 500 Mitglieder gewonnen und können so ganz stolz sein und bereits einigen Projekten erste Gelder zukommen lassen. Helfen bedeutet bei uns: Das Projekt besuchen, betreuen, dokumentieren mit Bilder und Videos und berichten, was mit allen Spenden und Fördergeldern alles Tolles passieren kann.

Auf Menüpumkt “Über uns” klicken und noch viel mehr über uns lesen!

–> Mitglied werden: https://goo.gl/oed2KA

***********************************************************

Wir sind jetzt auch bei “teaming”

Diesen einen (zusätzlichen) EURO im Monat…hat den nicht vielleicht jeder und jede von uns übrig? Auch wenn man kein Mitglied ist und uns mit einem symbolischen Obulus unterstützen will, so habt Ihr jetzt die Möglichkeit:

Wir sind nun auch (endlich) bei teaming angemeldet! Einen Klick auf den Link, 2, 3 weitere Klicks und Ihr seid dabei. Überlegt mal, wenn wir 500 Menschen hätten, die jeden Monat auf 1 EURO zu unseren Gunsten verzichten, dann hätten wir wesentlich mehr Geld für:

-Kastrationen
-Futter
-Medikamente
-Tierarztkosten
-Notfälle

************************************************************************

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

  

 

************************************************************************

 

Aktuelle News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Als Mondbär Jeffrey 2017 von einer vietnamesischen Gallefarm befreit wurde, waren die Retter vom Anblick seiner verstümmelten Zunge schockiert.
Jeffrey hatte große Probleme beim Fressen. Die näheren Untersuchungen ergaben, dass ihm zwei Drittel der Zunge fehlen. Es muss eine traumatische Verletzung gewesen sein.
Mittlerweile hat sich Jeffreys Leben komplett verändert.
Er ist befreit von dem winzigen Käfig und den Eisengittern, die ihn für so lange Zeit von einem lebenswerten Leben trennten. Er ist frei von den Schmerzen, die er vor seiner dringend nötigen medizinischen Versorgung jahrelang gehabt haben muss. Statt isoliert, lebt er heute in einem großen semi-naturbelassenen Außengehege mit vielfältigen Nahrungsangeboten, Freunden und allerlei schönen Überraschungen, die seinen Alltag bereichern. Es ist ein lebenswertes Leben voll Glück und Freude.
Dennoch kann ihm kein Doktor der Welt die Zunge zurückgeben. Jeffrey hat gelernt, mit seinem Handicap umzugehen und seine Pfleger tun, was sie können, um es ihm einfacher zu machen.
Im Rettungszentrum von Animals Asia hat Jeffrey neue Freunde gefunden. Sein liebster Raufpartner – insbesondere für den Pool – ist Humphrey (unten auf einem der Fotos). Aber auch mit Jane und Xanadu, die auf der Farm über Jahre hinweg in den anliegenden Käfigen lebten, verbindet ihn weiterhin ein inniges Verhältnis
Fotos sind Eigentum von Animals Asia.

(Maren, Projektpate für Animals Asia Deutschland)

Airliner4Animals ist KEIN Tierschutzverein, der Tiere oder Flugpatenschaften vermittelt.
Wir sind ein Förderverein, der u.a. Geld sammelt für andere Tierschutzvereine, die sich um Tiere kümmern.
Mit Eurer Mitgliedschaft könnt IHR so vielen Tieren weltweit helfen:
goo.gl/oed2KA
Natürlich freuen wir uns auch über jede kleine oder größere SPENDE:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder
PAYPAL: donate@airliner4animals.com
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Tierschutzpreis 2018
www.airliner4animals.com
...

Comment on Facebook

Einer weniger der leidet ❤🙏 es ist auf Wahnsinn was den Tieren für unendliches Leid zugefügt wird 😢

Bei diesem Thema fehlen mir einfach die Worte, möchte mich dennoch ganz herzlich bei allen Beteiligtdn bedanken!

Dieser Scheiss mit dem Gallensaft ist auf wieder nur humbock.Dafür müssen wieder soviel Bären leiden wegen nichts. Traurig.Gott sei Dank wurden sie schon mal gerettet.❤❤❤❤

View more comments

Gekämpft und doch verloren…R.I.P. Kalli😢😭🌈🌈

Grosse Trauer im GNADENHOF GOLLACHOSTHEIM

Der achtjährige Hund Kalli, auch liebevoll ‚Büffelchen‘ genannt, hat gegen seine schwere Krankheit verloren....
Trotz aufwendigster Therapie, die von Sponsoren finanziert wurden, konnte er nicht mehr gerettet werden. Der Lymphdrüsenkrebs war einfach zu massiv. Kalli hat sich dauerhaft erbrochen und wollte auch nicht mehr fressen, wurde immer schwächer. So wurde er von seinem Leiden erlöst. Gestern ging er über die Regenbogenbrücke.

Unsere Herzen sind gebrochen, besonders Susannes, hat sie ihn doch innigst geliebt.

Jeder, der mal ein Tier hat gehen lassen müssen, weiß, was Susanne und Martin jetzt durchmachen.

Ein kleiner Trost bleibt: Er konnte noch zwei Jahre erleben, was es heißt, geliebt zu werden und den Menschen zu vertrauen. Aus dem misshandelten, schwerkranken Hund, der im Gnadenhof ankam, war ein fröhlicher Bub geworden, der alle zum Lachen brachte.

Wir bedanken uns besonders bei Diana und Bettina Sommerbauer, die mit der Finanzierung der alternativen Therapie versucht haben, sein Leiden zu bessern!

Kalli, du Büffel und ungestümer, lieber Hund, ich werde dich vermissen. Wer klaut denn jetzt meinen Kuchen, wenn ich mal wieder zu Besuch bin? 😢😢

Traurige Grüße
Susanne Oberheidtmann ( Projektpatin Gnadenhof)

Wir sind kein Tierschutzverein, der Tiere oder Flugpatenschaften vermittelt.
Wir sind ein Förderverein,der u.a. Geld sammelt für andere Tierschutzvereine, die sich um Tiere kümmern.

Jede Mitgliedschaft oder Spende hilft, das wir weltweit Tieren helfen können. Es liegt in eurer Hand. Bitte helft und unterstützt uns.
Anmeldelink:
goo.gl/oed2KA

Wenn ihr Spenden möchtet, egal ob große oder kleine Beträge:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder
PAYPAL: donate@airliner4animals.com
...

Comment on Facebook

run free du goldene seele und grüß mir meine liebsten da oben....unser timmy hatte auch nicht lange bei uns und dann auch diese diagnose 🙁

Fliege in den Himmel kleiner Engel 🙏♥️😞

Komm gut über die Regenbogen Brücke 🕯

RIP Kalli💔🐾🌹😥

Komm gut rüber. Jetzt musst Du nicht mehr leiden😢

Komm gut rüber süße Fellnase...!! 😓

Komm gut rüber🌈 Das wichtigste ist dass man alles versucht hat, ihm Liebe gegeben hat und auch wenn es am Ende nicht gereicht hat, er durfte noch ein schönes Leben haben mit Menschen die ihn liebten ♥️ Mir tut das sehr leid 😓

Kalli ist gegangen, umgeben von Frieden und eurer Liebe, darum ist es gut so, wie es ist. Danke euch allen, die ihn noch 2 Jahre glücklich gemacht haben.

Erlösung ist manchmal Gnade.Ich habe das auch bald vor mir .Wir tun alles was möglich ist.Noch geben wir nicht auf aber es ist immer eine Gradwanderung. R.I.P. Kalli

Es tut mir sehr Leid, dass Euer "Büffelchen" gestorben ist 😥. Ihr habt mein größtes Mitgefühl 💛. Alice

RIP Kalli 🙏😘

Gute Reise kleine Seele und komme gut über die Regenbogen Brücke 😭😭🌈🌈❤️

Das tut mir sehr leid. R.I.P. gute Reise. 😭

Komm gut an am Ende des Regenbogens kleiner Engel 🌈😢

R.I.P. Lieber Kalli grüß mir meine zwei Fellnase und lass es dir dort gut gehen

😪🖤

Fliege mit den Engeln Kalli 💝😢

💔💔💔😪

Rip kleine Fellnase 🌈😢

View more comments

Wenn aus Wölfchen Wölfe werden

Wochenlang hatten unsere chilenischen Partner vom Refugio Patitas Sin Hogar Anfang des Jahres 2020 versucht, den weißen Junghund zu fangen, der offenbar in eine Drahtschlinge geraten war, sich losgerissen hatte und danach längere Zeit mit der Schlinge um den Hals herumlief, die sich tief in Haut und Muskeln schnitt.

Lobito („Wölfchen“) gehörte zu einer Familie verwilderter Hunde, die sich ihr Futter auf der Müllhalde suchte oder in den waldigen und ländlichen Gebieten rund im Chiguayante erjagte. Als es endlich gelang, Lobito mittels Betäubungspfeil zu fangen, war er rund acht Monate alt und extrem scheu. Es dauerte lange, bis die Wunde geheilt war, und in dieser Zeit fasste Lobito Vertrauen zu Menschen. Schließlich gelang es sogar, für ihn ein Zuhause auf einem kleinen Bauernhof zu finden - und die Freude war riesig - denn große Hunde haben generell deutlich schlechtere Chancen auf Vermittlung.

Nun hatte zwar sein neuer Mensch großen Gefallen an dem weißen, schäferhundartigen Lobito gefunden und hielt ihn auch verabredungsgemäß nicht an der Kette. Ansonsten kümmerte er sich aber leider offensichtlich nicht groß um den Hund oder dessen Erziehung. So kam, was kommen musste – und aus dem Wölfchen wurde ein Wolf. Kurz vor Weihnachten begann Lobito, wenn er alleine war, Hühner zu reißen und tötete schließlich auch ein Schaf.

Empört beschuldigte der Mann das Refugio für den Verlust und drohte, er werde „das Problem lösen“, wenn nicht augenblicklich jemand den Hund abholen käme. Normalerweise hätten die Tierschützerinnen sich sofort auf den Weg zu Lobito gemacht, denn sie wissen, dass solche Drohungen sehr ernst zu nehmen sind. Da sich aber so schnell absolut keine Notunterkunft finden ließ, beschlossen sie, den Kampf aufzunehmen. Sie waren wild entschlossen, rechtliche Schritte einzuleiten und massiv auf deren Durchsetzung zu dringen und schafften es tatsächlich, den Mann zum Einlenken zu bewegen. Er brachte Lobito zu seinen Eltern, die nicht auf dem Land leben. Ob es ihm dort gut geht, diesem großen, bewegungsfreudigen und immer noch scheuen Tier, ist die Frage. Aber zumindest ist erst einmal Zeit gewonnen, ein bessere Heimat für Lobito zu finden.

Danke an das Refugio Patitas Sin Hogar in Chiguayante.
www.refugiopatitasinhogar.com/inicio.php

Wir sind KEIN Tierschutzverein, der Tiere oder Flugpatenschaften vermittelt.
Wir sind ein Förderverein, der u.a. Geld sammelt für andere Tierschutzvereine, die sich um Tiere kümmern.
Mit Eurer Mitgliedschaft könnt IHR so vielen Tieren weltweit helfen:
goo.gl/oed2KA
Natürlich freuen wir uns auch über jede kleine oder größere SPENDE:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Tierschutzpreis 2018
www.airliner4animals.com
...

Ihr Lieben,

der folgende Post steht unter dem Motto:

Einkaufen und dadurch Gutes tun.

Amazon gibt angemeldeten Organisationen 0,5% der Einkaufssumme Ihrer qualifizierten smile.amazon.de-Käufe weiter, ohne Extrakosten für euch.

smile.amazon.de ist dasselbe Amazon, das ihr bereits kennt. Dieselben Produkte, dieselben Preise, derselbe Service.

Ihr wählt eine Organisation aus und beginnt euren Einkauf auf smile.amazon.de.

Am besten ihr speichert euch den folgenden Link gleich unter Favoriten ab, und teilt dies auch mit euren Freunden, die regelmäßig bei Amazon bestellen - somit könnt ihr OHNE jeglichen Mehraufwand weiter online shoppen, lasst dabei aber einige Tierherzen höher schlagen!❤️

smile.amazon.de/ref=smi_ge_rl_rd_gw?_encoding=UTF8&ref_=smi_chpf_redirect&ref_=smi_ext_ch_37-006-...

Danke,
eure Julia
...

Ihr Lieben,  der folgende Post steht unter dem Motto:  Einkaufen und dadurch Gutes tun.  Amazon gibt angemeldeten Organisationen 0,5% der Einkaufssumme Ihrer qualifizierten smile.amazon.de-Käufe weiter, ohne Extrakosten für euch.  smile.amazon.de ist dasselbe Amazon, das ihr bereits kennt. Dieselben Produkte, dieselben Preise, derselbe Service.  Ihr wählt eine Organisation aus und beginnt euren Einkauf auf smile.amazon.de.  Am besten ihr speichert euch den folgenden Link gleich unter Favoriten ab, und teilt dies auch mit euren Freunden, die regelmäßig bei Amazon bestellen - somit könnt ihr OHNE jeglichen Mehraufwand weiter online shoppen, lasst dabei aber einige Tierherzen höher schlagen!❤️  https://smile.amazon.de/ref=smi_ge_rl_rd_gw?_encoding=UTF8&ref_=smi_chpf_redirect&ref_=smi_ext_ch_37-006-10661_cl  Danke, 
eure Julia

Comment on Facebook

Mach ich schon lange.

Erledigt ✔

View more comments

Wir haben schon oft über die Probleme berichtet die Anna's care for stray dogs-non profit organisation mit den Bewohnern des Ortes hat.

Anna erfährt immer wieder verbale und zum Teil auch körperliche Angriffe von Bewohnern des Ortes, teilweise sogar von ihren Nachbarn. Sie wollen nicht, dass sie die hungrigen Streuner des Ortes füttert, rufen sie aber andererseits nachts an, damit sie Hunde abholt und aufnimmt. Sie beschimpfen sie, weil sie sich um die Tiere kümmert und verstehen nicht, dass sie noch mehr Streuner hätten, das Elend noch größer wäre, wenn Anna nicht so viel kastrieren würde.
In diesem Video berichtet sie darüber, dass ihr in der vergangenen Nacht ein fremder Hund, der eigentlich auf der Straße lebt, zu 4 anderen Hunden in den Zwinger geworfen wurde.“Gott sei Dank“ ist das Rudel ruhig geblieben und hat den unfreiwilligen Eindringling nicht angegriffen. Eine Welpe hat im letzten Sommer mit ihrem Leben bezahlen müssen, weil ihr Besitzer sich ihrer auf diese Weise entledigt hat.

Es ist Anna und dem Adoptionsteam gelungen, die Anzahl der Hunde im Shelter massiv zu reduzieren aber nicht alle.

Bitte schaut auch auf unsere Seite „ Annas care for adoption“ und teilt DORT die Beiträge.

Eure Nicole Schumacher ( Projektpatin von Annas care for stray dogs)

Airliner4animals sind kein Tierschutzverein, der Tiere oder Flugpatenschaften vermittelt.
Wir sind ein Förderverein,der u.a. Geld sammelt für andere Tierschutzvereine, die sich um Tiere kümmern.

Jede Mitgliedschaft oder Spende hilft, das wir weltweit Tieren helfen können. Es liegt in eurer Hand. Bitte helft und unterstützt uns.

Anmeldelink:
goo.gl/oed2KA

Wenn ihr Spenden möchtet, egal ob große oder kleine Beträge:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Ausgezeichnet mit dem deutschen Tierschutzpreis 2018.
...

Comment on Facebook

Die Frau kämpft schon lange alleine. Das ist einfach unglaublich und die sie attackieren ,gehören zur Polizei. Aber wahrscheinlich ist es denen egal. Ich helfe gerne mit einer kleinen Spende. Bitte teilen.

Where is the Police?????

Unfassbar... 😰

Leider ist es fast überall in Griechenland oder anderen Ländern so. Tierschützer werden massiv angegriffen.

🥺🥺🥺🥺😥😥😥😥

Shame on them🤮🤮 stupid stupid stupid ....

Geteilt... Und natürlich kommt auch von uns eine Spende ❤️

View more comments

Load more