AIRLINER 4 ANIMALS E.V.

#ichbindabei+++#wirsinddabei

In einer Zeit und in einer Welt, in der zurzeit Vieles auseinanderbricht, möchten wir ein Statement setzen und sagen: Wir sind dabei- dabei, weiter hinzuschauen, weiter Tieren zu helfen, weiter Tiere zu retten.

Gerade jetzt müssen wir weiter für sie da sein. Auch nach der Krise. Unser Ziel wird nach wie vor sein, aus dieser Welt, eine bessere zu machen.

Tiere- zumindest unsere Liebsten daheim sind immer loyal und treu zu uns- und deswegen bedanken wir uns mit diesem Song, der richtig gut zu uns allen passt, bei allen, die hier mitgewirkt haben, aber auch bei allen, die uns unterstützen.

Titel: Thankful /Interpret: Lane McCray          <Mit freundlicher Genehmigung durch McCray Records>       

ISRC-Code: DE-WG1-17-00023. Komponisten: Richard Page, Carole Bayer Sager, David Foster Texter: Richard Page, Carole Bayer Sager, David Foster. ℗McCray Records under exclusive license to WunderLand Records. © Songs of Universal Inc, Begonia Melodies, Inc, Peermusic III LTD, Fozbeats Music, BMG Gold Songs, Little Dume Music, Carole Beyer Sager Music, Universal MCA Music Publishing,BMG Rights Management GmbH

Gerade jetzt!!!!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Online shoppen in mehr als 6000 Onlineshops, keinen Cent mehr bezahlen aber gleichzeitig Geld an Airliner4Animals e.V. spenden.

Ja!!!!!!!!!!!!!!

Das geht!!!!!!!!!!!!

Einfach hier links auf das Bild klicken, Shop suchen und los geht´s.

Jetzt spenden

ODER einfach auch direkt spenden!

 

 

 

Bereits mit einem Euro im Monat, der auch zu hundert Prozent bei uns ankommt, kann man uns unterstützen über TEAMING.

SEI MIT DABEI. Den einen Euro im Monat hat doch jeder übrig oder?

********************************************************************************************************

Wer sind wir?

Airliner4Animals wurde von engagierten Flugbegleitern und Freunden gegründet. Auf unseren Reisen werden wir immer wieder mit schönen, aber leider auch mit traurigen und manchmal entsetzlichen tierischen Erlebnissen konfrontiert:

Streunende und halb verhungerte Hunde in Indien, Ägypten, Mauritius und all den anderen Urlaubsparadiesen dieser Welt, schlimme Zustände in den Tierheimen in Rumänien, Bulgarien und Ungarn, das Hundeschlachten in China für das Festival in Yulin und zur Pelz- und Lederproduktion. Die Liste lässt sich unendlich fortführen.

Allzu oft fühlen wir uns hilflos, können außer Füttern und Streicheln nicht viel tun. Aber immer wieder begegnen uns auch Menschen vor Ort, die sich mit Herzblut und Engagement für diese Tiere einsetzen:

Sie bauen neue Shelter , um Tieren Schutz zu bieten, Hundefleischfarmen in China werden aufgekauft und geschlossen, Hunde und Katzen werden versorgt, kastriert, manchmal vermittelt, und Vieles mehr!

Wir möchten diese Menschen gerne mit unserem Verein unterstützen. Aufgrund unserer Reisetätigkeit haben wir die Möglichkeit Organisationen und Tierschützer vor Ort zu besuchen und dort aktiv zu werden. Wir können helfen, aber auch überprüfen, ob Spendengelder sinnvoll und ohne Verschwendung eingesetzt werden. Jedes Projekt, das wir unterstützen, wird von uns persönlich ausgewählt und betreut. So stellen wir sicher, dass eure Spendengelder auch da ankommen, wo sie hinsollen – zu den Tieren.

100% aller Spendengelder und Fördermitgliedsbeiträge werden vor Ort in den Projekten zum Wohle der Tiere eingesetzt. Personalkosten sind dabei ausgeschlossen.

Unsere Stärke besteht darin, uns zu vernetzen und andere Menschen- egal ob “Flieger” oder “Nicht-Flieger” für unsere Idee zu begeistern. Innerhalb kürzester Zeit haben wir bereits mehr als 500 Mitglieder gewonnen und können so ganz stolz sein und bereits einigen Projekten erste Gelder zukommen lassen. Helfen bedeutet bei uns: Das Projekt besuchen, betreuen, dokumentieren mit Bilder und Videos und berichten, was mit allen Spenden und Fördergeldern alles Tolles passieren kann.

Auf Menüpumkt “Über uns” klicken und noch viel mehr über uns lesen!

–> Mitglied werden: https://goo.gl/oed2KA

***********************************************************

Notfalltopf-Spendenaufruf unseres Vorsitzenden

Die entsprechende Spendenaktion auf Facebook ist zwar bereits beendet aber unser Notfalltopf darf gern immer aufgefüllt werden. Er ist ein Herzstück der Vereinsphilosophie mit Sicherheit einer der Gründe, warum man unseren Verein bereits 2018 nach nicht mal 2 Jahren nach der Gründung mit dem Deutschen Tierschutzpreis ausgezeichnet hat.

Einfach bei jeder Spende Stichwort Notfalltopf angeben!!!

*********************************************************************************

Airliner4Animals e.V.

************************************************************

Wir sind jetzt auch bei “teaming”

Diesen einen (zusätzlichen) EURO im Monat…hat den nicht vielleicht jeder und jede von uns übrig? Auch wenn man kein Mitglied ist und uns mit einem symbolischen Obulus unterstützen will, so habt Ihr jetzt die Möglichkeit:

Wir sind nun auch (endlich) bei teaming angemeldet! Einen Klick auf den Link, 2, 3 weitere Klicks und Ihr seid dabei. Überlegt mal, wenn wir 500 Menschen hätten, die jeden Monat auf 1 EURO zu unseren Gunsten verzichten, dann hätten wir wesentlich mehr Geld für:

-Kastrationen
-Futter
-Medikamente
-Tierarztkosten
-Notfälle

************************************************************************

 

Es gibt sehr viele Möglichkeiten (auch ohne eigenen finanziellen Aufwand), wie Ihr uns unterstützen könnt. Bitte unbedingt diesem Link folgen:

hier

************************************************************************

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

************************************************************************

Oft gefragt, jetzt endlich auch online erhältlich. Unser Sponsor von TiedUp bietet in seinem Onlineshop unsere Fanartikel an. Der Erlös geht zu 100% an Airliner4Animals e.V.

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2Jgmvzd kaufen.

************************************************************************

DRINGEND SPONSOREN GESUCHT!

Bei Interesse bitte melden unter backoffice@airliner4animals.com

WELCHES GESCHÄFT ERKLÄRT SICH BEREIT, UNSERE SPENDENDOSEN AUFZUSTELLEN?

Bei Interesse bitte melden unter backoffice@airliner4animals.com

************************************************************************

Aktuelle News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Facebook Posts

This message is only visible to admins:
Problem displaying Facebook posts. Backup cache in use.

Error: Error validating access token: The session has been invalidated because the user changed their password or Facebook has changed the session for security reasons.
Type: OAuthException
Click here to Troubleshoot.

Wenn man sich entschließt einen Hund aus dem Tierschutz zu adoptieren, entschließt man sich auch dazu die Verantwortung für dieses Leben zu übernehmen. Im Gegenzug, wird man mit Treue, Loyalität, und einer tiefen Freundschaft belohnt, die nur zwischen Mensch und Hund möglich ist.

Es ist leider so, dass man nie wirklich weiß, was ein Secondhand Hund in seinem Leben bereits alles durchmachen musste und wie lange es dauern wird, bis er im neuen Leben seelisch “ankommt.". Deshalb ist es besonders wichtig, daß man dem Tier in den ersten 4 – 6 Monaten Zeit gibt, nicht bedrängt und vor allem korrekt sichert!

Täglich entlaufen viele adoptierte Hunde nach der Ankunft ins neue Leben, weil Adoptanten das Thema Sicherheit nicht ernst genug nehmen. Und leider viel zu oft endet dies in tagelangen Suchaktionen und leider auch mit dem Tod des Tieres. Die Traurigkeit und Frustration der Tierschützer, wenn man solche Nachrichten zu lesen oder hören bekommt, ist verständlich.

Bei Angels Without Wings - Tierrettung ist dieses Thema ein sehr wichtiger Punkt des Vermittlungsgespräches und Interessenten werden ausführlich über die notwendigen Sicherungsmaßnahmen informiert. In den ersten Monaten sollte das Tier, nur mit Leine und Geschirr mit doppelter Sicherung ausgeführt werden (mit nur einem üblichen Geschirr kann sich ein Hund ratzfatz herauswinden) oder mit einem Sicherheitsgeschirr, welches einen dritten Gurt hat und ein Herauswinden unmöglich macht.

Aus diesem Grunde entschieden sich die Tierschützerinnen ab Anfang dieses Jahres, die vermittelnden Hunde nur noch mit passenden Sicherheitsgeschirren und Halsbänder ausreisen zu lassen. Der Adoptant ist nicht auf sich gestellt das richtige Sicherheitsgeschirr in der richtigen Größe zu besorgen, was in der Vergangenheit nicht immer geklappt hat.

Viele Hunde sind nach der Ankunft unsicher und müssen sich in der neuen Umgebung zurechtfinden. Manche müssen die ersten Tage sogar ins Freie getragen werden. Die meisten Hunden kennen nichts weiter als das Leben im Zwinger, an der Kette in einem Hinterhof oder auf der Straße! Fremde Menschen, laute Umgebungen – damit wird ein neu angekommener Hund sehr schnell überfordert und einige versuchen sich aus dieser Situation zu “befreien”.

Aus diesem Grunde ist es regelrecht fahrlässig in den ersten 4 – 6 Monaten mit einem nicht ausreichend gesicherten Hund Gassi zu gehen oder gar abzuleinen. Ein Hund muss erst eine Bindung zu seinen Menschen aufbauen bevor man das Abrufen üben kann.

❗🙏 Unser dringender Appell an alle Adoptanten – bitte nehmt Euch zu Herzen was Eure Vermittler zu diesem Thema sagen! Sie wollen nicht schikanieren, Euch auf den Wecker gehen oder Euch bevormunden! Sie haben einfach Erfahrungen gemacht und möchten, dass die Vermittlung für den Hund als auch für Euch, ein freudiges Erlebnis ist und bleibt.
(Andrea Kirschner)

Airliner4Animals e.V. vermittelt selbst KEINE Tiere. Wenn es um Fragen zu einzelnen Tieren kommt, über die hier auf der Seite eventuell berichtet wird, dann bitte DIREKT an die Förderprojekte wenden!

Förderprojekte wie Angels Without Wings sind auf Eure Unterstütztung angewiesen -- bitte helft uns dabei Tiere in Not weiterhin helfen zu können - durch eine Mitgliedschaft oder Spenden an Airliner4Animals e.V. 🍀. Vielen Dank!

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018

Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Sehr wichtig, und jeder Hund hat ein Recht auf eine Macke, das haben wir doch auch!! Einfach Toleranz und Geduld üben, dann klappt das auch!

Bravo! Eine blitzgescheite Sache, die Nachahmer finden sollte!!! 👍

Klasse Aktion!!!

Jeder wünscht sich einen Schutzengel, oder etwa nicht?

Mir kamen die Tränen, als ich diese Nachricht gelesen habe, denn es ist wieder ein schöner Beweis, wieso die Arbeit mit Hunden so unglaublich besonders ist und wir stolz darauf sein können ein Teil davon zu sein.

Es geht um Hunter, ein Malinois, der zukünftig Babynashörner beschützen soll.
Nur wie wird dies gemacht?

Die Mitarbeiter des Waisenhauses „Rhino Orphanage“ arbeiten mit Rangern zusammen und haben begonnen, Hunter mit den Nashornbabys eines Waisenhauses mit auf Buschwanderungen mitzunehmen.
So kann Hunter im Rahmen seiner Ausbildung den Duft der Nashornbabys kennen lernen.
Hunter wird in Zukunft, wenn er Erfolg hat, nach Wildererzwischenfällen zum Aufspüren der Babys eingesetzt werden, falls die Rettungsteams sie nicht finden können.
Sie haben einige Testläufe gemacht, und es scheint, dass unser Junge weiß, worum es geht.
Hunter schnuppert an Mapimis Decke und macht sich in einem erstaunlichen Tempo auf den Weg, um Mapimpi zu finden.
Jedes Mal wieder ist man erstaunt über die Fähigkeiten der Malinois.
Hunters erstaunliches Einfühlungsvermögen in die Tiere des Waisenhauses setzt sich mit Mapimpi fort, denn sobald er einmal lokalisiert ist, bleibt Hunter so nah wie möglich an dem kleinen Nashorn dran und legt sich geduldig hin, während Mapimpi grast.
Er ist sein „Schutzengel“.

Lasst uns weiter gemeinsam Schutzengel für Nashörner und Elefanten sein, denn durch unsere Unterstützung hat es Airliner4animals geschafft SANParks k9 Watchdog, einen eigenen Spürhund zu finanzieren.
Unser Hund heißt Rambo Themba und ist unser großer Stolz. Er beschützt durch seinen unglaublichen Geruchssinn Nashörner und Elefanten gegen die Wilderrei.

(Projektpatin Melina Oschwald)

Vielen Dank für die tolle Arbeit:
www.careforthewild.co.za und für die tollen Bilder.

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein
... See MoreSee Less

Jeder wünscht sich einen Schutzengel, oder etwa nicht? 

Mir kamen die Tränen, als ich diese Nachricht gelesen habe, denn es ist wieder ein schöner Beweis, wieso die Arbeit mit Hunden so unglaublich besonders ist und wir stolz darauf sein können ein Teil davon zu sein. 

Es geht um Hunter, ein Malinois, der zukünftig Babynashörner beschützen soll. 
Nur wie wird dies gemacht? 

Die Mitarbeiter des Waisenhauses „Rhino Orphanage“ arbeiten mit Rangern zusammen und haben begonnen, Hunter mit den Nashornbabys eines Waisenhauses mit auf Buschwanderungen mitzunehmen.  
So kann Hunter im Rahmen seiner Ausbildung den Duft der Nashornbabys kennen lernen.  
Hunter wird in Zukunft, wenn er Erfolg hat, nach Wildererzwischenfällen zum Aufspüren der Babys eingesetzt werden, falls die Rettungsteams sie nicht finden können.  
Sie haben einige Testläufe gemacht, und es scheint, dass unser Junge weiß, worum es geht.  
Hunter schnuppert an Mapimis Decke und macht sich in einem erstaunlichen Tempo auf den Weg, um Mapimpi zu finden.  
Jedes Mal wieder ist man erstaunt über die Fähigkeiten der Malinois.  
Hunters erstaunliches Einfühlungsvermögen in die Tiere des Waisenhauses setzt sich mit Mapimpi fort, denn sobald er einmal lokalisiert ist, bleibt Hunter so nah wie möglich an dem kleinen Nashorn dran und legt sich geduldig hin, während Mapimpi grast. 
Er ist sein „Schutzengel“. 

Lasst uns weiter gemeinsam Schutzengel für Nashörner und Elefanten sein, denn durch unsere Unterstützung hat es Airliner4animals geschafft SANParks k9 Watchdog, einen eigenen Spürhund zu finanzieren.
Unser Hund heißt Rambo Themba und ist unser großer Stolz. Er beschützt durch seinen unglaublichen Geruchssinn Nashörner und Elefanten gegen die Wilderrei.

(Projektpatin Melina Oschwald) 

Vielen Dank für die tolle Arbeit: 
www.careforthewild.co.za und für die tollen Bilder. 

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den VereinImage attachmentImage attachment

All Life Matters Animal Sanctuary bedankt sich von ganzem Herzen für die Notfalltopfauszahlung (Post vom 11.6.).

Immer wieder war es einigen der Hunde gelungen Zäune zu untergraben, Löcher in die mit Sichtschutz verstärkten Bauelemente zu beißen. Sobald die Fluchtmöglichkeiten groß genug waren, gab es für die 65 Insassen kein Halten mehr und alles nutzte die Gelegenheit zur Flucht.

Der erste Weg führte immer zu den Pferdeställen und dann verteilte man sich über das gesamte Gelände von All Life Matters Animal Sanctuary.

Welch riesen Glück das Lorena, Keyur und ihr Team alle Ausreißer wieder sichern konnten und niemand zu Schaden gekommen ist. Einige, vor allem die ganz Kleinen, tummelten sich nämlich auch auf der vielbefahrenden Straße die bei ALM entlang führt.

Euch allen ist es zu verdanken das jetzt ein, hoffentlich, ausbruchsicherer Zaun gebaut werden konnte. Das Untergraben ist nicht mehr möglich, da ein tiefer Betonsockel gegossen und von außen zusätzlich Bleche angebracht wurden.

Wir hoffen, das es jetzt nicht mehr möglich ist , die sicheren Ausläufe zu überwinden.

Auf den Fotos sind einige der Schuldigen zu sehen.

Noch einmal vielen Dank vom gesamten Team von All Life Matters Animal Sanctuary.

Sabine Hanneck (Projektpatin All Life Matters Animal Sanctuary)

Dank der Notfalltopfauszahlung konnte eine riesen Last von den Schultern der guten Seelen auf Mauritius genommen werden.

Dank eurer Spenden und Mitgliedschaften ist so etwas überhaupt erst möglich.

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft Airliner4Animals e.V.
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF

PAYPAL: donate@airliner4animals.com
... See MoreSee Less

Die Vögel sind auf unsere Hilfe angewiesen

Täglich teils mehrfach erreichen uns aktuell Hilferufe von Tierschützern, Passanten und lieben Menschen, die Wildvögel gesichert haben oder Hilfe bei der Sicherung von verletzten Tieren brauchen.

Dank unserer Vernetzung und vieler Freiwilligen, die oft große Strecken fahren, ist es in vielen Fällen möglich, den Tieren zu helfen.
Es gibt im Tierschutz kein zu kleines Tier oder eines, dass es nicht wert ist, um sich zu kümmern.
Sie werden alle bei uns gesund gepflegt und aufgepäppelt.

Um dies alles finanzieren zu können brauchen wir Euch und Eure Unterstützung
Wir sind stolz und froh ein Projekt von Airliner4Animals e.V. zu sein. 🍀

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

(Stefanie Pfeifer, Tierschutzverein Kelsterbach e.V.)

Seid mit dabei und werdet
Mitglied im Verein Airliner4Animals e.V. 🍀

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Ann-Christin Tin Sharki Meyer

Heute gibt es mal ein schöne Geschichte fürs Herz von unserem Förderprojekt Taro Germany e.V. in der Türkei.

Es gibt immer wieder Momente, da kann man nur den Kopf schütteln und sich denken wie verrückt das Leben manchmal läuft.. So auch vor ein paar Tagen vor Ort in der Klinik, in der Taro Germany e.V. ihre kranken Hunde behandeln lassen.

Es war ein ganz normaler Tag und es herrschte in der Klinik der ganz normale Tagesbetrieb. Wegen dem warmen Wetter stand die Eingangstür auf und gegen Mittag kam eine Katze ganz alleine, laut miauend hinein gelaufen. Erst war das nicht besonders ungewöhnlich, da es dort auch nach Futter riecht. Es kommt daher öfter mal der ein oder andere Streuner vorbei, um sich was zu Essen abzuholen.

Aber das schreiende Kätzchen wollte nichts fressen. Kurz darauf wusste auch jeder warum. Die Kleine hatte Wehen und war kurz davor ihre Babys zu bekommen. Das sie schwanger war, war schwer zu übersehen aber dass sie JETZT, in dem Moment wo sie die Klinik betrat, ihre Kleinen bekommt, war dann doch sehr überraschend.

Verrückt oder? Sie wusste vermutlich nicht wo hin mit sich und ihren Schmerzen und hatte anscheinend kein Plätzchen gefunden, wo sie in Ruhe ihre Jungen zur Welt bringen kann. Ob sie wirklich Hilfe gesucht hat oder es Zufall war, dass sie genau die richtige Tür hinein gelaufen ist, sei mal so dahin gestellt. Die Hauptsache ist, dass sie in Sicherheit ihre Babys bekommen konnte.

Der frisch gebackenen Familie geht es sehr gut, die Geburt verlief problemlos und es wurden 3 gesunde Kitten, zwei grau getigerte und ein rotes. Die Katzenmami ist selbst noch eine ganz junge Dame und es war vermutlich ihr erster Wurf und sicher jetzt auch ihr letzter. Sie haben jetzt ein schönes Plätzchen in der Klinik, wo die Mama ihre Kleinen in Ruhe aufziehen kann, ohne täglich nach Futter und Schutz suchen zu müssen.

Sie hat einfach alles richtig gemacht, indem sie in die Klinik spazierte, um dort ihre Babys zu bekommen.❤️

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft Airliner4Animals e.V.:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Sie muss gespürt haben das sie da ihre Babys in Ruhe bekommen kann.❤❤❤❤

Wie süß ❤️💓❤️

Kluge Hundemami🐈❤

Wie wunderschön ❤❤❤❤

❤❤❤❤❤

View more comments

2 weeks ago

Airliner4Animals e.V.

Liebe Mitglieder und Freunde von
Airliner4Animals 🐾,
leider gibt es schlechte Nachrichten aus Ptolemaida 🇬🇷 von unserem Förderprojekt Anna's care for stray dogs-non profit organisation.

Anna ist wieder sehr krank 🤒.

Sie hat hohes Fieber, Schüttelfrost, musste sich mehrmals übergeben und hat wieder Gewicht verloren.
Wir machen uns große Sorgen um sie und befürchten, dass sie nicht mehr lange durchhält.
Sie ist alleine in diesem kleinen Bergdorf, die Bewohner beschimpfen sie regelmäßig und die schwere Arbeit im Shelter bereitet der zierlichen Anna gesundheitliche Probleme.

Sie hat nun Unterstützung und konnte dank einiger Geldspenden zwei Arbeiter bezahlen, die sich nun um die Hunde und das Tierheim kümmern bis sie wieder fit ist.

Wir Projektpaten wünschen Anna gute Besserung und hoffen, dass sie bald wieder gesund wird 💕💕
(Patti)

Auch wir von Airliner4Animals e.V. wünschen Anna eine gute Besserung- ihre Schützlinge brauchen sie !

Bitte unterstützt uns weiter, denn damit helft ihr Tierschützern auf der ganzen Welt 🙏🏼

Werdet Mitglied.
Ab 5€ seid ihr dabei.

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Gute Besserung 🍀💐🙏 wenn solche Menschen ausfallen ist es schlimm 😢 danke für eure Unterstützung 🐾❤

Ich wünsche ihr von Herzen alles erdenklich Gute 💖💖💖

Gute Besserung für Anna 💐 und den Helfern ein Dankeschön 👍

Gute Genesung und danke für die Unterstützung 💐👍

Gute Besserung und tausend Dank den Helfern 🍀🍀🍀🙏🙏🙏♥️♥️♥️

Wir wünschen Anna von Herzen eine gute Besserung 💖 ! Percy, Ede und deren Menschen 🐕🐈👧👦

Gute Besserung Anna 🍀

Gute Besserung und alles Gute 🍀🍀🍀

Gute Besserung, liebe Anna 🍀🙏🏻

Gute Besserung🐞☘

Gute Besserung❤🍀💐

Gute Besserung und vollständige Genesung! ❣🍀

Gute Besserung 💕🌹💞

Gute Besserung Anna,💕🍀🍀🍀

Gute Besserung 🍀🍀🍀🍀

Habt ihr nochmal die Email Adresse von Anna für eine direkte Überweisung?

🙏🍀💖

Gute Besserung ❤️🍀🙏🙋‍♀️🐕🐈🐾🌹

Gute Besserung, Anna 🙏🍀🍀🍀🍀🍀🍀

View more comments

KASTRIEREN !!!!
Unser Tierfreund Nèlio Santos Conceicao ist unermüdlich im Einsatz!

Katzen einfangen, in die Tierklinik zum Kastrieren bringen, nach wenigen Tagen die gesunden Katzen abholen, wieder an Ort und Stelle zurück bringen und frei lassen.

Die kranken Katzen werden bei Nèlio Zuhause gesund gepflegt, es werden Adoptanten gesucht. Diese sozialisierten Katzen kann man meist nicht mehr in das Katzenrudel integrieren, sie müssen vermittelt werden.

Was sich so einfach liest, ist in der Tat nicht einfach. Die Katzen sind meist wild und lassen sich nicht per Hand einfangen. Das heißt: Fallen aufstellen, ...warten!
Da braucht es viel Geduld und viel Freizeit die man dafür opfert.

Beim Umsetzen in die Boxen fängt man sich des öfteren Kratz -und Bisswunden ein. Das alles nehmen Tierfreunde auf sich, um die Überpopulation in den Katzenkolonien zu begrenzen.

Hinzu kommt der finanzielle Aspekt. Die Kosten der Kastrationen summieren sich. Tierhilfe Angel da Relva wird oft gebeten, finanziell beizustehen. Natürlich sagen wir nie Nein, da wir wissen wie wichtig diese Arbeit ist, wie wichtig das KASTRIEREN ist.

Durch private Spenden und durch finanzielle Mithilfe von Airliner4Animals e.V. gibt es auf den azoreanischen Grillplätzen viele Katzen, die alle kastriert sind. Ihnen fehlt die linke Ohrspitze, ein internationales Zeichen dafür, dass die Katze kastriert ist.

Es ist so wichtig, dass diese Arbeit fortgeführt wird. Dazu brauchen wir Euch, Eure Spenden, Eure Mitgliedsbeiträge. Bitte bleibt uns; Tierhilfe Angel da Relva e.V. und Airliner4animals e.V. treu.

Gemeinsam sind wir stark!

Immer wieder ist es zu betonen, dass die Kastrationen das Wichtigste sind und dass das Kastrieren nachhaltiger Tierschutz ist. Wären die Tiere kastriert, müssten wir seltener retten und vermitteln. Dies ist leider eine nie endende Aufgabe.

Wir sind eine Insel, das müsste doch machbar sein?! Helft uns bitte, gemeinsam könnten wir das schaffen.

(geschrieben von Gisela Brettschneider, Projektpatin Tierhilfe Angel da Relva e.V.

Airliner4Animals e.V. vermittelt KEINE Tiere!
Wir sind ein Förderverein, der andere Projekte finanziell unterstützt!

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder
PAYPAL: donate@airliner4animals.com
Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

KASTRIEREN !!!! 
Unser Tierfreund Nèlio Santos Conceicao ist unermüdlich im Einsatz!  

Katzen einfangen, in die Tierklinik zum Kastrieren bringen, nach wenigen Tagen die gesunden Katzen abholen, wieder an Ort und Stelle zurück bringen und frei lassen. 

Die kranken Katzen werden bei Nèlio Zuhause gesund gepflegt, es werden Adoptanten gesucht. Diese sozialisierten Katzen kann man meist nicht mehr in das Katzenrudel integrieren, sie müssen vermittelt werden. 
  
Was sich so einfach liest, ist in der Tat nicht einfach. Die Katzen sind meist wild und lassen sich nicht per Hand einfangen. Das heißt: Fallen aufstellen, ...warten! 
Da braucht es viel Geduld und viel Freizeit die man dafür opfert. 
 
Beim Umsetzen in die Boxen fängt man sich des öfteren Kratz -und Bisswunden ein. Das alles nehmen Tierfreunde auf sich, um die Überpopulation in den Katzenkolonien zu begrenzen. 

Hinzu kommt der finanzielle Aspekt. Die Kosten der Kastrationen summieren sich. Tierhilfe Angel da Relva wird oft gebeten, finanziell beizustehen. Natürlich sagen wir nie Nein, da wir wissen wie wichtig diese Arbeit ist, wie wichtig das KASTRIEREN ist. 

Durch private Spenden und  durch finanzielle Mithilfe von Airliner4Animals e.V. gibt es auf den azoreanischen Grillplätzen viele Katzen, die alle kastriert sind. Ihnen fehlt die linke Ohrspitze, ein internationales Zeichen dafür, dass die Katze kastriert ist. 

Es ist so wichtig, dass diese Arbeit fortgeführt wird. Dazu brauchen wir Euch, Eure Spenden, Eure Mitgliedsbeiträge. Bitte bleibt uns; Tierhilfe Angel da Relva e.V. und Airliner4animals e.V. treu. 

Gemeinsam sind wir stark! 

Immer wieder ist es zu betonen, dass die Kastrationen das Wichtigste sind und dass das Kastrieren nachhaltiger Tierschutz ist. Wären die Tiere kastriert, müssten wir seltener retten und vermitteln. Dies ist leider eine nie endende Aufgabe. 

Wir sind eine Insel, das müsste doch machbar sein?! Helft uns bitte, gemeinsam könnten wir das schaffen.

(geschrieben von Gisela Brettschneider, Projektpatin Tierhilfe Angel da Relva e.V.

Airliner4Animals e.V. vermittelt KEINE Tiere!
Wir sind ein Förderverein, der andere Projekte finanziell unterstützt!

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder
PAYPAL: donate@airliner4animals.com
Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)Image attachmentImage attachment

Comment on Facebook

Ich freue mich immer, wenn Katzenprojekte unterstützt werden.

Am Freitag war ich in Heidelberg..Altstadt, Fußgängerzone, es waren ca 28 Grad, strahlende Sonne, Brückentag, viele Menschen und....so viele hatten ihren Hund dabei 😡🥵 kleine Hunde, große Hunde, Hunde mit langem, dicken Fell!

Liebe Tierliebhaber, denkt bitte daran, dass es wahrscheinlich für Eure Tiere besser und stressfreier ist, wenn ihr sie daheim lasst. Dort sind sie in Sicherheit, können sich ausruhen, vor allem bei der Hitze können sie sich ihr Plätzchen suchen.

Ihr werdet sehen, wenn Ihr dann von Eurer Shopping Tour zurückkommt, dann werden Euch Eure Tiere strahlend begrüßen.

Denken wir an all die Straßentiere, die ständig auf der Suche nach Schutz sind, die immer Angst haben müssen, dass dort, wo sie sich gerade befinden, alle möglichen Gefahren lauern könnten!

Einen schönen Sonntag ☀️ Euch allen!

Wir bedanken uns, wenn Ihr uns auch weiterhin unterstützt!

(Tanja Schwab, Samuel Schäfer)

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
... See MoreSee Less

Am Freitag war ich in Heidelberg..Altstadt, Fußgängerzone, es waren ca 28 Grad, strahlende Sonne, Brückentag, viele Menschen und....so viele hatten ihren Hund dabei 😡🥵 kleine Hunde, große Hunde, Hunde mit langem, dicken Fell! 

Liebe Tierliebhaber, denkt bitte daran, dass es wahrscheinlich für Eure Tiere besser und stressfreier ist, wenn ihr sie daheim lasst. Dort sind sie in Sicherheit, können sich ausruhen, vor allem bei der Hitze können sie sich ihr Plätzchen suchen.

Ihr werdet sehen, wenn Ihr dann von Eurer Shopping Tour zurückkommt, dann werden Euch Eure Tiere strahlend begrüßen.

Denken wir an all die Straßentiere, die ständig auf der Suche nach Schutz sind, die immer Angst haben müssen, dass dort, wo sie sich gerade befinden, alle möglichen Gefahren lauern könnten!

Einen schönen Sonntag ☀️ Euch allen!

Wir bedanken uns, wenn Ihr uns auch weiterhin unterstützt!

(Tanja Schwab, Samuel Schäfer)

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSxImage attachment

Comment on Facebook

...und der Asphalt ist auch viel zu heiß für die blanken Pfoten!

Habt Ihr auch das Gefühl, dass die Anzahl der Fälle von Tierquälerei nach der Corona – Krise weltweit stark angestiegen ist? Jeden Tag erwarten uns neue Schreckensnachrichten von brutal getöteten Lämmern auf der Weide, missbrauchten Pferden in ihrer Koppel, Gänse und Schwäne im Park, die grundlos getreten oder mit Pfeilen beschossen wurden, die brutale Tötung einer trächtigen Elefantenkuh mit Feuerwerk – es sind wahre Horrornachrichten. Was sind denn das für Menschen, die zu sowas fähig sind fragt man sich als Tierliebhaber. Und vor allem WARUM?

Rumänien ist leider keine Ausnahme. Als im Jahr 2013, das Massentötungsgesetz von Straßentieren eingeführt wurde, schien es, als ob das Böse entfesselt wurde. Zu dem Zeitpunkt dachte man als Tierschützer, dass es nicht mehr schlimmer kommen könnte. Weit gefehlt! Denn das Böse findet immer einen Weg weiterzuexistieren – solange es Menschen gibt.

Auch bei den Tierschützerinnen von Angels Without Wings - Tierrettung vergeht keine Woche, in der es keine Hilfsgesuche gibt und auch sie haben den Anstieg der Tierquälereifälle in den letzten zwei Monaten wahrgenommen.
Unschuldige Seelen die gejagt, erschossen, gefoltert werden, Tierbabys, die man im Müll findet oder die lieblos auf dem Feld/im Wald entsorgt wurden, Hunde, die mit Säure übergossen oder qualvoll vergiftet wurden. Wir kennen sie alle, die schrecklichen Fälle, die uns Tierliebhabern immer wieder das Herz brechen💔!

Durch die neueste AWW Rettungsaktion dieser Woche, konnten vier unschuldige Seelen gerettet werden.
• Mehrere Hunde in einem Dorf außerhalb von Bukarest hatten Schutz in einem verlassenen Haus gefunden und wurden von einer lieben Frau gefüttert. Sie taten niemanden etwas, aber ihre einfache Präsenz schien die Dorfbewohner zu stören. So entschied jemand im Dorf diese Hunde zu vergiften – nur 2 überlebten, diese wurden von AWW aufgenommen.
• Ein schwarzer Hund, der aus purer Böswilligkeit mit dem Auto überfahren wurde, als er die Dorfhauptsrasse überquerte. Er wurde von der gleichen großherzigen Person gefunden, und rechtzeitig zum TA gebracht wo er sofort operiert wurde. Er ist nun auch bei AWW.
• Und weil 3 keine vollständige Nummer ist, kommt noch ein kleines Hundebaby hinzu, das anämisch, von Zecken leergesaugt, abgemagert und völlig entkräftet, auf einem Feld ausserhalb des gleichen Dorfes aufgefunden wurde.

Alle vier sind jetzt in Sicherheit. Die Frage bleibt jedoch – wie viel kann man als Tierschützer und Tierliebhaber hinnehmen, ohne dass man daran zerbricht? Wie viel Leid kann man ertragen? Wann hat das Böse endlich ein Ende? Wann? 😩

Bitte unterstützt uns dabei, Tieren in Not weiterhin helfen zu können - durch eine Mitgliedschaft oder Spenden an Airliner4Animals e.V.🍀. Vielen Dank!

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018

Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Sind die Menschen nur noch irre? Ist das, eine Geisteskrankheit, zurückzuführen von Corona?

So mager, der kleine Hund 🙁

Get in Niederbayern 😥😥😥😥😥😥😥😥😥😥😥😥💕

Ich glaube auch , der Hass und die Gewalt gegenüber Tieren ist extrem angestiegen , vor allem das Vergehen an Tieren ist massive in die Öffentlichkeit geraten , wie eine Stute vor ein paar Tagen , die leider auch erlöst werden mußte.Es sind aber auch Beispiele , wie die kleine Eule 🦉 die abgeschossen wurde , weil der Gesang störte , die Rotmilane - die vergiftet wurden , in der Nähe von Bielefeld , Wildtiere die sinnlos abgeschossen , erschlagen oder mit Fallen gefangen werden und die man dann darin verrecken läßt. Diese schlimme Liste ließe sich national wie international noch endlos weiterführen . Ist es die Leere und Unzufriedenheit , ich weiß nicht was in diesen Köpfen los ist , eines weiß ich allerdings - es ist nur noch schwer zu ertragen . Vergessen darf man auch nicht das schreddern der männlichen Küken und der Schmerz der Schweine , Kälber , Hühner , Rinder usw..Wo ist die Empathie geblieben , für die , die eigentlich unsere Unterstützung , Hilfe und Versorgung brauchten .

Ich hoffe es gibt irgendwann Gerechtigkeit , die sollen am lebendigen Leib verbren....

... oder es wird vermehrt darüber berichtet (evtl. auch weil die öffentliche Aufmerksamkeit mehr darauf liegt, oder weil immer mehr Menschen ihr Bewusstsein am Tierwohl ausrichten ? Oder evtl ist das Wunschdenken, ka, kann zig Gründe haben). Sowas ist immer schwer, herauszubekommen.

Leider war es schon immer so ,nur fällt es nun mehr auf ,weil Leute Zuhause sind / oder mehr Zeit haben so etwas zu sehen und zu filmen und darüber zu berichten 🙁 .

Man sollte sich direkt an die TV Sendern und Radio wenden weil es muss einfach Schluß sein mit der tierquälerei.

Es bricht mir das Herz, wenn ich das lese. Viele dieser Nachrichten kann ich einfach gar nicht erst lesen, weil mich das Leid der Tiere bis ins Mark erschüttert und nicht mehr schlafen lässt. Danke an alle, die nicht wegsehen und die in anderen Lebewesen Seelen sehen, die man schützen und respektieren muss. Ich weiß nicht, woher ihr die Kraft nehmt und nicht verzweifelt. 🙏🏼🙏🏼🙏🏼 Der Mensch, der zu solchen Gräueltaten in der Lage ist, ist eine Bestie. Irgendwann kommt für diese Typen Gerechtigkeit und dann ist das Geschrei groß. Aber gerecht.

View more comments

Wenn Elefanten die Welt verlassen, ist es wie ein großer Erdrutsch und es entsteht ein großer tiefer See mit unseren Tränen. So würde ich (Samuel) das Gefühl beschreiben, was Soraida Salwala gerade durchmachen muss.

Ihr wisst, dass wir in Thailand das Krankenhaus Friends of the Asian Elephant Foundation unterstützen und hier ganz gezielt eine Futterpatenschaft für die Dauerbewohnerin "Boonmee" übernommen haben.
Über sie berichten wir natürlich auch ab und an, wobei ihr Leben vielleicht „nicht so spannend“ oder „abwechslungsreich“ ist, wie das Leben anderer Tiere in anderen Projekten.

In dem Krankenhaus werden verletzte Elefanten verarztet und gepflegt. Viele Elefanten in Asien sind (leider) „Arbeitstiere“, helfen auf den Feldern. Worin aber dieses Krankenhaus so gute und wichtige Arbeit leistet, ist die Versorgung der Tiere, wenn sie sich verletzen. So kommen hier viele verschiedene Elefanten hin und gehen wieder zu ihren „Besitzern“, wenn es ihnen wieder gut geht.

Einer der Akut- Patienten, der 5 Jahre alte MING ist nun verstorben. Er hatte mehrere Brüche, sein Körper versuchte selbst gegen die Schmerzen anzukämpfen, versuchte sich zu regenerieren. Doch zwei Nervenlinien im Vorderbein waren gebrochen und das bedeutete, dass das Vorderbein nicht richtig gestreckt werden konnte. Dadurch entstand ein Muskelschwund im Schulterbereich.

Natürlich taten die Ärzte und Pfleger ihr Bestes, dem Elefanten zu helfen, doch die Behandlung (Medikamente, Kräuterkompressentherapie, Akupunktur und die Anwendung von Lasertherapie) schlug nicht an.

Er hat es nicht geschafft und das Team musste ihn schließlich gehen lassen. Er konnte sich nicht mehr aufrichten, er war zu schwach und wurde schließlich erlöst.
Es brach Soraida das Herz, er war erst 5 Jahre alt.

Ming wurde beerdigt, hat nun seine letzte Ruhestätte auf dem Gelände des Elefantenkrankenhauses und das Team ehrte ihn noch einmal mit einer Zeremonie.
Auch wenn wir von Airliner4Animals e.V. mit diesem Tier eigentlich nicht „zu tun hatten“, hat auch uns diese Geschichte so gerührt, dass wir sie mit Euch teilen wollten. Und wir wollen Anteil nehmen, denn es ist niemals leicht, ein Tier gehen lassen zu müssen.

Es tut uns einfach so sehr leid um jedes Lebewesen, was sterben muss.
Ob es nun ein großes ist oder ein kleines.

RIP Ming 🌈
... See MoreSee Less

Wenn Elefanten die Welt verlassen, ist es wie ein großer Erdrutsch und es entsteht ein großer tiefer See mit unseren Tränen. So würde ich (Samuel) das Gefühl beschreiben, was Soraida Salwala gerade durchmachen muss. 

Ihr wisst, dass wir in Thailand das Krankenhaus Friends of the Asian Elephant Foundation unterstützen und hier ganz gezielt eine Futterpatenschaft für die Dauerbewohnerin Boonmee übernommen haben. 
Über sie berichten wir natürlich auch ab und an, wobei ihr Leben vielleicht „nicht so spannend“ oder „abwechslungsreich“ ist, wie das Leben anderer Tiere in anderen Projekten.

In dem Krankenhaus werden verletzte Elefanten verarztet und gepflegt. Viele Elefanten in Asien sind (leider) „Arbeitstiere“, helfen auf den Feldern.  Worin aber dieses Krankenhaus so gute und wichtige Arbeit leistet, ist die Versorgung der Tiere, wenn sie sich verletzen. So kommen hier viele verschiedene Elefanten hin und gehen wieder zu ihren „Besitzern“, wenn es ihnen wieder gut geht.

Einer der Akut- Patienten, der 5 Jahre alte MING ist nun verstorben. Er hatte mehrere Brüche, sein Körper versuchte selbst gegen die Schmerzen anzukämpfen, versuchte sich zu regenerieren. Doch zwei Nervenlinien im Vorderbein waren gebrochen und das bedeutete, dass das Vorderbein nicht richtig gestreckt werden konnte.  Dadurch entstand ein Muskelschwund im Schulterbereich. 

Natürlich taten die Ärzte und Pfleger ihr Bestes, dem Elefanten zu helfen, doch die Behandlung (Medikamente, Kräuterkompressentherapie, Akupunktur und die Anwendung von Lasertherapie) schlug nicht an. 

Er hat es nicht geschafft und das Team musste ihn schließlich gehen lassen. Er konnte sich nicht mehr aufrichten, er war zu schwach und wurde schließlich erlöst.
Es brach Soraida das Herz, er war erst 5 Jahre alt.

Ming wurde beerdigt, hat nun seine letzte Ruhestätte auf dem Gelände des Elefantenkrankenhauses und das Team ehrte ihn noch einmal mit einer Zeremonie.
Auch wenn wir von Airliner4Animals e.V. mit diesem Tier eigentlich nicht „zu tun hatten“, hat auch uns diese Geschichte so gerührt, dass wir sie mit Euch teilen wollten. Und wir wollen Anteil nehmen, denn es ist niemals leicht, ein Tier gehen lassen zu müssen. 

Es tut uns einfach so sehr leid um jedes Lebewesen, was sterben muss.
Ob es nun ein großes ist oder ein kleines.

RIP Ming 🌈Image attachmentImage attachment

Comment on Facebook

Ruhe in Frieden kleiner Ming 💌😢

Danke für Eure Anteilnahme

Gute Reise 🌈❤️, treue Seele..😢

Rip❤️😥

RiP Ming 🙏🏼🐘🕯

😔🕯🌈

Warum muß der Mensch Tiere so ausnutzen, bis sie zusammenbrechen! Bei den Lastenesel ist es auch nicht anders! Ich finds o. K., wenn Tiere Menschen helfen, aber ich muß doch sehen, daß es dem Tier gut geht! Ein Elefant wird meist ca. 60 Jahre, 5 Jahre? Es tut mir so leid! Sind tolle Tiere! R. I. P

R. I. P. Du große Seele

Run free kleiner Ming🌈

R.I.P kleine Engel 😥

Komm gut über den 🌈😭😭

RIP lieber Ming

RIP Ming 🌈❤️😘 Wenn ich lese, dass heute noch Elefanten auf den Feldern arbeiten müssen steigt der Hass in mir 😡👎🤮 Könnte man es umdrehen sprich Tiere an die Macht ich würde es sofort tun!!! Arme Tiere 😪😢

Wäre er nicht missbraucht worden sein kurzes Leben lang, könnte er bestimmt noch leben.Der Mensch ist echt das letzte, was dieser Planet braucht. Auf der ganzen Welt werden Tiere gequält, nur um uns Menschen zu dienen. Ob als Fleischlieferant, zum arbeiten oder als Unterhaltungssklaven für diese Spassgesellschaft. Ich wünsche dem Elefanten ein schönes Leben auf der anderen Seite. Und möge er dort nie wieder auf Menschen treffen. Menschen, die sein kurzes Leben zerstört haben.

View more comments

Warum TAUBEN retten? Die sind doch unnütz und übertragen Krankheiten!

Leider eine sehr verbreitete Ansicht vieler Menschen, die darüber hinaus auch noch auf falschen Informationen und Vorurteilen beruht.

Und daher rettet der Gnadenhof Gollachostheim gemeinsam mit dem Verein Menschen für Tierrechte Würzburg diese wunderbaren Tiere.

In einer großen Voliere werden zur Zeit 80 gestrandete Stadt- und Brieftauben gesund gepflegt. Im Gegensatz zu den Wildtauben ( Ringel- und Türkentauben) müssen Stadttauben auf Häusern brüten und sind auf den Menschen angewiesen. Häuser sind für sie Felsen, auf und in denen sie früher gelebt haben.

Leider sind Stadttauben bei vielen Menschen sehr unbeliebt und daher werden sie oft misshandelt oder getötet. Auf einem Bild sieht man eine verletzte Taube durch einen auf sie abgeschossenen Pfeil!

Durch Greifvögel kommen nur 5 Prozent der Tauben ums Leben, der Rest ist leider durch Menschen verursacht (Autos/Unterernährung wegen Fütterverbot /Jagd).
Oft werden sie auch ‚Ratten der Lüfte‘ genannt, weil sie angeblich Krankheiten übertragen. Das stimmt nicht, ist aber oft ein Grund, warum sie bitte schnell verschwinden müssen…

Normalerweise werden flugunfähige Tauben eingeschläfert, hier jedoch nicht. In der Voliere des Vereins werden sie gesund gepflegt und können dann selbst entscheiden, ob sie bleiben wollen oder nicht. Viele bleiben, wählen dort einen Partner und sind glücklich.

Der Hass des Menschen auf Tauben bleibt unbegreiflich und beruht leider auf Vorurteilen.

Wie schön, dass der Gnadenhof mithilft, dass diese Tiere weiterhin leben und ein schönes Vogelleben führen dürfen!

Text: Susanne Oberheidtmann (Projektpatin)
Bilder: Susanne Pfeuffer ( Gnadenhof Gollachostheim)

Wenn Du helfen möchtest, werde bitte Mitglied oder Du kannst auch spenden, jeder Euro hilft!

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder
PAYPAL: donate@airliner4animals.com
Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Bei uns werden Sie gefüttert, haben ein Vogelbad und fühlen sich total wohl im Garten! Wir haben manchmal bis zu 10 Stück😊 Leider kann ich kein Foto oder Video von ihnen einstellen😔

Meine Schwester rettet solche Tauben schon Jahrelang und sie ist noch nie krank durch eine Taube geworden. 🕊️🕊️💕

Auf Mauritius wird jetzt ein Zaun gebaut!

Sie sind gerettet und in Sicherheit. Doch leider ist vielen von ihnen und vor allem den Welpen langweilig. Ihnen fehlt eine „sinnvolle“ Beschäftigung, vielleicht ein Zuhause, in dem sie lernen dürfen. Viele warten auch auf ihre Ausreise, sie haben längst ein neues Zuhause gefunden.

Und somit fangen sie an, alles Mögliche zu zerstören. Insbesondere die vielen kleinen Welpen tun das, wir kennen es selbst von daheim. Stühle, Decken, Betten, Pflanzen, alles, wird kaputt gemacht. Und gebuddelt wird. Und jetzt wird es gefährlich:

Sie haben teilweise Löcher gebuddelt und könnten jederzeit unten durchschlüpfen und weg wären sie. Sie können nicht wissen, dass sie hier im Shelter eigentlich sicher sind. Sie sind klein und haben nur eines im Kopf: Spielen und Fressen und Blödsinn machen.

Doch hier im Shelter geht es vor allem darum, dass sie sicher sein müssen. Sie kommen alle von der Straße, denn dort, auf Mauritius gibt es die Hundefänger. Dort sind sie auf den Straßen nicht sicher.

Lorena Gaus und das Team von All Life Matters Animal Sanctuary hat viele andere Sorgen neben den täglichen Notfällen, um die sie sich kümmern müssen, die Futtersorgen und die Sorgen, dass sie nun eigentlich völlig am Limit sind, zumindest was den Platz angeht.

Und nun müssen die Tierschützer von unserem Projekt ganz schnell einen neuen Zaun bauen, damit nicht noch mehr passiert. Es gab bisher ein Glück nur einige Schürfwunden.

Wir von Airliner4Animals e.V. finden, dass der Zaun unbedingt sein muss und unterstützen hier mit einer schnellen Notfalltopf- Auszahlung von 1500 EURO. Wir haben auch schon mitbekommen, dass schon einige Spendenaktionen genau hierzu laufen.
Und das ist auch gut so, wir denken aber, dass das Projekt das Geld in jedem Fall gut verwenden kann. Es stehen weitere Aktionen an. Kastrationen, Impfungen und Entwurmungen.

Wir wissen, mit unserer Geldspende, kann dort hoffentlich einige erreicht werden!

Der Notfalltopf von Airliner4Animals e.V. setzt sich zusammen aus Mitgliedschaften und auch Spenden!. Bitte unterstützt uns weiterhin so toll, damit wir unseren und auch anderen Projekten so gut helfen können!

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Danke 😘😍

Sind das alles süsse Hunde, genau meins! ❤️

Danke danke danke, Ihr seid einfach wow👏👏👏👏❤️❤️❤️❤️🐾🐾🐾🐾

❤️❤️❤️❤️ Danke!!!!!!

Wie cool ist das denn bitte schön

Chris <3 schau mal

View more comments

3 weeks ago

Airliner4Animals e.V.

DANKE für eure Anteilnahme am Tod von Killer, er hat es so verdient.

Killer wurde zusammen mit seinem K9-Ranger (Name bleibt aus Sicherheitsgründen unbekannt) in dem Film STROOP gezeigt.
Schon lange wollte ich euch von diesem Film berichten, aber jedes Mal wenn ich dran denke, werde ich unglaublich traurig.

„Du musst deine Emotionen im Griff haben, damit du weiter machen kannst“ Zitat aus dem Stroop Film.

Es ist ein Film der gedreht wurde um die Ausmaße der Wilderei in Afrika zu zeigen.
Kein Film für schwache Nerven und trotzdem denke ich, wegschauen ist auch keine Lösung.

Das Schöne daran ist, dass der Film gute Einblicke in die Arbeit von Killer zeigt und was wir alle ihm zu verdanken haben.
Killer selbst war an 200 Festnahmen beteiligt und erhielt die PDSA Goldmedaille für seine Tapferkeit.
Auch Prinz Harry durfte persönlich Killer kennenlernen.

Es ist schwer in Worte zu fassen, was in Südafrika passiert, welchen Krieg wir dort gegen die Wilderei führen.
Jeder, der im Busch war und Nashörner und Elefanten im Freien erleben durften, weiß wo sie hingehören. Genau dort hin und ohne Angst davor zu haben, dass sie wegen ihres Hornes oder Elfenbeins getötet werden.

Der Film ist traurig aber auch sehr berührend, wenn Ihr könnt, schaut ihn Euch an!

"We stand against Poaching" und durch eure Spenden, hat es Airliner4Animals e.V. es geschafft, das Projekt SANParks Honorary Rangers mit einem Spürhund im Kruger National Park zu unterstützen.

Rambo Thema ist unser Dobermann Bluthund Mischling und unser ganzer Stolz.

Er hat nun große Pfotenabdrücke zu füllen.

(Projektpatin Melina Oschwald)

--> Film Trailer: https://youtu.be/BEKIWa2TbWY

Kämpft weiter mit uns und werdet Mitglied.
(Bild R. Hartenberger, danke ♥️)

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

DANKE für eure Anteilnahme am Tod von Killer, er hat es so verdient. 
  
Killer wurde zusammen mit seinem K9-Ranger (Name bleibt aus Sicherheitsgründen unbekannt) in dem Film STROOP gezeigt. 
Schon lange wollte ich euch von diesem Film berichten, aber jedes Mal wenn ich dran denke, werde ich unglaublich traurig. 

„Du musst deine Emotionen im Griff haben, damit du weiter machen kannst“ Zitat aus dem Stroop Film.

Es ist ein Film der gedreht wurde um die Ausmaße der Wilderei in Afrika zu zeigen.
Kein Film für schwache Nerven und trotzdem denke ich, wegschauen ist auch keine Lösung. 

Das Schöne daran ist, dass der Film gute Einblicke in die Arbeit von Killer zeigt und was wir alle ihm zu verdanken haben. 
Killer selbst war an 200 Festnahmen beteiligt und erhielt die PDSA Goldmedaille für seine Tapferkeit.
Auch Prinz Harry durfte persönlich Killer kennenlernen. 

Es ist schwer in Worte zu fassen, was in Südafrika passiert, welchen Krieg wir dort gegen die Wilderei führen.
Jeder, der im Busch war und Nashörner und Elefanten im Freien erleben durften, weiß wo sie hingehören. Genau dort hin und ohne Angst davor zu haben, dass sie wegen ihres Hornes oder Elfenbeins getötet werden. 

Der Film ist traurig aber auch sehr berührend, wenn Ihr könnt, schaut ihn Euch an! 

We stand against Poaching und durch eure Spenden, hat es Airliner4Animals e.V. es geschafft, das Projekt SANParks Honorary Rangers mit einem Spürhund im Kruger National Park zu unterstützen. 

Rambo Thema ist unser Dobermann Bluthund Mischling und unser ganzer Stolz.  

Er hat nun große Pfotenabdrücke zu füllen.

(Projektpatin Melina Oschwald) 

--> Film Trailer: https://youtu.be/BEKIWa2TbWY

Kämpft weiter mit uns und werdet Mitglied. 
(Bild R. Hartenberger, danke ♥️)

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)

Comment on Facebook

🐕 Killer your day is done 🐾 and may you Rest in Peace! 👏🏻

<3

😭😭😭😭

Wo fängt man an, was ist am Wichtigsten???

65 Hunde auf einem völlig überfüllten Gelände bei All Life Matters Animal Sanctuary...Notfälle, Hunde die adoptiert sind und auf ihre Ausreise warten...einfach viel zu viele, die Bewegung brauchen, die immer nur ihre Freiheit kannten und jetzt auf engstem Raum miteinander leben....sie drängen nach draußen, weil alles nicht für so viele Tiere ausgelegt ist. Sie fangen an die Zäune zu untergraben, sie beißen sich durch die Zäune durch....

Kaum war ein Teil der Zäune notdürftig geflickt, wurde auf der anderen Seite alles getan um raus zu kommen. Morgens früh 5 Uhr ein Anruf bei Lorena, alle 65 Hunde sind abgehauen und laufen frei an den Pferdeställen rum. Also ab ins Auto und auf schnellstem Weg zur Farm. Es gelingt, bis auf 4, alle einzufangen und in das Gehege zurückzubringen. Doch für wie lange?

Einen Tag später haben es wieder alle geschafft, den kaputten Zaun zu überwinden und wieder müssen alle eingefangen werden und wieder wird notdürftig geflickt, da momentan auch keinerlei Gelder zur Verfügung stehen, um einen neuen ausbruchsicheren Zaun zu kaufen und aufzubauen.

Und dann steht eine Frau vor der Klinik mit einem Karton den sie gefunden hat. Sie möchte so gern helfen, kann es aber nicht und ist sich nicht bewußt, wie sehr sie wirklich in genau diesem Moment geholfen hat. sie hat 3 Leben gerettet.

Als Lorena den Karton öffnet schauen sie 3 winzige Wesen an aus großen braunen Augen. 3 Welpen im Alter von 3 Wochen. So winzig, so hilflos, so zerbrechlich...sie können noch nicht einmal selbständig fressen.

Welch großes Glück hatten die Zwerge von der Frau gefunden zu werden. Wie wunderbar ist es zu wissen, das Menschen sich ein Herz fassen und, manchmal auch unbewußt, genau das Richtige tun.

Die 3 werden jetzt mit Milch aufgepäppelt und sind in Sicherheit. Schon bald wird es sicher Fotos geben, die zeigen wie sie sich entwickeln werden.

Es gibt so vieles zu berichten, aber wo fängt man an, was ist am Wichtigsten?!?

Sabine Hanneck (Projektpatin All Life Matters Animal Sanctuary)

Jeder Projektpate, der hier aktuell berichtet, sitzt Woche für Woche an seinem Rechner...Fotos werden immer wieder angeschaut, Tränen werden weggewischt, oft fehlen einem die Worte, so viele Gedanken treffen im Kopf aufeinander...

WIE KÖNNEN WIR HELFEN??????

Ohne euch geht es einfach nicht. Wir brauchen euch als Mitglied (für nur 5€ im Monat), als Einmalpender...wir brauchen eure Hilfe um die Beiträge vielen Menschen zugängig zu machen, indem ihr sie teilt. Eure Worte, eure Aufmerksamkeit geben uns Kraft, machen Mut, helfen uns immer wieder auf die Beine.

Vielen Dank

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com
Deutscher Tierschutzpreis 2018
weitere Infos auf #www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Geteilt 🐶🍀♥️

Angemeldet zur Mitgliedschaft

Aus gegebenem Anlass .....
und der Sommer mit seinen hohen Temperaturen fängt erst richtig an 🍀

Dieser Hund hat einer aufmerksamen Passantin sein Leben zu verdanken, denn er lag längere Zeit in der prallen Sonne vor einem Geschäft und war kurz vorm Kollabieren. Zum Glück waren die kontaktierten Beamten der Polizei auch schnell vor Ort, um dem Hund, der kaum noch aufstehen konnte, zu helfen.
Die Polizei hat nicht lange gezögert und den Hund mitgenommen. Ein ganz herzliches Dankeschön dafür !!!!

Der Hund war zusätzlich an einem Elektrofahrrad angebunden und wir möchten nicht wissen, welche Strecke er bereits neben diesem hinterherlaufen musste.
Mal abgesehen davon, dass man ein Tier gar nicht vor einem Geschäft anbinden sollte, sollte man dies erst recht nicht in der prallen Sonne tun !!!!

Gleiches gilt für das berühmte und lebensgefährliche Warten lassen von Hunden im Auto während eines Einkaufs.
Das Auto überhitzt in der Sonne schnell und wird zur tödlichen Falle 😢
Selbst bei vermeintlich kühlen 20 Grad C Außentemperatur werden nach wenigen Minuten heiße 30 Grad C und später mehr als 40 Grad C erreicht.

Hier ein paar wichtige Hinweise zum Thema Fahrradfahren mit Hund bei Hitze .
Elektrofahrräder sind für uns Menschen zwar eine Erleichterung, aber wir sollten hier auch an das Tier denken, wenn es nebenher laufen soll.

Bei sonnigem Wetter fahren viele (unwissende) Hundebesitzer gern mit ihrem Hund am Fahrrad.
Alleine durch die Bewegung und Wärme sorgt nicht nur das für einen gefährlichen Anstieg der Körpertemperatur des Hundes, sondern es wird auch oft vergessen, dass die Straße, der Asphalt, Stein oder Beton sehr heiß wird.
Der Hund kann dadurch starke Verbrennungen an den Pfoten erleiden. Ab ca. 18-20 Grad sollte man den Hund bereits nicht mehr am Fahrrad laufen lassen - erst recht nicht in der prallen Sonne.
Bei diesen Temperaturen sollte man nur in den frühen Morgen- oder den späten Abendstunden dem Hund das Laufen am Rad zumuten.
Allerdings sollte man zusätzlich bedenken, dass es auch noch am Abend oder wenn es schwül ist über 20 Grad sein kann.

Symptome einer Überhitzung
- Übermäßiges Hecheln (mit langgestrecktem Hals)
- Unruhe
- Taumeln
- Erschöpfung
- eingefallen wirkende Augen
- Erbrechen/Durchfall
- Herzrasen
- hochrote Schleimhäute

Erste Hilfe bei Überhitzung

- den Hund aus der Sonne in den Schatten bzw. einen kühlen Ort bringen.
- Falls der Hund im Auto ist, den Hund befreien und anleinen, da der Hund desorientiert sein kann.
- Den Hund Wasser trinken lassen. Kein Wasser einflößen, wenn der Hund bewusstlos ist!
- Mit kühlem nicht zu kaltem Wasser kühlen. Angefangen bei den Beinen, dann den Bauchbereich und zum Schluss den Brustbereich und den Kopf. Am besten messen Sie regelmäßig die Temperatur des Hundes. Ist diese auf 39 Grad runter gekühlt, hören Sie auf zu kühlen.
- Wenn Sie mit nassen Tüchern kühlen, achten Sie darauf diese immer zu wechseln, damit sich die Hitze nicht darunter stauen kann.
- Kein Ventilator ins Gesicht pusten lassen, das kann Bindehautentzündung / Schleimhautaustrocknung verursachen

- Bringen Sie den Hund zum Tierarzt.

(Anja Eckert und Stefanie Pfeifer, Tierschutzverein Kelsterbach e.V.)

Damit unsere Förderprojekte weiter aufklären, aufpäppeln, kastrieren, impfen und vermitteln können, brauchen wir Eure Hilfe,

Seid dabei und werdet
Mitglied im Verein Airliner4Animals e.V. 🍀

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Aus gegebenem Anlass .....
und der Sommer mit seinen hohen Temperaturen fängt erst richtig an 🍀

Dieser Hund hat einer aufmerksamen Passantin sein Leben zu verdanken, denn er lag längere Zeit in der prallen Sonne vor einem Geschäft und war kurz vorm Kollabieren. Zum Glück waren die kontaktierten Beamten der Polizei auch schnell vor Ort, um dem Hund, der kaum noch aufstehen konnte, zu helfen. 
Die Polizei hat nicht lange gezögert und den Hund mitgenommen. Ein ganz herzliches Dankeschön dafür !!!!

Der Hund war zusätzlich an einem Elektrofahrrad angebunden und wir möchten nicht wissen, welche Strecke er bereits neben diesem hinterherlaufen musste. 
Mal abgesehen davon, dass man ein Tier gar nicht vor einem Geschäft anbinden sollte, sollte man dies erst recht nicht in der prallen Sonne tun !!!!

Gleiches gilt für das berühmte und lebensgefährliche Warten lassen von Hunden im Auto während eines Einkaufs.
Das Auto überhitzt in der Sonne schnell und wird zur tödlichen Falle 😢
Selbst bei vermeintlich kühlen 20 Grad C Außentemperatur werden nach wenigen Minuten heiße 30 Grad C und später mehr als 40 Grad C erreicht.

Hier ein paar wichtige Hinweise zum Thema Fahrradfahren mit Hund bei Hitze .
Elektrofahrräder sind für uns Menschen zwar eine Erleichterung, aber wir sollten hier auch an das Tier denken, wenn es nebenher laufen soll.

Bei sonnigem Wetter fahren viele (unwissende) Hundebesitzer gern mit ihrem Hund am Fahrrad. 
Alleine durch die Bewegung und Wärme sorgt nicht nur das für einen gefährlichen Anstieg der Körpertemperatur des Hundes, sondern es wird auch oft vergessen, dass die Straße, der Asphalt, Stein oder Beton sehr heiß wird. 
Der Hund kann dadurch starke Verbrennungen an den Pfoten erleiden. Ab ca. 18-20 Grad sollte man den Hund bereits nicht mehr am Fahrrad laufen lassen - erst recht nicht in der prallen Sonne. 
Bei diesen Temperaturen sollte man nur in den frühen Morgen- oder den späten Abendstunden dem Hund das Laufen am Rad zumuten. 
Allerdings sollte man zusätzlich bedenken, dass es auch noch am Abend oder wenn es schwül ist über 20 Grad sein kann.

Symptome einer Überhitzung
- Übermäßiges Hecheln (mit langgestrecktem Hals)
- Unruhe
- Taumeln
- Erschöpfung
- eingefallen wirkende Augen
- Erbrechen/Durchfall
- Herzrasen
- hochrote Schleimhäute

Erste Hilfe bei Überhitzung

- den Hund aus der Sonne in den Schatten bzw. einen kühlen Ort bringen.
- Falls der Hund im Auto ist, den Hund befreien und anleinen, da der Hund desorientiert sein kann.
- Den Hund Wasser trinken lassen. Kein Wasser einflößen, wenn der Hund bewusstlos ist!
- Mit kühlem nicht zu kaltem Wasser kühlen. Angefangen bei den Beinen, dann den Bauchbereich und zum Schluss den Brustbereich und den Kopf. Am besten messen Sie regelmäßig die Temperatur des Hundes. Ist diese auf 39 Grad runter gekühlt, hören Sie auf zu kühlen.
- Wenn Sie mit nassen Tüchern kühlen, achten Sie darauf diese immer zu wechseln, damit sich die Hitze nicht darunter stauen kann.
- Kein Ventilator ins Gesicht pusten lassen, das kann Bindehautentzündung / Schleimhautaustrocknung verursachen

- Bringen Sie den Hund zum Tierarzt.

(Anja Eckert und Stefanie Pfeifer, Tierschutzverein Kelsterbach e.V.)

Damit unsere Förderprojekte weiter aufklären, aufpäppeln, kastrieren, impfen und vermitteln können, brauchen wir Eure Hilfe, 

Seid dabei und werdet
Mitglied im Verein Airliner4Animals e.V. 🍀

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)

Comment on Facebook

Hoffe auch😬

Hoffentlich bekommt der verantwortungslose Besitzer das Tier nicht zurück!

Es gibt Tage, da wünscht man sich einfach, sein Herz fest verschließen zu können...

Heute morgen war unser Förderprojekt Taro Germany e.V. auf dem Weg zu ihrer Station und klapperte unterwegs, wie jeden morgen, einige Futterstellen ab. Alles war wie immer, bis sie in die Nähe der Müllkippekamen und ihnen dort im Rudel sofort ein neuer, kleiner Welpe auffiel. Da der gesamte Vorstand von Taro Germany nach wie vor wegen der Coronasituation in Deutschland festsitzt, wurde Funda sofort per WhatsApp mit Bildern benachrichtig und gefragt was sie tun sollen.

Der erste Gedanke war, wenn er gesund ist, bloß nicht mitnehmen, denn die Station ist mehr als voll und mit 14 Welpen und 15 Junghunden, die bald kastriert werden müssen, können sie momentan einfach nicht noch mehr Welpen bei sich aufnehmen.

Doch dann fiel auf, dass sie, es ist ein kleines Mädchen, völlig alleine ist, ohne Geschwister und weit und breit auch keine Mama, die auf sie aufpasst. Wurde sie etwa dort ausgesetzt? Inmitten eines, bzw. mehrerer Hunderudel, mit etwa 70 großen, verwilderten Hunden, völlig alleine??? Wer denkt "ach die haben doch Welpenschutz", der liegt leider falsch, denn den gibt es in der Realität gegenüber rudelfremden Welpen nicht, manchmal selbst im eigenen Rudel nicht. Zum Glück war der Kleinen aber nichts passiert.

Dann erst sahen sie auf den Bildern den eindeutigen Beweis, dass die kleine Maus mit Sicherheit Besitzer hatte oder zumindest schonmal in den Händen von Menschen war. Man hat der armen Maus beide Ohren abgeschnitten! Das Kupieren, besonders bei Herdenschutzhunden, ist in der Türkei ja leider noch Gang und Gebe aber sie wurde regelrecht verstümmelt und sogar der Ohrknorpel teilweise mit entfernt. 😢😤

Bei dem Anblick und dem Gedanken daran, was sie schon erlitten haben muss, konnten sie natürlich nicht mehr vernünftig sein und mussten sie einfach mit auf die Station nehmen. Die Kleine ist einfach zuckersüß und ist bei allen auf direktem Weg in die Herzen gekrochen.

❤️❤️❤️ Herzlich Willkommen in Sicherheit ❤️❤️❤️

++++++++++++++++++++++++

Wir sind so stolz viele solche Projekte wie Taro Germany e.V. weltweit unterstützen zu können. Sie alle leisten großartige Arbeit und wir möchten weiterhin so viel helfen wie wir können! Das geht aber nur gemeinsam mit euch! Nur mit regelmäßigen Spenden und treuen Mitgliedern können wir den Teams vor Ort unter die Arme greifen!

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft bei Airliner4Animals e.V.: https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF

PAYPAL: donate@airliner4animals.com
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Bin ja Mitglied bei Airliner4Animals, helfe aber auch noch über andere Gruppen in der Türkei. Dort ist die Not und die Gewalt gegen Hunde sehr schlimm. Einige Tierschützer wie Sehnaz Dokuz, Mehmet Kaya, Sevim Erkan oder Ali Karadağ kämpfen gegen Windmühlen und finden leider wenig Unterstützung da sie meist ohne Verein im Hintergrund Einzelkämpfer sind. 😬

Dankeschön ❤❤das Ihr die arme kleine Seele gerettet habt

Unfassbar 😡alles alles erdenklich gute der kleinen!!!! Sie hat nur das Beste verdient 🙏🏽

Habe ich etwas via Paypal geschickt . Alles Gute 🍀 für die kleine super süße Kleine 💓

Bitte , hat einer ein Herz für die süße Maus♥️🐶♥️🐶🍀

❤️❤️❤️Gott sei Dank in Sicherheit ❤️❤️❤️ 🙏 🙏 Danke dafür..

Danke, dass die Unvernunft gesiegt hat.❤

Danke für die Unvernunft!

View more comments

HUNDE-AZORENTREFFEN IM HESSISCHEN WABERN !

Fast genau vor zwei Jahren am 02.06.2018 fand ein Azorenhundetreffen in Wabern statt. Carolin Leder, selbst glückliche Besitzerin eines Hundes von den Azoren, organisierte das Treffen und bereitete auf ihrem Gelände alles liebevoll vor. Dafür ein dickes Dankeschön.

Es war ein gelungene Feier. Es fanden sich viele Azoren-Hundebesitzer mit ihren Azoris ein, teilweise hatten sie eine längere Anreise hinter sich. Wir freuten uns alle, unsere Vereinsvorsitzende Marion Schaefer ebenfalls hier begrüssen zu dürfen. Meine Anreise von den Azoren war sicherlich die weiteste, ich konnte es verbinden mit einer Familienfeier. Jeder brachte, ausser ihren Azoris etwas Ess.- oder Trinkbares mit.

Es war ein wunderschöner Tag, an den ich gerne zurück denke.Viele Hunde wiederzutreffen, von denen ich mich am Flughafen auf den Azoren teilweise schon vor Jahren verabschiedete. Menschen, die Hunde adoptierten kennen zu lernen, die ich nicht persönlich, sondern nur vom Telefon von Vermittlungsgesprächen kannte.

Die Hunde waren alle entspannt, sie spielten und tobten. Die Hundebesitzer tauschten ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit den „Azoris“ aus.

Der Tierhilfeverein Tierhilfe Angel da Relva ist froh und stolz darauf, vielen Azorenhunden und Katzen in ein glückliches Leben verholfen zu haben, sie in einem sicheren Leben zu wissen.

Wir wünschen uns, dass wir auch weiterhin arme und verlassene Tiere in eine bessere Welt schicken können.
Das alles ist nur möglich durch Hilfe von Spenden, Mitgliedsbeiträgen und dass wir ein gefördertes Mitglied von Airliner4Animals e.V. sein dürfen.

Unser größter Wunsch ist es allerdings, dass es den Tieren in ihrer Heimat, auf den paradiesischen Azoren irgendwann so gut geht, dass sie nicht reisen müssen, dass sie hier sicher und glücklich in Familien die sie lieben, leben können.
Das könnte man schaffen durch konsequentes KASTRIEREN, und wenn man ein Umdenken in der Bevölkerung erreichen könnte. Und genau dahinter steht auch der Verein Airliner4Animals.e.V.

Inzwischen gibt es einige azoreanische Tierschützer hier auf der Insel und es werden hoffentlich immer mehr. Dann könnte mit einer späteren Generation unser Wunsch irgendwann Wirklichkeit werden ?!

DANKE an alle Helfer, DANKE an „Airliner4animals e.V.
Jeder kann helfen, indem er Mitglied wird oder spendet. !! Jedes einzelne Mitglied ist wichtig, jede einzelne Spende ist wichtig.

Geschrieben @@Gisela Brettschneider, Projektpatin „Tierhilfe Angel da Relva e.V.“

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Oh, wusste ich gar nicht. Wären mit unserer Lissy (Osito) auch gekommen.

Das ist ja bei uns in der Nähe 😍

Das war ein toller Tag 😍🥰🤩

Es war richtig schön

Tolle Aktion ♥️

So schön♥️🐶

Ja es war sehr schön mit den Hunden und ihren Haltern. Das können wir gerne nochmal machen

View more comments

Vielen Tieren geht es auch hier in Deutschland nicht gut. Sie werden abgegeben, wenn die Kosten ins Unermessliche steigen, sie werden ausgesetzt, wenn man sie nicht mehr will, weil sie alt und krank werden.

Da muss man nicht ins "Ausland" gucken, Tierleid gibt es auch hier, ganz nah.

Wir wollen heute über eine kleinen Verein berichten- Katzenlichtblick e.V. Liebenau, deren Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, Katzen in Not zu helfen. Das tun sie mit Leib uns Seele, für networking Arbeit bleibt da eher keine Zeit, deshalb wird auch die Facebook Seite kaum gepflegt.

Auf dem Gelände leben nun ca. 50 Katzen, es ist für sie praktisch ein Gnadenhof geworden. Hier werden sie umsorgt, versorgt, sie erhalten ihr Fressen und alle nötigen Medikamente.

Hier leben nur kranke und alte Katzen, Katzen, die selbst kein Tierheim mehr "haben" will, denn zu vermitteln sind sie nicht. Sie tragen alle ihr individuelles Päckchen auf ihren Schultern, viele kommen aus Haushalten, in denen sie einmal geliebt worden sind. Einige aber können für ihr von Menschen ungewolltes Leben nichts und leben nun hier.

Wir haben mit der Vorsitzenden Katja Severin gesprochen, die sich von morgens bis abends um die Tiere kümmert. Hier geht es darum, dass die Tiere gefütttert werden, ihre Medikamente erhalten, viele leiden zB. an Niereninsuffizienz oder tragen Windeln, weil sie einfach schon sehr alt sind.

Eine Einnahmequelle, die nun seit Corona praktisch zum Erliegen gekommen ist: Katja bietet auch eine Pension für Katzen an, doch wie wir alle wissen, ist seit März kein Urlaub möglich und somit wird auch die Pension nicht gebucht.

Die Kosten gehen natürlich weiter. Einmal im Jahr veranstaltet Katja ein Sommerfest, zu dem alle Tierliebhaber und vor allem die Paten geladen werden. Ansonsten freut sie sich immer über Geld- oder Sachspenden.

Sie freut sich auch über Besuch, wenn Ihr also Lust habt, sie und das engagierte Projekt einmal zu besuchen, dann sagt einfach Bescheid!

Airliner4Animals e.V. möchte dieses Projekt mit einer Zahlung von 350 EURO unterstützen- für den Anfang. Wir bleiben im Kontakt mit der Tierschützerin.

Solche Auszahlungen sind nur möglich, weil wir treue Mitglieder haben und Spenden erhalten. Bitte hört nicht auf, für uns Werbung zu machen! Wir und die Tiere brauchen Euch!

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Was für wunderbare Menschen🙏🐾👍....und welch Glück für all die Katzen. Wie kann man noch helfen?

Ich freue mich sehr über die Unterstützung von Katzen in Deutschland!

Schlechtes Wetter bei Anna‘s care for stray dogs und das seit Wochen, im Gegensatz zu unserem.
Das macht die Arbeit für Anna zusätzlich schwerer. Trotzdem wurden die Plätze der Hunde jetzt für den Sommer präpariert.
Anna hat die Unkraut an den Zäunen entfernt, die Wassertanks wurden repariert und von der Feuerwehr wieder gefüllt.

Doch immer wieder brechen mal ein paar Fellnasen aus....sie laufen natürlich nicht weg, sondern warten, bis Anna morgens kommt und lassen sich dann wieder in ihre Gehege zurück bringen.
In diesem Fall hatten sich die zwei durch den Draht gequetscht, den Anna dann wieder reparieren musste.
Das Video zeigt es sehr gut😄

Außer Scooby, er ist vor zwei Jahren, kurz bevor wir kamen ausgebrochen und wollte nicht wieder hinter Gittern. Patti und ich haben damals alles probiert, um ihn wieder in sein Gehege zu bringen, aber es war ergebnislos. Doch Scooby hat sich wunderbar draußen eingelebt und ist jetzt eigentlich der Boss. Ein toller Hund, der genau weiß, was seine Aufgaben sind.

Eure Ina Schalldach

Auch Ihr könnt helfen, für nur 5€ im Monat unterstützt ihr die Projekte von Airliner4Animals e.V

https://docs.google.com/forms/d/…

Einmalige Spenden an unseren Verein oder an unsere Projekte sind jederzeit genauso willkommen:

Spendenkonto Airliner4animals e.V.
Postbank
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF

Oder ganz einfach per PayPal:

http://www.paypal.me/airliner4animals
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Geteilt für ein liebevolles🏠

❤️ Von Herzen geteilt, bitte helft alle mit und teilt und spendet einen kleinen Betrag, damit hier weiter geholfen werden kann, diesen armen Seelchen oder werdet Paten oder Endstelle oder Pflegestellen. All due Fellnasen haben ein eigenes Zuhause mit einem Koerbchen verdient. ❤️👍🙏💕🍀

Hunde sind treu, sie sind loyal, sie lieben uns mehr, als sie sich selbst lieben, sie leben im Moment, sie sind absolut bedürfnisorientiert und sie kennen uns Menschen so gut, wie wir uns selbst noch nicht kennen. Aber eigentlich müssen wir das den Hundeliebhabern nicht erzählen.

Heut ist der TAG DES HUNDES und wir möchten noch einmal eine kleine Geschichte erzählen, die uns allen Mut und Hoffnung machen soll.

Erinnert Ihr Euch an diesen kleinen Hund? Er heißt Toni und seine Geschichte ist einfach schön.

Sie beginnt traurig 😢
Damit, dass er auf der Straße lebte. Keiner weiß, wie lange eigentlich. Wir haben damals vermutet, dass er damals beim „Einfangen“ ca. 1 Jahr alt war. Und er war definitiv ein Hund, der ausgesetzt worden ist, denn er war sehr an Menschen gewöhnt, suchte ihre Nähe und die Tatsache, dass er so plötzlich aufgetaucht ist, spricht auch dafür.

Die Menschen, bei denen er im Hof wohnte akzeptierten ihn zwar, aber sie kümmerten sich nicht um ihn. Sie hatten ihre eigenen Sorgen. Und so schlug sich der Kleine irgendwie durch. Allerdings mit Blessuren und Wunden. Als wir ihn damals gefunden haben, war er voller Wunden, tiefe blutverschmierte Wunden. Wir konnten es uns nicht anders erklären, als dass er wahrscheinlich einfach viel mit anderen Hunden um Futter gekämpft hat und diese Verletzungen daher stammen.

Wir sicherten ihn. Wir wollten ihm helfen. Er war voller Zecken. Er ließ sich direkt an Ort und Stelle behandeln und wir konnten ihn mitnehmen zum Tierarzt, der sich gründlich um ihn kümmerte.

Der Kleine hatte uns letztes Jahr alle in den Bann gezogen ❤️

In dem Moment, wo wir ihn damals von der Straße holten, haben wir so inständig gehofft, dass ihn gute Menschen sehen würden und ihm irgendwann eine Chance geben würden.

Und das war der Fall.

Der Kleine wurde Toni getauft und lebt nun in Deutschland bei einer lieben Kollegin, die damals alles mitverfolgt hatte, wie viele andere auch.
Toni entwickelt sich zum Traumhund- sagt sie. Er ist sehr süß und einfach sehr brav, das sagen viele, die ihn bisher kennengelernt haben.

Unzählige Hunde sitzen weltweit in Tierheimen oder in Stationen und werden diese wahrscheinlich nie wieder verlassen. Viele leben auf den Straßen und werden irgendwann, wenn ihre Zeit gekommen ist, diese Welt still und leise verlassen.

Doch einige, einige werden es auch immer wieder schaffen, unsere Leben „umzukrempeln“, uns zu fordern, uns zu ändern, sich in unsere Herzen zu bohren. Und einige werden sicherlich auch unsere Herzen brechen.

Doch wir brauchen Hunde. Sie machen unser Leben sinnvoller und wertvoller. Sie machen unser Leben interessanter und vor allem ehrlicher.

An diesem Tag wollen wir einfach nur feststellen, dass wir sehr froh sind, dass die Fellnase zu unserem besten Freund geworden ist.

❗Unsere aller Aufgabe wird es immer sein, Hunde zu retten, denn sie retten uns❗ Egal wo auf der Welt!

Airliner4Animals e.V. vermittelt KEINE Tiere. Wir sind ein Förderverein, der Gelder sammelt für andere Tierschutzprojekte, die sich um Tiere kümmern und vermitteln.
Deshalb brauchen wir Euch weiterhin. Unterstützt uns, helft uns, teilt unsere Beiträge. Je größer wir werden desto mehr Tieren können wir helfen!

Seid dabei❤️
(Samuel Schäfer)

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Hunde und ihre Qualitäten tun uns Menschen so gut. Irgendwie sind sie therapeutisch, deshalb verdienen sie unser Wohlwollen und unsere Fürsorge ❤

DANKE dem Menschen der ihn nun umsorgt ❣

Toni 😘🍀🍀🍀

❤️❤️