AIRLINER 4 ANIMALS E.V.

Wer sind wir?

Airliner4Animals wurde von engagierten Flugbegleitern und Freunden gegründet. Auf unseren Reisen werden wir immer wieder mit schönen, aber leider auch mit traurigen und manchmal entsetzlichen tierischen Erlebnissen konfrontiert:

Streunende und halb verhungerte Hunde in Indien, Ägypten, Mauritius und all den anderen Urlaubsparadiesen dieser Welt, schlimme Zustände in den Tierheimen in Rumänien, Bulgarien und Ungarn, das Hundeschlachten in China für das Festival in Yulin und zur Pelz- und Lederproduktion. Die Liste lässt sich unendlich fortführen.

Allzu oft fühlen wir uns hilflos, können außer Füttern und Streicheln nicht viel tun. Aber immer wieder begegnen uns auch Menschen vor Ort, die sich mit Herzblut und Engagement für diese Tiere einsetzen:

Sie bauen neue Shelter , um Tieren Schutz zu bieten, Hundefleischfarmen in China werden aufgekauft und geschlossen, Hunde und Katzen werden versorgt, kastriert, manchmal vermittelt, und Vieles mehr!

Wir möchten diese Menschen gerne mit unserem Verein unterstützen. Aufgrund unserer Reisetätigkeit haben wir die Möglichkeit Organisationen und Tierschützer vor Ort zu besuchen und dort aktiv zu werden. Wir können helfen, aber auch überprüfen, ob Spendengelder sinnvoll und ohne Verschwendung eingesetzt werden. Jedes Projekt, das wir unterstützen, wird von uns persönlich ausgewählt und betreut. So stellen wir sicher, dass eure Spendengelder auch da ankommen, wo sie hinsollen – zu den Tieren.

100% aller Spendengelder und Fördermitgliedsbeiträge werden vor Ort in den Projekten zum Wohle der Tiere eingesetzt. Personalkosten sind dabei ausgeschlossen.

Unsere Stärke besteht darin, uns zu vernetzen und andere Menschen- egal ob “Flieger” oder “Nicht-Flieger” für unsere Idee zu begeistern. Innerhalb kürzester Zeit haben wir bereits mehr als 500 Mitglieder gewonnen und können so ganz stolz sein und bereits einigen Projekten erste Gelder zukommen lassen. Helfen bedeutet bei uns: Das Projekt besuchen, betreuen, dokumentieren mit Bilder und Videos und berichten, was mit allen Spenden und Fördergeldern alles Tolles passieren kann.

Oben in der Leiste auf Menüpunkt “Über uns” klicken und noch viel mehr über uns lesen! Oder ihr wollt euch gleich über unsere einzelnen Förderprojekte informieren, dann klickt oben in der Leiste direkt auf Projekte!

–> Mitglied werden: https://goo.gl/oed2KA

***********************************************************

Diesen einen (zusätzlichen) EURO im Monat…hat den nicht vielleicht jeder und jede von uns übrig?

Auch wenn man kein Mitglied ist und uns mit einem symbolischen Obulus unterstützen will, so habt Ihr jetzt die Möglichkeit:

Wir sind nun auch (endlich) bei teaming angemeldet! Einen Klick auf den Link, 2, 3 weitere Klicks und Ihr seid dabei. Überlegt mal, wenn wir 500 Menschen hätten, die

jeden Monat auf 1 EURO

zu unseren Gunsten verzichten, dann hätten wir wesentlich mehr Geld für:

-Kastrationen
-Futter
-Medikamente
-Tierarztkosten
-Notfälle

Bitte hier klicken und diesen Euro monatlich von einer Kreditkarte abbuchen lassen. Der ganze Euro landet ohne Kostenabzug bei uns!

************************************************************************

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

  

 

************************************************************************

 

Aktuelle News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

12 Notfälle wurden in den letzten 10 Tagen, im Shelter von All Life Matters Animal Sanctuary aufgenommen, was für ein finanzieller Kraftakt!! Das Tierheim platzt aus allen Nähten, es ist kaum noch zu schaffen.

3 Fälle wollen wir euch näher vorstellen:

Eine Touristin verlor ihr Herz an einen kleinen Welpen der einsam und hungrig im Gelände eines Hotels umherirrte. Sie brachte es nicht übers Herz den Schatz einfach sich selbst zu überlassen. Da sie wusste, wie die Hotels das Problem Hund lösen, brachte sie den Welpen zu Lorena in die Klinik. Anfangs war die kleine mega nervös, ängstlich und enorm hungrig. Mittlerweile geht es ihr richtig gut, sie frisst super und fühlt sich bei den vielen Hunden richtig wohl.
Ein weiterer Neuzugang ist Moana mit ihren 4 kleinen Babys. Ihr Besitzer wollte mit Moana Griffons züchten um damit Geld zu machen. Doch ging ihm die kleine Familie schnell auf die Nerven und er verlor die Geduld. Er drohte die Familie auf die Straße zu setzen sollte sich niemand finden, der Moana und ihre Babys abholt. Tja so landete auch diese süße Familie bei Lorena im Shelter. Sie ist eine liebevolle Mama, geniest sichtlich die Zuneigungen und Fürsorge des Teams sowie die drei Mahlzeiten am Tag. Moana spürt, dass sie und ihre Babys jetzt in Sicherheit sind.
Der letzte Fall handelt von
einer kleine Hundedame, sie wurde mit einer verletzten Pfote am Straßenrand gefunden. Was die kleine für Schmerzen ertragen musste, können wir uns gar nicht vorstellen. Das was von der Vorderpfote übrig war, war stark entzündet und die Knochen ragten hervor. Leider war das Beinchen nicht mehr zu retten. Vor ein paar Tagen wurde die kleine operiert und kann jetzt ein Leben ohne Schmerzen beginnen. Sie sucht übrigens noch ein liebevolles Zuhause. Ihr könnt euch bei Interesse gern an Lorena Gaus wenden.

Das war jetzt mal ein Auszug der vielen Notfälle die in den letzten Tagen in der Klinik angekommen sind. Wie ihr seht wird dringend Hilfe benötigt🙏🙏

Mit Eurer Mitgliedschaft könnt IHR so vielen Tieren weltweit helfen:
goo.gl/oed2KA

Natürlich freuen wir uns auch über jede kleine oder größere SPENDE:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Tierschutzpreis 2018

www.airliner4animals.com

#dogs #tierschutz #hunde #donate
#animalrescue #support #Animals #alllifematters
... See MoreSee Less

12 Notfälle wurden in den letzten 10 Tagen, im Shelter von All Life Matters Animal Sanctuary aufgenommen, was für ein finanzieller Kraftakt!! Das Tierheim platzt aus allen Nähten, es ist kaum noch zu schaffen.  3 Fälle wollen wir euch näher vorstellen:  Eine Touristin verlor ihr Herz an einen kleinen Welpen der einsam und hungrig im Gelände eines Hotels umherirrte. Sie brachte es nicht übers Herz den Schatz einfach sich selbst zu überlassen. Da sie wusste, wie die Hotels das Problem Hund lösen, brachte sie den Welpen zu Lorena in die Klinik. Anfangs war die kleine mega nervös, ängstlich und enorm hungrig. Mittlerweile geht es ihr richtig gut, sie frisst super und fühlt sich bei den vielen Hunden richtig wohl. 
Ein weiterer Neuzugang ist Moana mit ihren 4 kleinen Babys. Ihr Besitzer wollte mit Moana Griffons züchten um damit Geld zu machen. Doch ging ihm die kleine Familie schnell auf die Nerven und er verlor die Geduld. Er drohte die Familie auf die Straße zu setzen sollte sich niemand finden, der Moana und ihre Babys abholt. Tja so landete auch diese süße Familie bei Lorena im Shelter. Sie ist eine liebevolle Mama, geniest sichtlich die Zuneigungen und Fürsorge des Teams sowie die drei Mahlzeiten am Tag. Moana spürt, dass sie und ihre Babys jetzt in Sicherheit sind. 
Der letzte Fall handelt von 
einer kleine Hundedame, sie wurde mit einer verletzten Pfote am Straßenrand gefunden. Was die kleine für Schmerzen ertragen musste, können wir uns gar nicht vorstellen. Das was von der Vorderpfote übrig war, war stark entzündet und die Knochen ragten hervor. Leider war das Beinchen nicht mehr zu retten. Vor ein paar Tagen wurde die kleine operiert und kann jetzt ein Leben ohne Schmerzen beginnen. Sie sucht übrigens noch ein liebevolles Zuhause. Ihr könnt euch bei Interesse gern an Lorena Gaus wenden.  Das war jetzt mal ein Auszug der vielen Notfälle die in den letzten Tagen in der Klinik angekommen sind. Wie ihr seht wird dringend Hilfe benötigt🙏🙏  Mit Eurer Mitgliedschaft könnt IHR so vielen Tieren weltweit helfen:
https://goo.gl/oed2KA  Natürlich freuen wir uns auch über jede kleine oder größere SPENDE:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder  PAYPAL: donate@airliner4animals.com  Ausgezeichnet mit dem Deutschen Tierschutzpreis 2018  www.airliner4animals.com  #dogs #tierschutz #hunde #donate 
#animalrescue #support #Animals #alllifemattersImage attachmentImage attachment

Wir finden kaum Worte, Ohnmacht überlagert uns. Traurigkeit lähmt uns.

YULIN 2022 findet statt, wie jedes Jahr.

Tausende Hunde und Katzen werden zum alljährlichen Fest zur Sommersonnenwende gegessen.

Wir wollen nun nicht mit dem Zeigefinger auf Länder in Fernost zeigen, werden doch auch bei uns täglich Tausende Tiere geschlachtet und dann gegessen.

YULIN heisst, dass den Tieren grausamer psychischer und physicher Stress zugemutet wird. Der Missbrauch an unschuldigen Lebewesen wird hier zelebriert.

Warum sind Menschen dazu fähig, anderen fühlenden Lebewesen derartige perverse Schmerzen zuzufügen?

Die Fellnasen und auch die Wollknäule, die wir hier daheim lieben und kuscheln, werden auf dem Hundefleisch-Festival gefoltert, bevor sie (endlich) sterben dürfen.

Sie werden mit Elektroschocks unschädlich gemacht, sie warten oft tagelang in Beuteln liegend, die Füße und die Schnauze mit Seil zusammengebunden, damit sie sich nicht wehren können. Sie werden brutalst herumgeschmissen, tragen furchtbare Brüche mit sich, bevor sie dann irgendwann “ersteigert” werden und dann lebendig gehäutet und/ oder lebendig gekocht werden.

Das denken wir uns nicht aus, es gibt ausreichend Belege und Beweise für diese Gräueltaten.

Bilder oder Videos dazu posten wir nicht, sie zerstören einen (für immer).

Es reicht, wenn wir uns diese vorstellen oder die Schreie der Opfer in unseren Träumen hören müssen.

Wir müssen zusehen, was in diesen Tagen passiert. Nicht alle Menschen sind zu diesen Abartigkeiten fähig, selbst Menschen in China sind gegen das Fleischfestival und verurteilen es.

Zum Glück gibt es Organisationen (selbst dort in dem Land), die trotzdem versuchen, unerträgliches Tierleid zu lindern und die Tiere aus der Hölle zu holen.

Wir können und sollten in diesen Tagen unsere Tiere, egal welche es sind, besonders "liebhaben", wertschätzen, knuddeln und besonders dankbar sein, dass sie bei uns daheim in Sicherheit sind und dass wir einen sicheren Platz in ihrem Herzen haben.

Außerdem sind wir davon überzeugt, dass wir uns in einer Zeit befinden, in der Veränderungen stattfinden.

Immer mehr Menschen werden auf das Tierleid, auch in unserem Land aufmerksam, immer mehr Menschen verweigern den Verzehr von Fleisch, immer mehr Menschen sind entsetzt, wenn sie Bilder aus Schlachtereien, Tiertransporten und eben solchen schrecklichen Ereignissen wie in China sehen. Das ist gut und das ist der Strohhalm, an den wir uns jetzt klammern müssen.

Er nennt sich Hoffnung.

(Samuel Schäfer)
... See MoreSee Less

Wir finden kaum Worte, Ohnmacht überlagert uns. Traurigkeit lähmt uns. 
YULIN 2022 findet statt, wie jedes Jahr. 
Tausende Hunde und Katzen werden zum alljährlichen Fest zur Sommersonnenwende gegessen. 
Wir wollen nun nicht mit dem Zeigefinger auf Länder in Fernost zeigen, werden doch auch bei uns täglich Tausende Tiere geschlachtet und dann gegessen. 
YULIN heisst, dass den Tieren grausamer psychischer und physicher Stress zugemutet wird. Der Missbrauch an unschuldigen Lebewesen wird hier zelebriert. 
Warum sind Menschen dazu fähig, anderen fühlenden Lebewesen derartige perverse Schmerzen zuzufügen?  Die Fellnasen und auch die Wollknäule, die wir hier daheim lieben und kuscheln, werden auf dem Hundefleisch-Festival gefoltert, bevor sie (endlich) sterben dürfen.  Sie werden mit  Elektroschocks unschädlich gemacht, sie warten oft tagelang in Beuteln liegend, die Füße und die Schnauze mit Seil zusammengebunden, damit sie sich nicht wehren können. Sie werden brutalst herumgeschmissen, tragen furchtbare Brüche mit sich, bevor sie dann irgendwann “ersteigert” werden und dann lebendig gehäutet und/ oder lebendig gekocht werden. 
Das denken wir uns nicht aus, es gibt ausreichend Belege und Beweise für diese Gräueltaten. 
Bilder oder Videos dazu posten wir nicht, sie zerstören einen (für immer).  Es reicht, wenn wir uns diese vorstellen oder die Schreie der Opfer in unseren Träumen hören müssen.  Wir müssen zusehen, was in diesen Tagen passiert. Nicht alle Menschen sind zu diesen Abartigkeiten fähig, selbst Menschen in China sind gegen das Fleischfestival und verurteilen es.  Zum Glück gibt es Organisationen (selbst dort in dem Land), die trotzdem versuchen, unerträgliches Tierleid zu lindern und die Tiere aus der Hölle zu holen.  Wir können und sollten in diesen Tagen unsere Tiere, egal welche es sind, besonders liebhaben, wertschätzen, knuddeln und besonders dankbar sein, dass sie bei uns daheim in Sicherheit sind und dass wir einen sicheren Platz in ihrem Herzen haben. 
Außerdem sind wir davon überzeugt, dass wir uns in einer Zeit befinden, in der Veränderungen stattfinden. 
Immer mehr Menschen werden auf das Tierleid, auch in unserem Land aufmerksam, immer mehr Menschen verweigern den Verzehr von Fleisch, immer mehr Menschen sind entsetzt, wenn sie Bilder aus Schlachtereien, Tiertransporten und eben solchen schrecklichen Ereignissen wie in China sehen. Das ist gut und das ist der Strohhalm, an den wir uns jetzt klammern müssen.  Er nennt sich Hoffnung.  (Samuel Schäfer)

Comment on Facebook

In Gedenken an das unbeschreibliche Leid der Armen Seelen

Muss mich übergeben

Es ist unfassbar

Ich habe keine Worte mehr dafür...😪

❤❤❤Guten Morgen ihr Lieben! ❤❤❤

Am Freitag ist internationaler "nimm deinen Hund mit zur Arbeit" Tag! 🐶🐶

Wäre das für euch darstellbar? Manche nehmen bestimmt auch jetzt schon ab und zu ihren Hund zur Arbeit. ❤ Natürlich geht das nicht überall.

Am wichtigsten ist aber: Dass die Hunde auch zu Hause in der Zeit der Abwesenheit gut versorgt und betreut sind und nicht zu lange allein zu Hause sind.

Wir wünschen allen Hunden, dass sie gut versorgt sind und wer weiß - vielleicht lernen einige ja doch auch mal das Büro ihres Menschen kennen! Oder, wie unsere K9 Einheit in Südafrika, dass sie sowieso ein essentieller Bestandteil des Jobs sind! ❤
... See MoreSee Less

❤❤❤Guten Morgen ihr Lieben! ❤❤❤  Am Freitag ist internationaler nimm deinen Hund mit zur Arbeit Tag! 🐶🐶  Wäre das für euch darstellbar? Manche nehmen bestimmt auch jetzt schon ab und zu ihren Hund zur Arbeit. ❤ Natürlich geht das nicht überall.  Am wichtigsten ist aber: Dass die Hunde auch zu Hause in der Zeit der Abwesenheit gut versorgt und betreut sind und nicht zu lange allein zu Hause sind.  Wir wünschen allen Hunden, dass sie gut versorgt sind und wer weiß - vielleicht lernen einige ja doch auch mal das Büro ihres Menschen kennen! Oder, wie unsere K9 Einheit in Südafrika, dass sie sowieso ein essentieller Bestandteil des Jobs sind! ❤

Lebenslang hinter Gittern?

Die beiden Neuzugänge bei der Arche Noah Teneriffa e.V. verbindet ein trauriges Schicksal.

Der Rüde Chemita und seine beste Freundin Dumba Kira wurden von dem Team der Arche aus dem staatlichen Tierheim adoptiert.

Chemita, stolze 13 Jahre, hat fast sein ganzes Leben im Tierheim verbracht. 2013 war er aus einem anderen Tierheim in das staatliche Tierheim gekommen.

Wie lange genau wissen wir nicht, aber mindestens 10 Jahre seines Lebens hat er hinter Gittern verbracht.

Anfang des Jahres wurde ein aggressiver Krebs in seinem Vorderbein festgestellt und das Bein musste abgenommen werden.

Seiner besten Freundin Dumba Kira geht es nicht anders, sie ist zwar erst 9 Jahre alt, aber diese 9 Jahre hat sie ebenfalls im Tierheim verbracht.

Den staatlichen Tierheimen fehlen die Mittel und Möglichkeiten sich mit den Hunden zu beschäftigen und so fristen sie ein trauriges Leben hinter Gittern, sehen nur selten das Sonnenlicht und bekommen kaum Abwechslung.

Doch jetzt ist alles anders für die Beiden. Sie haben eine Box für sich allein, haben weiche Decken auf denen sie schlafen können, sie gehen spazieren, bekommen gutes Futter und Spielsachen und können nun endlich ein besseres Hundeleben führen. Von Tag zu Tag tauen sie mehr auf.

Wir hoffen sehr, dass die beiden noch einige glückliche Monate oder Jahre im Tierheim auf Teneriffa verbringen können und vielleicht haben sie ja Glück und sie finden ein richtiges Zuhause.

#dogs #hunde #rescuedogs #hundeliebe #hundeleben #hundefreunde #dogslife
#tierschutz #airliner4animals #tierheim #helpinghands #animalrescue #support #tierschutzarbeit #tierewollenleben #tieremachenglücklich #spenden #spendenaktion #spendenaufruf #donate

Mit Eurer Mitgliedschaft könnt IHR so vielen Tieren weltweit helfen:
goo.gl/oed2KA

Natürlich freuen wir uns auch über jede kleine oder größere SPENDE:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder
PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Tierschutzpreis 2018
www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

LEBENSWILLE versetzt Berge ….
Wir berichteten von der kleinen Katze GIRLY, die mitten auf der Strasse lag. „Man konnte meinen, dort liegt eine Feder“, sagte die Retterin von Girly. Girly hatte Glück, die Retterin hielt ihr Fahrzeug an und erkannte, dass es keine Feder war, sondern eine halbtote Katze. Sie sammelte die kleine Katze ein und brachte sie in die Tierklinik. Dort war man sehr skeptisch, ob sie die Nacht überleben würde. Sie überlebte, lange war ihr Leben auf der Kippe, lange war es ungewiss ob man ihre Äuglein erhalten könne. GIRLY wollte leben, die Tierklinik und die Tierhilfe Angel da Relva e.V. halfen ihr dabei. Inzwischen ist GIRLY vermittelt. Sie ist eine ganz besondere Katze, sie ist selbstbewusst, hyperaktiv, frech, lieb, verrückt, intelligent, willensstark, sie rockt das vorhandene Katzenrudel, so die Aussage der total in Girly verliebten Adoptantin.
Diese Schicksale, die so erfolgreich enden, machen uns froh und glücklich.Wir wissen, dass jede Mühe und jeder Euro richtig investiert waren. GIRLY ist der beste Beweis dafür.
Den Hilflosen helfen, dass sollte für jeden einzelnen Menschen Gesetz sein. Bitte lasst sie nicht am Strassenrand stehen oder liegen, kümmert Euch, seht nicht weg, helft wenn es Euch möglich ist. Unterstützt Airliner4animals e.V. mit Spenden und/oder Mitgliedsbeiträgen. Dann helft Ihr vielen Tieren auf dieser Welt.
Danke an Alle die das jetzt schon tun. Ohne Euch könnten wir keine Tiere retten, keinen Tieren helfen.

Tierhilfe Angel da Relva e.V. ist ein gefördertes Projekt von airliner4animals e.V. Durch Eure Spenden können wir die finanziellen Herausforderungen meistern.
Danke dafür.

Geschrieben Gisela Brettschneider, Projektpatin von Tierhilfe Angel da Relva e.V.

Mit Eurer Mitgliedschaft könnt IHR so vielen Tieren weltweit helfen:
goo.gl/oed2KA
Natürlich freuen wir uns auch über jede kleine oder größere SPENDE:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder
PAYPAL: donate@airliner4animals.com
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Tierschutzpreis 2018
www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

Load more