Airliner4Animals

Translation by Melina Oschwald. Thanks so much!

We are so proud and happy that we have now managed to build something long-term and sustainable. Our idea is to financially support non-profit organizations and associations. By means of our large network of airliners and friends we have the great hope to help many animals in this world.

This world is often merciless and hard, especially for those who have NO voice. We also want to help the people who work daily for the survival of the four-legged friends, the floating beauties, the flying angels, the crawling souls and the numerous furry noses.

Your Airliner4Animals CREW

 

URGENTLY LOOKING FOR SPONSORS!

If you are interested, please contact vorstand@airliner4animals.com

Which BUSINESS would be willing or kind enough TO SET UP OUR DONATION Boxes?

If you are interested, please contact vorstand@airliner4animals.com

 

Lufthansa has invited us to a discussion on November 29th (at)  – our first anniversary of the Foundation of the association!

Bild könnte enthalten: 6 Personen, Personen, die lachen, Schuhe

You can be sure that you have our support when it comes to what you do “- Lufthansa could not have given us a much better gift for our organisation`s anniversary.

Today, of all days, Lufthansa Group Communication invited us to an interview.

In addition to the exchange for crane protection, it was also possible for us to introduce Airliner4Animals e. V. in person.

We’re here, to stay folks—WE made it. ! We are perceived and taken seriously and the honorary work is appreciated.

From now on we are in close contact with Lufthansa. So we can justifiably hope for great developments for our club in 2018.

Goose bump feeling!

 

 


Aktuelle News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Facebook Posts

16 hours ago

Airliner4Animals e.V.

UPDATE zu den 🐄🐂Rindern vom Gnadenhof Gollachostheim

Vielleicht erinnert Ihr Euch an die Rettung der acht Kälbchen vor einigen Monaten? Besonders die niedliche Elisabeth ist vielleicht noch einigen im Gedächtnis geblieben. Sie sollten geschlachtet werden und wurden mit Hilfe von Airliner4Animals e.V. freigekauft.

Jetzt schaut, was aus den ‚Kleinen‘ geworden ist! Stramme Rinder, die endlich auf die Weide dürfen, denn diese ist jetzt eröffnet. Sie dürfen jetzt beim Biobauern alles genießen, was ein schönes Rinderleben braucht: Artgenossen, frische Luft, saftige Bioweiden und viel Platz!!

Ist das nicht ein schöner Anblick, so sollten Rinder leben dürfen und nicht in Massentierhaltung mit Qual und Leiden! Die Rinder haben so eine Lebenserwartung von ca. 20 Jahren!

Airliner4Animals hat zwei Patenschaften übernommen und kommt für alle Kosten auf ( 200€ pro Monat). Wir sind sehr stolz, dass wir so zu einer artgerechten Tierhaltung beitragen können.

Wenn Du uns dabei helfen möchtest, kannst Du Mitglied werden oder uns eine Spende zukommen lassen. Damit kannst Du die Rinder und alle anderen Tiere in unseren Projekten unterstützen! Vielen Dank im Namen der Tiere und des Gnadenhofs!

Text: Susanne Oberheidtmann ( Projektpatin)
Bilder: Susanne Pfeuffer (Gnadenhof Gollachostheim)

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder
PAYPAL: donate@airliner4animals.com
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Toll das ihr euch auch für die Nutztiere einsetzt ❤🌱

So erfreulich, dass Ihr auch für "Nutztiere" engagiert. Stehen sie doch Ende der Skala, für die Menschen Mitgefühl zeigen. Danke dafür❤🐄🐷🐏🐕🐃

Danke, danke....♥️♥️♥️

So eine positive Nachricht zu lesen.......einfach Spitze.....❤💕❤💕❤💕

--Wir haben einen Traumhund ❤️--

Ob er perfekt ist? Nö.

Warum nicht?

Weil er aus dem Ausland kommt, aus. Dort gehen viele mit Hunden nicht so um, wie wir es uns für alle Hunde wünschen würden.

Sie werden dort oft nicht gut behandelt. Sind bestenfalls geduldet. Oftmals werden sie wie "Dreck" behandelt.
Es gibt leider zu viele schlimme Menschen.

Unser Hund hat keine Erziehung genossen, in keiner Welpenschule gelernt.

Seine Schule war von Anfang an das Leben auf der Straße.

Was er dort alles erlebt hat, was er dort aber auch alles überlebt habe, das können wir uns kaum vorstellen. Sicherlich aber eine Menge.

Eine richtige und vor allem eine stetige Bezugsperson hatte er erst, als er von Tierschützern gefunden wurde und ins Tierheim kam.

Auch dort ging der tägliche Kampf weiter. Mehrere Hunde in einem Rudel, auch hier „kämpfte“ er um seinen Platz. Wir glauben, da hat er etwas gelernt.

Der Hund hat einen Weg in eine Familie gefunden. Eine Familie hat ihn gerettet.

Das vergisst der Tierschutzhund niemals❗

Aber seine „Macken“ bleiben oftmals.

Er kläfft draußen in jeder sich bietenden Situation. Er traut kaum einen anderen Hund oder gar Menschen über den Weg. Jedenfalls nicht sofort.
Andere Lebewesen bedeuten für ihn erstmal „Gefahr“, die er als solche erkennt und sein Bellen ist natürlich.
Ein “gut erzogener” Hund wäre in dieser Situation vielleicht anders.

Viele Hunde sind gestresst, wenn sie in ihrem neuen Leben z.B. in die Stadt oder irgendwo hingehen müssen, wo viel Trubel ist. Dort ist es eng, dort können Gefahren lauern.

Oftmals werden wir vielleicht von anderen Menschen angeguckt, wenn unser Hund wieder seine Macken auf offener Straße „auslebt“. Sie denken vielleicht:

„Oh Gott, was sind das für Hundebesitzer?” "Die haben ihren Hund aber gut im Griff!"

❌Was andere denken, ist allerdings egal. ❌

Was denken aber wir? Denken wir so Dinge, wie “Sind wir als Hundebesitzer ungeeignet?” oder “Üben wir zu wenig mit unserem Hund?” oder “Trauen wir ihm vielleicht zu wenig zu?”
Fragen über Fragen.

Antworten brauchen wir aber keine.

Unser Hund ist genau der Hund, den wir niemals wollten aber niemals wieder hergeben würden.

Ein unperfekter Straßenhund, der sich retten lassen wollte, der sich für uns entschieden hat und wir uns für ihn.

Das ist das einzige, was zählt.
Das muss niemand verstehen.

Was aber jeder verstehen sollte:

Ein Hund kann einem das Leben so viel schöner machen. So viel wertvoller, interessanter, spannender, liebenswerter und erträglicher.
Unendliche Dankbarkeit erkennt man, wenn man in die Augen eines geretteten Hundes aus dem Tierschutz schaut.

(Auf dem Bild seht Ihr eine gerettete Hündin, die ein tolles Zuhause gefunden hat, diese Geschichte ist eine allgmeine Geschichte unter anderem über Dankbarkeit. Sie kann auf viele Hunde zutreffen, muss aber nicht, Samuel Schäfer)

Airliner4Animals e.V. ist kein Tierschutzverein, der Tiere oder Flugpatenschaften vermittelt. Wir sind ein Förderverein, der Geld sammelt für Tierschutzvereine, die sich um Tiere kümmern und die Tiere vermitteln.
Bei Anfragen für die Tiere, über die wir hier berichten, wendet euch bitte direkt an die Tierschutzvereine. Sie sind in jedem Beitrag blau markiert.

Wenn Ihr uns unterstützen wollte und damit so vielen Tieren wollt, dann freuen wir uns sehr darüber ❤️

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

--Wir haben einen Traumhund  ❤️--

Ob er perfekt ist? Nö.

Warum nicht?

Weil er aus dem Ausland kommt, aus. Dort gehen viele mit Hunden nicht so um, wie wir es uns für alle Hunde wünschen würden.

Sie werden dort oft nicht gut behandelt. Sind bestenfalls geduldet. Oftmals werden sie wie Dreck behandelt.
Es gibt leider zu viele schlimme Menschen.

Unser Hund hat keine Erziehung genossen, in keiner Welpenschule gelernt.

Seine Schule war von Anfang an das Leben auf der Straße.

Was er dort alles erlebt hat, was er dort aber auch alles überlebt habe, das können wir uns kaum vorstellen. Sicherlich aber eine Menge.

Eine richtige und vor allem eine stetige Bezugsperson hatte er erst, als er von Tierschützern gefunden wurde und ins Tierheim kam.

Auch dort ging der tägliche Kampf weiter. Mehrere Hunde in einem Rudel, auch hier „kämpfte“ er um seinen Platz. Wir glauben, da hat er etwas gelernt.

Der Hund hat einen Weg in eine Familie gefunden. Eine Familie hat ihn gerettet.

Das vergisst der Tierschutzhund niemals❗

Aber seine „Macken“ bleiben oftmals.

Er kläfft draußen in jeder sich bietenden Situation. Er traut kaum einen anderen Hund oder gar Menschen über den Weg. Jedenfalls nicht sofort.
Andere Lebewesen bedeuten für ihn erstmal „Gefahr“, die er als solche erkennt und sein Bellen ist natürlich.
Ein “gut erzogener” Hund wäre in dieser Situation vielleicht anders.

Viele Hunde sind gestresst, wenn sie in ihrem neuen Leben z.B. in die Stadt oder irgendwo hingehen müssen, wo viel Trubel ist. Dort ist es eng, dort können Gefahren lauern.

Oftmals werden wir vielleicht von anderen Menschen angeguckt, wenn unser Hund wieder seine Macken auf offener Straße „auslebt“. Sie denken vielleicht: 

„Oh Gott, was sind das für Hundebesitzer?” Die haben ihren Hund aber gut im Griff!

❌Was andere denken, ist allerdings egal. ❌

Was denken aber wir? Denken wir so Dinge, wie “Sind wir als Hundebesitzer ungeeignet?” oder “Üben wir zu wenig mit unserem Hund?” oder “Trauen wir ihm vielleicht zu wenig zu?”
Fragen über Fragen. 

Antworten brauchen wir aber keine.

Unser Hund ist genau der Hund, den wir niemals wollten aber niemals wieder hergeben würden.

Ein unperfekter Straßenhund, der sich retten lassen wollte, der sich für uns entschieden hat und wir uns für ihn.

Das ist das einzige, was zählt.
Das muss niemand verstehen.

Was aber jeder verstehen sollte:

Ein Hund kann einem das Leben so viel schöner machen. So viel wertvoller, interessanter, spannender, liebenswerter und erträglicher.
Unendliche Dankbarkeit erkennt man, wenn man in die Augen eines geretteten Hundes aus dem Tierschutz schaut.

(Auf dem Bild seht Ihr eine gerettete Hündin, die ein tolles Zuhause gefunden hat, diese Geschichte ist eine allgmeine Geschichte unter anderem über Dankbarkeit. Sie kann auf viele Hunde zutreffen, muss aber nicht, Samuel Schäfer)

Airliner4Animals e.V. ist kein Tierschutzverein, der Tiere oder Flugpatenschaften vermittelt. Wir sind ein Förderverein, der Geld sammelt für Tierschutzvereine, die sich um Tiere kümmern und die Tiere vermitteln.
Bei Anfragen für die Tiere, über die wir hier berichten, wendet euch bitte direkt an die Tierschutzvereine. Sie sind in jedem Beitrag blau markiert.

Wenn Ihr uns unterstützen wollte und damit so vielen Tieren wollt, dann freuen wir uns sehr darüber ❤️

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)Image attachmentImage attachment

Comment on Facebook

Auch wir haben zwei Hunde aus dem Auslandstierschutz. Die zwei sind sicher nicht perfekt und passen genau deswegen so wunderbar in unsere Familie. Für unsere beiden besonderen Töchter sollen sie Begleithunde werden. Mal sehen, ob sie das schaffen. Zumindest sind sie für die zwei und die unsere beiden anderen/gesunden Kinder die besten Freunde und Therapeuten 💕💕💕

Wir haben auch zwei "un " perfekte Auslands-Tierschutz- Hunde. Eine unsichere Hündin, die vor allen möglichen Dingen Angst hat, obwohl sie nun bereits 9 Jahre bei uns ist, und einen kleinen Rüden, der das Napoleon - Syndrom hat und denkt, er wäre der Größte 😂. Er kläfftdraussen alles und jeden an und die Passanten kucken mich immer recht mitleidig oder böse an.... Tja, so ist das halt. Für mich sind beide perfekt und ich bin immer für sie da, so wie sie für mich da sind: ohne wenn und aber! 💕

Absolut meeegaaaa geil geschrieben- so ist es ❤️❤️❤️ - was ist schon perfekt und wer will perfekt? Sie sind die pure Liebe, wenn sie dir einmal ihr Herz geschenkt haben. Mehr geht nicht ❤️❤️❤️

Wir haben auch einen „unperfekten“ Hund aus dem Auslandstierschutz, den keiner haben wollte. Er ist seit knapp 11 Jahren bei uns und eine Bereicherung für Groß und Klein ❤️❤️❤️

Als ob er zwinkert 😉

Sehr sehr treffend geschrieben 🙏🐕

Das kann ich nur so unterschreiben 😉 Und eines kann ich euch sagen... 😉 Ich liebe meinen "Un"perfekten Hund. <3 Ihr macht eine tolle Arbeit. Vielen lieben Dank dafür!

View more comments

1 day ago

Airliner4Animals e.V.

... See MoreSee Less

GIBT ES ETWAS POSITIVES AN DER CORONAKRISE? EINDEUTIG JA!

Der Mensch unterjocht, nutzt aus und zerstört vieles, das sich nicht wehren kann.
Die Waffenlobby ist stark und die „Rafinesse“ der Waffen wurde vorangetrieben. Allein dadurch sind vielerorts Tiere vom Aussterben bedroht.

Das war schon vor Corona der Fall, ist während Corona so und wird sich auch danach nicht ändern.

Ob wir nach Afrika schauen, wo die Jagd auf Großwild und andere Tiere dazu führen wird, dass wir bald keine Nashörner oder Elefanten mehr haben werden oder ob Löwen zum Abschießen „gezüchtet“ werden, damit dann einige Idioten dahinreisen und ihren Spaß am Töten ausleben können oder ob Tiere gezüchtet werden, damit ihnen das Fell abgezogen wird, da ja leider immer noch zu viele Menschen glauben, man brauche Tierfell, um sich damit zu kleiden oder ganze Zimmer damit auszulegen.
Im Gegenteil, das muss man nicht, es zeigt nur des Menschen hässliche Fratze.

Diese Grausamkeiten, deren Liste unendlich weitergeführt werden kann, passieren auch jetzt, Krise hin oder her.

Fast überall, wo wir unsere Finger im Spiel haben, leiden Tiere und ich werde nicht damit aufhören, derartige Beiträge zu schreiben. Mich macht die Realität traurig, aber ich habe immer noch ein wenig Hoffnung, dass sich etwas verändert.

Aber wir sind nicht nur gut im Töten und Quälen von Tieren, sondern nutzen Natur und Ressourcen so aus, dass sie irgendwann ausgeschöpft sein werden. Wen kümmert es? Wir werden die Konsequenzen nicht mehr erleben, wenn Meere leer gefischt sind, Korallenriffe komplett verschwinden, weil es immer wärmer auf der Erde wird, wenn das Eis auf den Polen komplett weg ist und sämtliche Lebensräume für die Tiere verschwinden.

Die, die das noch erleben werden, die werden das dann in ihrer Einsamkeit erleben dürfen, wenn nichts mehr übrig ist, weil alles zerstört ist.

Das Virus hat viele vielleicht zum Nachdenken gebracht aber das System wird sich wohl leider nicht ändern.

Umso schöner ist es, dass heute die Nachricht kam, dass die Zahl der Robben und insbesondere Jungrobben, die wegen ihres Fells getötet werden, drastisch zurückgegangen ist.
In diesem Jahr wurden laut ifaw Tierschutzorganisation an den Küsten Kanadas (nur) 380 Jungrobben getötet.

Im selben Zeitraum 2019 sollen es mehr als 32. 000 Tiere gewesen sein, die erschossen oder mit Knüppeln erschlagen worden sind.

Das ist endlich einmal eine gute Nachricht. Auch wenn sie wahrscheinlich verblassen wird bei alle den Horrormeldungen, die wir täglich sehen müssen.
(Samuel Schäfer)
... See MoreSee Less

GIBT ES ETWAS POSITIVES AN DER CORONAKRISE? EINDEUTIG JA!

Der Mensch unterjocht, nutzt aus und zerstört vieles, das sich nicht wehren kann. 
Die Waffenlobby ist stark und die „Rafinesse“ der Waffen wurde vorangetrieben. Allein dadurch sind vielerorts Tiere vom Aussterben bedroht. 

Das war schon vor Corona der Fall, ist während Corona so und wird sich auch danach nicht ändern.

Ob wir nach Afrika schauen, wo die Jagd auf Großwild und andere Tiere dazu führen wird, dass wir bald keine Nashörner oder Elefanten mehr haben werden oder ob Löwen zum Abschießen „gezüchtet“ werden, damit dann einige Idioten dahinreisen und ihren Spaß am Töten ausleben können oder ob Tiere gezüchtet werden, damit ihnen das Fell abgezogen wird, da ja leider immer noch zu viele Menschen glauben, man brauche Tierfell, um sich damit zu kleiden oder ganze Zimmer damit auszulegen. 
Im Gegenteil, das muss man nicht, es zeigt nur des Menschen hässliche Fratze.

Diese Grausamkeiten, deren Liste unendlich weitergeführt werden kann, passieren auch jetzt, Krise hin oder her.

Fast überall, wo wir unsere Finger im Spiel haben, leiden Tiere und ich werde nicht damit aufhören, derartige Beiträge zu schreiben. Mich macht die Realität traurig, aber ich habe immer noch ein wenig Hoffnung, dass sich etwas verändert.

Aber wir sind nicht nur gut im Töten und Quälen von Tieren, sondern nutzen Natur und Ressourcen so aus, dass sie irgendwann ausgeschöpft sein werden. Wen kümmert es? Wir werden die Konsequenzen nicht mehr erleben, wenn Meere leer gefischt sind, Korallenriffe komplett verschwinden, weil es immer wärmer auf der Erde wird, wenn das Eis auf den Polen komplett weg ist und sämtliche Lebensräume für die Tiere verschwinden.

Die, die das noch erleben werden, die werden das dann in ihrer Einsamkeit erleben dürfen, wenn nichts mehr übrig ist, weil  alles zerstört ist.

Das Virus hat viele vielleicht zum Nachdenken gebracht aber das System wird sich wohl leider nicht ändern.

Umso schöner ist es, dass heute die Nachricht kam, dass die Zahl der Robben und insbesondere Jungrobben, die wegen ihres Fells getötet werden, drastisch zurückgegangen ist. 
In diesem Jahr wurden laut ifaw Tierschutzorganisation an den Küsten Kanadas (nur) 380 Jungrobben getötet. 

Im selben Zeitraum 2019 sollen es mehr als 32. 000 Tiere gewesen sein, die erschossen oder mit Knüppeln erschlagen worden sind.

Das ist endlich einmal eine gute Nachricht. Auch wenn sie wahrscheinlich verblassen wird bei alle den Horrormeldungen, die wir täglich sehen müssen.
(Samuel Schäfer)

Comment on Facebook

In jeder Krise ist auch eine Chance.🌐🌎

Das Nashorn mit dem Namen "Gans"

Dies ist eine Geschichte von einem Spitzmaul Nashorn aus dem Kruger National
Park, ihr Name ist Goose. Sie hatte Glück im Unglück.

Sie wurde Ende 2018 schwer verletzt gefunden. Nach genaueren Untersuchungen stellten die Ranger und der Tierarzt fest, dass sie eine schlimme Verletzung am hinteren rechten Bein hat.

Die Knochen in ihrem Fuß waren gebrochen und sie vermuteten, dass sie genau
dort angeschossen wurde. Ihre Fußzähe waren alle gebrochen, sodass ihr Fuß
angeschwollen war und sich ihre Sohle vom Fuß gelöst hat. Was sie für
Schmerzen gehabt haben musste, kann man sich kaum vorstellen.

Die Tierärzte brachten sie in eine Rehabilitation Station und versorgten ihren Fuß.

Sie wird dort schon seit 20 Monaten betreut und ihr rechter Fuß bekam
regelmäßig einen neuen Gips, um die Wunde zu schützen. Zudem musste sie
Antibiotikum einnehmen um Infektionen zu vermeiden.

7 Monate lang musste sie 17 Tabletten am Tag nehmen, um die Infektion in den
Griff zu bekommen, was sie schafften.

Leider werden sich die Zähe nicht wieder erholen, ihr Fuß wird nie wieder normal aussehen.

Die Tierärzte haben es geschafft, Goose den Gips abzunehmen, damit sie lernt
auf ihrem Fuß zu laufen.

Die Hoffnung das Goose, bald wieder in die Natur zurück darf und vielleicht
kleine Spitzmaulnashörner zur Welt bringen kann, geben wir nicht auf.

Spitzmaulnashörner sind nur noch sehr rar im Kruger National Park, aufgrund
der Wilderei.

Deswegen, lasst uns weiter gemeinsam gegen die Wilderei kämpfen.

Goose und ihre Freunde sollen die Chance haben in Frieden zu leben und umso
stolzer sind wir, dass wir unseren eigenen Spürhund haben, namens Rambo
Themba, der für unser Förderprojekt SANParks Honorary Rangers Wilderer und Munition aufspürt und somit Nashörner und Elefanten rettet.

Er schützt jeden Tag mit seinem Ranger diese majestätischen Tiere.

We stand against poaching

Projektpatin Melina Oschwald

https://facebook.com/20031840634/posts/…

(Vielen Dank an Rena Hartenberger)

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft, wenn IHR helfen wollt:

https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Das Nashorn mit dem Namen Gans

Dies ist eine Geschichte von einem Spitzmaul Nashorn aus dem Kruger National
Park, ihr Name ist Goose. Sie hatte Glück im Unglück.

Sie wurde Ende 2018 schwer verletzt gefunden. Nach genaueren Untersuchungen stellten die Ranger und der Tierarzt fest, dass sie eine schlimme Verletzung am hinteren rechten Bein hat.

Die Knochen in ihrem Fuß waren gebrochen und sie vermuteten, dass sie genau
dort angeschossen wurde. Ihre Fußzähe waren alle gebrochen, sodass ihr Fuß
angeschwollen war und sich ihre Sohle vom Fuß gelöst hat. Was sie für
Schmerzen gehabt haben musste, kann man sich kaum vorstellen.

Die Tierärzte brachten sie in eine Rehabilitation Station und versorgten ihren Fuß. 

Sie wird dort schon seit 20 Monaten betreut und ihr rechter Fuß bekam
regelmäßig einen neuen Gips, um die Wunde zu schützen. Zudem musste sie
Antibiotikum einnehmen um Infektionen zu vermeiden. 

7 Monate lang musste sie 17 Tabletten am Tag nehmen, um die Infektion in den
Griff zu bekommen, was sie schafften.

Leider werden sich die Zähe nicht wieder erholen, ihr Fuß wird nie wieder normal aussehen. 

Die Tierärzte haben es  geschafft, Goose den Gips abzunehmen, damit sie lernt
auf ihrem Fuß zu laufen. 

Die Hoffnung das Goose, bald wieder in die Natur zurück darf und vielleicht
kleine Spitzmaulnashörner zur Welt bringen kann, geben wir nicht auf.

Spitzmaulnashörner sind nur noch sehr rar im Kruger National Park, aufgrund
der Wilderei.

Deswegen, lasst uns weiter gemeinsam gegen die Wilderei kämpfen. 

Goose und ihre Freunde sollen die Chance haben in Frieden zu leben und umso
stolzer sind wir, dass wir unseren eigenen Spürhund haben, namens Rambo
Themba, der für unser Förderprojekt SANParks Honorary Rangers Wilderer und Munition aufspürt und somit Nashörner und Elefanten rettet.

Er schützt jeden Tag mit seinem Ranger diese majestätischen Tiere.

We stand against poaching

Projektpatin Melina Oschwald 

https://www.facebook.com/20031840634/posts/10163532569635635/?vh=e

(Vielen Dank an Rena Hartenberger)

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft, wenn IHR helfen wollt:

https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)

Kranker Hund?
Na und, dann wird er einfach "weggeworfen" 😡😢

Dieser traurige Kerl wurde nach vielen Jahren des Zusammenlebens von seinen Besitzern einfach ausgesetzt.

Der Grund, er ist schwerkrank... er hat einen riesigen Tumor am Penis. Da die Besitzer offenbar kein Geld für eine Behandlung ausgeben wollten oder vielleicht auch Angst vor den Kosten hatten, wurde er einfach auf die Straße gesetzt und sich selber überlassen.

Es macht so wütend und traurig zugleich. Wie kann man einem jahrelangen treuen Freund so etwas antun?
Dafür gibt es KEINE Entschuldigung.

Er hatte das große Glück, das ihn jemand aus der Nachbarschaft erkannte und All Life Matters Animal Sanctuary um Hilfe bat.

In einer 6 Stündigen Operation mußte Keyur ihm Penis und Hoden entfernen. Die OP verlief ohne Komplikationen und wie die Genesung und weiter Schritte sich entwickeln werden, darüber werde ich aktuell berichten, sobald es aktuelle Infos gibt.

Drücken wir ihm nun die Daumen, dass er sich schnell von der OP erholt.

Seit Wochen nimmt die Flut der Notfälle und Fundtiere auf Mauritus kein Ende. Lorena berichtet von inzwischen 65 Hunden auf der Farm. Es ist eine absolute Katastrophe, da die Unterkünfte aus allen Nähten platzen. Eine kleine Entspannung wäre, wenn sich der Flugverkehr endlich wieder normalisieren würde. Soviele Tiere warten auf ihre Ausreise. Das alles kann sich aber noch soviele Monate verzögern, es ist furchtbar.

Sabine Hanneck (All Life Matters Animal Sanctuary)

So wie auf Mauritius kämpfen, in allen Ländern der Welt, Tierschützer tagtäglich für das Leben /Überleben sovieler Wesen. Gesundheitlich am absoluten Limit, ausgelaugt und verzweifelt, versuchen sie ihr menschenmöglichstes.

Unsere Unterstützung ist mehr denn je gefragt. Mit euern Spenden können die medizinische Versorgung und die enormen Futtermengen, die jeden Tag benötigt werden, gedeckt werden.

DANKESCHÖN das ihr diese Hilfe möglicht macht!!!

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com
... See MoreSee Less

Kranker Hund? 
Na und, dann wird er einfach weggeworfen 😡😢

Dieser traurige Kerl wurde nach vielen Jahren des Zusammenlebens von seinen Besitzern einfach ausgesetzt.

Der Grund, er ist schwerkrank... er hat einen riesigen Tumor am Penis. Da die Besitzer offenbar kein Geld für eine Behandlung ausgeben wollten oder vielleicht auch Angst vor den Kosten hatten, wurde er einfach auf die Straße gesetzt und sich selber überlassen.

Es macht so wütend und traurig zugleich. Wie kann man einem jahrelangen treuen Freund so etwas antun?
Dafür gibt es KEINE Entschuldigung.

Er hatte das große Glück, das ihn jemand aus der Nachbarschaft erkannte und  All Life Matters Animal Sanctuary um Hilfe bat.

In einer 6 Stündigen Operation mußte Keyur ihm Penis und Hoden entfernen. Die OP verlief ohne Komplikationen und wie die Genesung und weiter Schritte sich entwickeln werden, darüber werde ich aktuell berichten, sobald es aktuelle Infos gibt.

Drücken wir ihm nun die Daumen, dass er sich schnell von der OP erholt.

Seit Wochen nimmt die Flut der Notfälle und Fundtiere auf Mauritus kein Ende. Lorena berichtet von inzwischen 65 Hunden auf der Farm. Es ist eine absolute Katastrophe, da die Unterkünfte aus allen Nähten platzen. Eine kleine Entspannung wäre, wenn sich der Flugverkehr endlich wieder normalisieren würde. Soviele Tiere warten auf ihre Ausreise. Das alles kann sich aber noch soviele Monate verzögern, es ist furchtbar.

Sabine Hanneck (All Life Matters Animal Sanctuary)

So wie auf Mauritius kämpfen, in allen Ländern der Welt, Tierschützer tagtäglich für das Leben /Überleben sovieler Wesen. Gesundheitlich am absoluten Limit, ausgelaugt und verzweifelt, versuchen sie ihr menschenmöglichstes.

Unsere Unterstützung ist mehr denn je gefragt. Mit euern Spenden können die medizinische Versorgung und die enormen Futtermengen, die jeden Tag benötigt werden, gedeckt werden. 

DANKESCHÖN das ihr diese Hilfe möglicht macht!!!

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Comment on Facebook

Gute Besserung und Daumen gedrückt das er ein schönes neues Zuhause findet 👍

Unfaßbar😬😬😬

Bleib stark, kleiner Schatz 🍀❤️

Kleinigkeit raus per Paypal, danke euch allen.

Steffi Krt

Ihr sagt immer daß Menschen den ausgesetzt haben. Nein, Menschen haben den nicht ausgesetzt, Menschen machen so etwas nicht. Menschen handeln menschlich. Das machen nur abartige Subjekte, der Abschaum der Menschen denn die sind zu so etwas fähig und gehören nicht mehr zur menschlichen Rasse...….

View more comments

Wichtiger Hinweis zum Brüten von Enten in Wohngebieten

Am Ende April wurden uns abends 10 Entenküken OHNE Mama von der Feuerwehr einige Ort weiter gebracht - vielen lieben Dank für deren Einsatz.
Die Küken ohne Mama werden nun bei unserer Welt hier auf FangStation liebevoll aufgezogen und dann entsprechend wieder an passenden Gewässern ausgewildert.

Dazu wurde uns in Kelsterbach eine Entenfamilie bei der Post auf der Straße gemeldet.
Zum Glück konnten dort die Küken mit ihrer Mama gesichert und an den Main gebracht werden - vielen lieben Dank auch an die Passanten, die hier tatkräftig unterstützt haben.

Der natürliche Lebensraum für Wasservögel rund um Städte wird durch die dichter werdende Bebauung immer stärker reduziert.
Deshalb suchen sich die anpassungsfähigen Stockenten zwischen März und Juli öfters Balkone, Terrassen, Gärten etc. als scheinbar sichere Nistplätze aus.
Hier sind die Wasservögel zwar sicherer vor Feinden, allerdings kommen sie mit ihren frisch geschlüpften Küken von dort aus meistens viel schwerer zu einem geeigneten Gewässer zurück.
Aus diesem Grunde sollte man rechtzeitig versuchen, eine Entenbrut zu Hause zu vermeiden.
Dazu sollten folgende Vorbeugemaßnahmen getroffen werden:

• Balkon, Terrasse, Garten etc. sollten möglichst oft betreten werden, damit die Vögeln diese nicht als "ruhigen Ort" empfinden;
• Möbel/Pflanzen sollten im Außenbereich manchmal umgestellt werden, damit Enten nicht vermittelt wird, dass als Deckung nutzen zu können;
• die Vögel sollten nicht gefüttert werden und
• man sollte Kontakt zum örtlichen Tierschutzverein aufnehmen, um Informationen und Hilfe zu erhalten.

Ein Hinweis zur Rechtslage, wenn die Enten bereits mit der Brut begonnen haben:

Durch das Bundesnaturschutzgesetz sind brütende Enten geschützt. Es ist daher nicht erlaubt, ihre Brutstätten zu stören oder gar zu zerstören. Das Einfangen der Tiere ist nur dann gestattet, wenn sie umgehend wieder frei gelassen.

Auch hier kommen wieder hohe Kosten für Spezialfutter und Versorgung der Wildvögel auf den Verein zu.
Wir müssen die 10 Entenküken nun ohne ihre Mama - wie viele andere unserer Findlinge, die uns täglich gemeldet und gebracht werden- großziehen !

(Stefanie Pfeifer, Tierschutzverein Kelsterbach e.V.)

Damit wir weiter unterstützen, aufpäppeln, kastrieren, impfen und in ein artgerechtes Fürimmer Zuhause, wo immer es sich befindet, vermitteln können brauchen wir Eure Hilfe, damit wir weiter helfen können:
Seid dabei und werdet
Mitglied im Verein Airliner4Animals e.V. 🍀

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Es gab einen kleinen Bericht im Fernsehen. Ein Ehepaar aus Berlin mit Dachterrasse bekommt seit Jahren Besuch von einem Entenpärchen zum brüten. Wenn die Küken geschlüpft sind wird ein Tierschutzverein benachrichtigt und die kommen dann und bringen die Familie zum Wasser 🦆🦆😊😊 toller Einsatz aller Beteiligten

🖤🖤 R.I.P. arme Fellnase 🖤🖤

Leider begegnen wir auch immer wieder Schicksalen, bei denen es kein Happy End gibt. Fälle bei denen man merkt, dass man einfach zu spät war und nicht mehr rechtzeitig helfen konnte.

Wir, die Helfer und Mitglieder von Taro Germany e.V., nehmen zur Zeit fast täglich neue Tiere auf, die Hilfe brauchen. So auch diese Hündin. Sie tauchte vor einigen Tagen an einer unserer Futterstellen auf und war am Hals verletzt. Als wir genauer hin schauten, konnte man größere Wunden sehen, die vermutlich von einer Beisserei waren. Solche Verletzungen begegnen uns häugfig und sind in der Regel keine große Sache und gut behandelbar. Sie kam in die Klinik und wurde dort versorgt. Ab da wurde es komisch und vor allem komplizierter...

Beim Scheren fiel der Ärztin auf, dass sie am Hals nach Diesel roch!!! Ab und zu kommt das ja mal vor, wenn die Hunde unter undichten Autos liegen aber sie war überall voll damit, auch ihre Wunden. Kann s sein, dass wirklich jemand so blöd ist und denkt, dass man mit Kraftstoffen Wunden desinfizieren kann? Oder wurde sie absichtlich misshandelt? Um so mehr freuten wir uns in dem Moment, dass sie jetzt bei uns war, wir ihr helfen können und sie jetzt in Sicherheit war.

Über mehrere Tage wurden ihre Wunden behandelt und sie bekam Medikamente gegen die Entzündungen und etwas zur Entgiftung. Doch sie verhielt sich merkwürdig, hatte Schmerzen und wollte nicht gut fressen. Also wurde nach weiteren Erkrankungen gesucht. Es kam heraus, dass sie große Zysten oder Tumore an ihrer Gebärmutter hat. Da sie eh kastriert werden sollte, wollten die Ärzte das in dem Zuge mit operieren und danach gegebenenfalls mit Chemotherapeutika behandeln. Doch bei der Operation kam es zu Komplikationen. Die Ärztin erzählte danach, dass sie noch nie einen Hund mit so vielen und vor allem riesigen Zysten gesehen hatte. Die Operation war schwierig und sie verlor sehr viel Blut dabei aber es konnte alles entfernt werden.

Wir dachten sie hätte es geschafft, doch leider verschlechterte sich ihr Zustand am nächsten Tag nochmal und in der Nacht ist sie verstorben. Es war einfach schon zu spät.. die Krankheit zu weit vorangeschritten und ihr Körper nicht in der Lage sich zu erholen. Es ist so traurig... immer wieder... man denkt jetzt kann man dem Tier endlich ein schönes Leben bereiten und dann gleiten sie einem einfach aus den Händen...

Komm gut über die Regenbogenbrücke süße Maus. Wir kannten uns nur kurz aber in unseren Herzen wirst du bleiben! Es tut uns so leid, dass wir dich nicht retten konnten.. 😢

Andrea (Projektpatin Taro Germany e.V.)

Unsere Förderprojekte, wie Taro Germany e.V. in der Türkei, helfen täglich so vielen Tieren und leider müssen sie vor Ort auch immer wieder mit solchen Situationen klar kommen. Deswegen versuchen wir sie immer so gut es geht zu stützen und ihnen zumindest finanziell zu helfen wo wir nur können.

Jeder kann helfen, indem er Mitglied bei uns Airliner4Animals e.V. wird oder spendet!! Jedes einzelne Mitglied ist wichtig, jede einzelne Spende ist wichtig.
Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Gute reise❤️❤️❤️❤️

RIP kleine Seele komm gut über die Regenbogen Brücke kleiner Engel. 😇

Leb wohl kleine fellnasen du bist jetzt an einem besseren Ort komm gut über den 🌈

Komm gut über die Regenbogenbrücke lieber Schatz 🌈😢❤️

Komm gut an am Ende des Regenbogens kleiner Engel 🌈😢

Komm gut rüber süße Maus😢

Ihr kamt nicht 'ganz zu spät': sie musste nicht tage-/wochenlang alleine, hungrig vor sich hin siechen. Manchmal lassen solche Tiere auch einfach los wenn sie soviel kämpfen mussten in ihrem Leben... danke, dass ihr geholfen habt 🙏🖤

RIP 💔😓🌹

Rip😭❤️

😡😢😩

Und schon wieder muss ich heute mit traurigem Herzen kommentieren... 😪 Run Free, kleine Seele. Dort, wo du jetzt bist, bist du frei von jedem Schmerz-nun wirst du nur noch Liebe erfahren ❤️🌈😪

Es ist einfach nur noch schrecklich diese armen Hundeseelen all dieses Leid . Komm gut über die Regenbogenbrücke 🌈

🥺🌈 RIP , süße Maus..., in einer Welt ohne Schmerzen..❤️

Gute Reise 😥💔😥💔😥

Armer Schatz 😢 tut mir so leid dass du keine Chance mehr hattest 😔💕

Ruhe in Frieden du armer Engel 😢🙏🌹

🌈🌈💞 Gute Reise 💞🌈🌈

RIP kleines Seelchen🌈🌠

RIP kleine Fellnase 😢🌈 ❤️

Run free 🌈❤️

View more comments

Airliner4Animals e.V.vermittelt KEINE Tiere, einige Förderprojekte allerdings schon.

Odin, Polly, Lotte, Pluto, Amadé und weitere 6 Hunde warten bei Annas care for stray dogs auf ihre Ausreise nach Deutschland.

Seit Wochen sitzen wir, das Adoptions- und Helferteam von Anna (Patti, Ute, Ina und Nicole) auf heißen Kohlen und warten darauf, dass Aegean Airlines wieder fliegt und uns nach Thessaloniki und zurück bringt.
Schon 2 mal wurde ein Flug gebucht, alle Adoptanten informiert und mussten dann wieder enttäuscht werden, da der Flug gecancelt wurde.
Nun warten wir alle auf den Juli und hoffen, dass es dann wieder los geht. Dann werden wir wieder vor Ort tätig werden und Anna in Ptolemaida zur Hand gehen. Für Dinge wie Spazieren gehen, Hunde an die Leine gewöhnen und kuscheln bleibt in Anna‘s Alltag meist keine Zeit.
Daher freuen wir uns sehr, wenn wir dies wieder für ein paar Tage übernehmen können.
Aber nicht nur die Ausreise der Hunde wurde durch Corona erschwert. Auch die Spenden sind dramatisch zurückgegangen. Viele Leute sind auf Kurzarbeit, haben Zukunftsängste und sparen verständlicherweise an diesen Dingen.
Für Anna bedeutet das, dass sie jeden Monat darum bangen muss, dass das Geld für Futter, Medikamente und Kastrationen nicht mehr reicht.

Daher wieder unsere Bitte, „auch Kleinvieh macht Mist“ 😜 Wir freuen uns auch über kleine Spenden an Airliner4Animals e.V. oder über eine Mitgliedschaft!

https://docs.google.com/forms/d/…

Einmalige Spenden an unseren Verein oder an unsere Projekte sind jederzeit genauso willkommen:

Spendenkonto Airliner4animals e.V.
Postbank
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF

Oder ganz einfach per PayPal:

http://www.paypal.me/airliner4animals
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Ich habe euch was geschickt. Toll was ihr leistet. Ich drücke die Daumen das die Hunde bald ausreisen dürfen

Habe auch über Paypal etwas gesendet. Viel Erfolg das sie endlich ein Zuhause haben..🐕💤🐕

DANN MUSS ER EBEN STERBEN !!!!!

Diese Aussage kommt von einem Hundebesitzer, der kein Geld für seinen Hund ausgeben will.
Der arme kleine Hund wurde attackiert von einem grossen Hund und dabei im Nackenbereich schwer verletzt.
Der grosse Hund kam aus der Nachbarschaft in den Hof gerannt, griff sich den kleinen Hund und schüttelte ihn fast zu Tode.
Der Kommentar des Besitzers des verletzten Hundes war, dass er Revanche nehmen werde an seinem Nachbarn, aber nun muss der kleine Hund eben sterben.
Der lag blutend am Boden. Das ganze Spektakel wurde glücklicherweise von einer weiteren Nachbarin beobachtet, die ein Herz für Tiere hat. Sie informierte unsere Tierfreundin. Diese nahm den Hund mit und brachte ihn sofort in die Klinik. Dort wurde er versorgt und die Wunden genäht, da er sonst verblutet wäre.
Inzwischen geht es ihm besser. Aber er muss weiterhin in der Klink behandelt werden. Sein Schwanz ist eventuell gebrochen. Leider kann man das erst nach einer Röntgenaufnahme sagen, die angefertigt wird, sobald er untersuchungsfähig ist.
Unsere Tierfreundin bat uns, Tierhilfe Angel da Relva e.V., um Hilfe für die anfallenden Tierarztkosten. Natürlich können wir nicht ablehnen. Wir haben den Hund nun übernommen und werden ihn in ein schönes Zuhause vermitteln.
Dieser arme kleine Hund ist voller Angst, man merkt er hatte kein schönes Leben. Wer solch eine Aussage macht: „ dann muss er eben sterben“ , ist bestimmt kein Mensch der sein Tier gut behandelt.
Immer wieder ist man entsetzt, dass es Menschen gibt für die Lebewesen wertlos sind. Sie verstehen es nicht, weil sie es nicht verstehen wollen.

EIN TIER IST EIN HERZ, DAS SCHLÄGT! EINE SEELE, DIE FÜHLT!
EIN LEBEN, DAS LEBEN WILL!

Wieder werden diese Ausgaben unser Vereinskonto an ihre Grenzen bringen.
Danke an alle Spender. Danke an Airliner4animals e.V. dessen Förderprojekt wir sind, dadurch sind wir in der Lage nicht NEIN sagen zu müssen wenn Hilfe nötig ist.

Immer wieder ist es zu betonen, dass die Kastrationen das Wichtigste sind und dass das Kastrieren nachhaltiger Tierschutz ist. Wären die Tiere kastriert, müssten wir seltener retten und vermitteln. Dies ist leider eine nie endende Aufgabe. Wir sind eine Insel, das müsste doch machbar sein?! Helft uns bitte, gemeinsam könnten wir das schaffen.

DANKE an alle Helfer, DANKE an „Airliner4animals e.V.

Jeder kann helfen, indem er Mitglied wird oder spendet. !! Jedes einzelne Mitglied ist wichtig, jede einzelne Spende ist wichtig.

Geschrieben Gisela Brettschneider, Projektpatin „Tierhilfe Angel da Relva e.V.“

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

gibt es mehr infos zu diesem süssen kleinenkerl?

So ein „Herrchen“ braucht kein Hund! 🤬 Vielleicht war das jetzt Glück 🍀 im Unglück für den Kleinen?! Jetzt kann er ein liebevolles Zuhause finden! Gute Besserung und alles erdenklich Gute für den kleinen Mann! 🍀🍀🍀 Vielen Dank für euren Einsatz!

Ach Gott, so ein süßer kleiner Schatz😍 werde schnell wieder gesund und findet ein besseres Zuhause als er es hatte...

Ich hoffe dieser Mensch bekommt lebenslanges Tierhaltungs Verbot 🙈😭😈😈😈😈

Mir fehlen die Worte😪😪😪, ich kann nur sagen, schön, dass es Euch gibt, Gisela 🍀, ihr seid wahre Engel 😇, wünsche der kleinen Fellnase, dass sie/er kennen lernen kann, dass es auch gute Menschen gibt, zu denen man Vertrauen aufbauen kann und ein schönes "Fürimmerzuhause" 🍀♥️🍀♥️🍀♥️

So ein süßer Schatz 😍 gibt es nähere Angaben wie Alter, Größe, Geschlecht etc.?

❤️Von Herzen geteilt, bitte helft alle mit und teilt, damit sich ganz schnell ein neues Zuhause findet, für den kleinen Schatz. Er braucht ganz dringend ein eigenes Körbchen, mit ganz viel Liebe und Geborgenheit. ❤️💕👍🙏🍀

Danke für seine Rettung und alles Gute und ein liebevolles Zuhause für den Kleinen!

Ach Herzchen, ich wünsche Dir alles Liebe und Gute und ein schönes Leben bei Menschen, die Dich zu schätzen wissen und lieben!!!

Der frühere Besitzer ist es echt nicht wert zu leben. Der süssen Fellnase wünsche ich eine tolle Familie.

Omg... Was sind das nur für Typen 😢 unglaublich... Kleiner Schatz ich wünsche dir alles Gute ❤️

Ohne Worte... Alles Gute Kleiner

Bei manchen Menschen muss man echt aufpassen,dass man die Fassung behält.....🤬🙏🍀❤Für die kleine Maus ganz viel Liebe und Hoffnung.Geteilt !

So ein süßer Schatz! Ich drücke die Daumen für ihn, dass er bald die Liebe bekommt, die er verdient 🍀😍

Da findet sich sicher ein Platz!

Ohne Worte 😢😡

alle Daumen sind gedrückt.💖

Bei allem Unglück hat der kleine Hund wieder großes Glück dass er von diesem Besitzer weg ist. Danke dass ihr euch so gut um ihn kümmert und ich wünsche ihm ein wundervolles und liebevolles neues zu Hause🙏🙏🥰💞❣️

Was bist du für ein hirnloses A. Ich hoffe das Dir mal jemand was auf die Birne gibt. Und jeder läst dich dann liegen. Ich würde es tun.

Was ein hübscher kleiner Hund . Ich hoffe er findet bald ein liebevolles Zuhause 😘

Oh gott so schlimm

Gute Besserung und hoffentlich ein besseres Leben.

Alles liebe 🙏💖

Danke😘

Von ❤️ gute besserung für den kleinen🍀🐞❤️

View more comments

Ich habe heute eine Schnecke mit einem kaputten Haus im Wald gefunden und habe mich daran erinnert, mal einen Bericht gelesen zu haben, dass Schnecken in der Lage sind, ihr Haus wieder zu „reparieren“ 🐌💪🏻

Ich habe sie also mitgenommen und sie zu Hause auf Salat gebettet und mich auf die Suche nach einem größeren zu Hause für sie gemacht, in der Hoffnung, ihr helfen zu können..mal sehen, wie die Geschichte ausgeht 💕🍀
Tierschutz kann ganz klein und wenig aufwendig sein 😊

Wenn ihr Teil von was Großem werden wollt, dann unterstützt Airliner4Animals e.V. 🙏🏻
Spendet, werdet Mitglied, rührt die Werbetrommel für uns....

Dankeschön 😘☀️💪🏻

UPDATE:
Die Schnecke ist in „Reha“ ❤️🐌

Direct Anmeldelink:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Ich habe heute eine Schnecke mit einem kaputten Haus im Wald gefunden und habe mich daran erinnert, mal einen Bericht gelesen zu haben, dass Schnecken in der Lage sind, ihr Haus wieder zu „reparieren“ 🐌💪🏻

Ich habe sie also mitgenommen und sie zu Hause auf Salat gebettet und mich auf die Suche nach einem größeren zu Hause für sie gemacht, in der Hoffnung, ihr helfen zu können..mal sehen, wie die Geschichte ausgeht 💕🍀
Tierschutz kann ganz klein und wenig aufwendig sein 😊

Wenn ihr Teil von was Großem werden wollt, dann unterstützt Airliner4Animals e.V. 🙏🏻
Spendet, werdet Mitglied, rührt die Werbetrommel für uns....

Dankeschön 😘☀️💪🏻

UPDATE:
Die Schnecke ist in „Reha“ ❤️🐌

Direct Anmeldelink:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)Image attachmentImage attachment

Comment on Facebook

Super! Bitte berichte uns, wie es der 🐌geht!

Großartige Aktion, danke für den aufmerksamen Bilck! Und danke auch dem Huhn, für die schützende Eierschale...

Das ist sehr schön man vergisst oft das jedes Tier was verletzt ist unsere Hilfe braucht.

Aha, interessant!!

Der Schnecke geht es gut! Habe sie zur „Reha“ zu einer Schneckenkennerin gebracht 😊 sie ist bestens versorgt 🙏🏻👌🏻 ich kann leider keine Fotos in die Kommentare setzen 🤔

Das ist ja unglaublich, hab ich nicht gewußt. Wie die Natur sich doch selber helfe kann.❤

Ich hab auch oft schnecken mit kaputten Häuschen zuhause und pfleg die kleinen wieder gesund ❤️ die sind nämlich echte kleine Wunder-Schleimer und können mit etwas Unterstützung echt viel wieder fixen 🐌

😂Mein Mann hat letztes Jahr Schnecken von der Arbeit mitgebracht, weil er Sie so Schön fand eine ist wohl Oper vom Heißen Sommer geworden, eine habe ich letztens in meinen Blumen wieder gefunden. Lebt jetzt im Terrarium suche noch einen Partner. Keine Bange sie wird bestimmt bald wieder Ausgewildert 😉

Finde ich super, dass du ihr hilfst😍 Den Bericht habe ich im Internet gefunden. mamamisas-welt.blogspot.com/2016/07/schneckenhaus-reparieren.html?m=1

Ja,die Schncke kann ihr Haus selbst reparieren-wenn es nicht allzu zerstört ist.Man muss ihr gemahlene Eierschale oder Rasenkalk mit in ihren "Behälter" geben.Das nimmt sie über den Fuss auf.

View more comments

PLASTIKTÜTENHUNDE ++ GANZ NORMAL IN EUROPA ++ AB IN DEN MÜLL MIT DEN DREI BABYS

Ich bin ROBI und ich bin ein Plastiktütenhund.
Sowas gibt's nicht, denkt ihr? Doch, das gibt es.

Ich war noch ein winziges Baby, hatte noch nichtmal die Augen richtig auf und konnte kaum richtig laufen, da hat der Mann mich mit meinen beiden Geschwistern in eine schwarze Tüte geworfen.
Wir hatten ganz große Angst. Ich habe ganz laut geweint und ich habe meine Mama gehört, wie sie nach uns gerufen hat.
Sie hat gefiept, geweint, dann hat sie den Mann angeknurrt und ihn angebellt.
Er hat sie ganz doll getreten, glaube ich, denn sie hat gejault und dann war sie still.

Bella und Jenny, meine beiden Schwestern, und ich, wir haben geweint und gefiept. Wir konnten doch nichts sehen.
Wir hatten ganz große Angst.
Es hat in der schwarzen Tüte gewackelt und es hat uns hin und her geschleudert.

Mit uns ist er dann in so ein Auto gestiegen und weggefahren. Wir haben immer noch ganz doll nach unserer Mama gerufen.
Dann hat es einen Plumps gegeben und wir flogen durch die Luft. Wir haben wieder geweint und Bella hat vor lauter Angst Pipi gemacht.

Dann waren wir auf dem Boden. Das hat weh getan, als wir gelandet sind.
Ganz doll haben wir uns zusammengekuschelt und immer wieder haben wir Mama gerufen. Bella und Jenny haben geweint und ich habe noch lauter gerufen. Doch wir haben Mama nicht gehört.

Es war auch gruselig, denn wir haben ganz viele Geräusche gehört, die wir nicht kannten. Und Hunger hatten wir.
Wir haben uns gegenseitig abgenuckelt, aber es gab keine Milch.
Und Luft haben wir auch keine hier drin. Ich kann gar nicht mehr atmen. Jenny und Bella sind schon ganz still.

Da, da höre ich was. Aber ich kann ja nichts sehen, es ist dunkel hier drin und meine Augen sind noch nicht auf.

Eine Frau spricht mit uns. Und sie weint. Dann nimmt sie uns aus der Tüte. Sie findet es nicht schlimm, dass wir voll Pipi und Kacka sind.
Sie wickelt uns in was Weiches, das ganz kuschelig ist. Dann geht sie mit uns weg.
Wir sind wieder in einem Auto, so hört sich das an, doch als wir ankommen, gibt es Milch.
Sie hat Milch für uns. Wir trinken es aus einer Flasche, in dem Weichen, in dem wir sitzen, dürfen wir bleiben und trinken.
Oh, das tut so gut. Und ist so lecker.
Und den Bauch massiert sie uns auch. Ich glaube, ich kann meinen Schwestern sagen, dass es hier gut ist.
Obwohl Mama nicht hier ist, ist die Frau wohl lieb zu uns.

Solange ist das schon her, jetzt bin ich schon ein junger Hund und wir wohnen immer noch alle drei hier bei Manuela.
Wir sind froh, dass wir hier gelandet sind.

Wenn dieser Verein hier, der heißt Airstreuner for animals oder so ähnlich, nicht wäre, dann müssten viel mehr Tiere leiden, nicht nur hier, wo wir sind, sondern überall auf der Welt.
So aber wird uns geholfen.
Ihr könnt da mitmachen bei Airliner4Animals e.V.
Jetzt ist es mir wieder eingefallen.

Hier müsst ihr klicken:

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

PLASTIKTÜTENHUNDE ++ GANZ NORMAL IN EUROPA ++ AB IN DEN MÜLL MIT DEN DREI BABYS

Ich bin ROBI und ich bin ein Plastiktütenhund.
Sowas gibts nicht, denkt ihr? Doch, das gibt es.

Ich war noch ein winziges Baby, hatte noch nichtmal die Augen richtig auf und konnte kaum richtig laufen, da hat der Mann mich mit meinen beiden Geschwistern in eine schwarze Tüte geworfen.
Wir hatten ganz große Angst. Ich habe ganz laut geweint und ich habe meine Mama gehört, wie sie nach uns gerufen hat.
Sie hat gefiept, geweint, dann hat sie den Mann angeknurrt und ihn angebellt.
Er hat sie ganz doll getreten, glaube ich, denn sie hat gejault und dann war sie still.

Bella und Jenny, meine beiden Schwestern, und ich, wir haben geweint und gefiept. Wir konnten doch nichts sehen. 
Wir hatten ganz große Angst. 
Es hat in der schwarzen Tüte gewackelt und es hat uns hin und her geschleudert.

Mit uns ist er dann in so ein Auto gestiegen und weggefahren. Wir haben immer noch ganz doll nach unserer Mama gerufen.  
Dann hat es einen Plumps gegeben und wir flogen durch die Luft. Wir haben wieder geweint und Bella hat vor lauter Angst Pipi gemacht. 

Dann waren wir auf dem Boden. Das hat weh getan, als wir gelandet sind.
Ganz doll haben wir uns zusammengekuschelt und immer wieder haben wir Mama gerufen. Bella und Jenny haben geweint und ich habe noch lauter gerufen. Doch wir haben Mama nicht gehört. 

Es war auch gruselig, denn wir haben ganz viele Geräusche gehört, die wir nicht kannten. Und Hunger hatten wir. 
Wir haben uns gegenseitig abgenuckelt, aber es gab keine Milch. 
Und Luft haben wir auch keine hier drin. Ich kann gar nicht mehr atmen. Jenny und Bella sind schon ganz still.

Da, da höre ich was. Aber ich kann ja nichts sehen, es ist dunkel hier drin und meine Augen sind noch nicht auf. 

Eine Frau spricht mit uns. Und sie weint. Dann nimmt sie uns aus der Tüte. Sie findet es nicht schlimm, dass wir voll Pipi und Kacka sind. 
Sie wickelt uns in was Weiches, das ganz kuschelig ist. Dann geht sie mit uns weg. 
Wir sind wieder in einem Auto, so hört sich das an, doch als wir ankommen, gibt es Milch.
Sie hat Milch für uns. Wir trinken es aus einer Flasche, in dem Weichen, in dem wir sitzen, dürfen wir bleiben und trinken.
Oh, das tut so gut. Und ist so lecker.
Und den Bauch massiert sie uns auch. Ich glaube, ich kann meinen Schwestern sagen, dass es hier gut ist.
Obwohl Mama nicht hier ist, ist die Frau wohl lieb zu uns.

Solange ist das schon her, jetzt bin ich schon ein junger Hund und wir wohnen immer noch alle drei hier bei Manuela. 
Wir sind froh, dass wir hier gelandet sind.

Wenn dieser Verein hier, der heißt Airstreuner for animals oder so ähnlich, nicht wäre, dann müssten viel mehr Tiere leiden, nicht nur hier, wo wir sind, sondern überall auf der Welt.
So aber wird uns geholfen.
Ihr könnt da mitmachen bei Airliner4Animals e.V.
Jetzt ist es mir wieder eingefallen. 

Hier müsst ihr klicken:

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)Image attachmentImage attachment

Comment on Facebook

Was bildhübsche Airstreuner 😍😘😂

In Liebe geteilt ❤️ ❤️ ❤️ ❤️ ❤️

Was gibt es für abscheuliche Menschen auf dieser Welt. So kleine Lebewesen einfach wie Müll zu entsorgen. Ich hoffe, ihr findet liebevolle Familien ❤❤❤

Solche Typen sollte man auch so behandeln und einfach entsorgen jetzt in covid 19 Zeiten ja kein Problem einfach verrecken lassen wer so mit Tieren umgeht hat ja nichts besseres verdient

View more comments

WIE RETTET MAN 👫GEMEINSAM EIN 🐄TIER🐐?

Susanne vom Gnadenhof Gollachostheim bekam einen Anruf der Tierschützerin Mirijam Karlsson. Sie hatte bei einem Bauer eine sechsjährige 🐐Ziege entdeckt, die seit fünf Jahren allein in einem dunklen Stall vor sich hin vegetierte! Der Bauer warf ihr nur ab und zu etwas zu fressen hin, in ein dunkles Loch ohne Fenster, den ganzen Tag starrte sie nur traurig an die Wand. Alle anderen aus der Herde waren geschlachtet. Eine schlimmere Haltungsart für eine Ziege gibt es nicht.

Alle 🙏Bitten auf Abgabe fruchteten nicht, auch wenn die Ziege eigentlich überhaupt keinen Wert für den Bauern hatte. Erst als der Gnadenhof 💶💶200€ zum Freikauf anbot, gab er die Ziege raus.

Da der Gnadenhof aus allen Nähten platzt, hat der Eulhof - Lebenshof im Mainhardter Wald e.V. die 🐐Ziege nun übernommen.
Da sie ja fünf (!!!) Jahre keinen Kontakt zur Außenwelt hat, muss sie erst schrittweise an Reize gewöhnt werden. Sie ist extrem scheu, vor allem hat sie Angst, vor ☔Regen, 🌞Sonne, 🐐🐐🐐Artgenossen.
Außerdem ist sie verfettet durch die fehlende Bewegung und hat völlig deformierte Klauen.

Die physische und psychische Heilung wird Monate dauern. Fünf Jahre dunkle Einzelhaft für ein Herdentier, dass auf die Wiese gehört, keine Freude, keine Liebe, da braucht Heilung Zeit.

Doch sie ist jetzt in besten Händen und wir hoffen, dass sie bald wieder fröhlich und gesund wird und ihr noch viele Jahre auf dem Hof vergönnt sind!

Im ersten Bild sieht man deutlich, wie traurig die Ziege ist, im Zweiten scheint sie förmlich um Hilfe zu bitten und im Dritten ist sie gerettet und sieht schon viel besser aus!

Ist das nicht ein schönes Beispiel für eine engagierte und optimale Zusammenarbeit im Tierschutz? Drei Personen/ Orgas schaffen es gemeinsam, ein Tier zu retten!

Bitte helft uns, dass solche Rettungen weiterhin möglich sind!

Susanne Oberheidtmann ( Projektpatin)

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder
PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

WIE  RETTET MAN 👫GEMEINSAM EIN 🐄TIER🐐?

Susanne vom Gnadenhof Gollachostheim bekam einen Anruf der Tierschützerin Mirijam Karlsson. Sie hatte bei einem Bauer eine sechsjährige 🐐Ziege entdeckt, die seit fünf Jahren allein in einem dunklen Stall vor sich hin vegetierte! Der Bauer warf ihr nur ab und zu etwas zu fressen hin, in ein dunkles Loch ohne Fenster, den ganzen Tag starrte sie nur traurig an die Wand. Alle anderen aus der Herde waren geschlachtet. Eine schlimmere Haltungsart für eine Ziege gibt es nicht.

Alle 🙏Bitten auf Abgabe fruchteten nicht, auch wenn die Ziege eigentlich überhaupt keinen Wert für den Bauern hatte. Erst als der Gnadenhof 💶💶200€ zum Freikauf anbot, gab er die Ziege raus. 

Da der Gnadenhof aus allen Nähten platzt, hat der Eulhof - Lebenshof im Mainhardter Wald e.V. die 🐐Ziege nun übernommen.
Da sie ja fünf (!!!) Jahre keinen Kontakt zur Außenwelt hat, muss sie erst schrittweise an Reize gewöhnt werden. Sie ist extrem scheu, vor allem hat sie Angst,  vor ☔Regen, 🌞Sonne, 🐐🐐🐐Artgenossen. 
Außerdem ist sie verfettet durch die fehlende Bewegung und hat völlig deformierte Klauen. 

Die physische und psychische Heilung wird Monate dauern. Fünf Jahre dunkle Einzelhaft für ein Herdentier, dass auf die Wiese gehört, keine Freude, keine Liebe, da braucht Heilung Zeit.

Doch sie ist jetzt in besten Händen und wir hoffen, dass sie bald wieder fröhlich und gesund wird und ihr noch viele Jahre auf dem Hof vergönnt sind! 

Im ersten Bild sieht man deutlich, wie traurig die Ziege ist, im Zweiten scheint sie förmlich um Hilfe zu bitten und im Dritten ist sie gerettet und sieht schon viel besser aus!

Ist das nicht ein schönes Beispiel für eine engagierte und optimale Zusammenarbeit im Tierschutz? Drei Personen/ Orgas schaffen es gemeinsam, ein Tier zu retten!

Bitte helft uns, dass solche Rettungen weiterhin möglich sind!

Susanne Oberheidtmann ( Projektpatin)

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder
PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.comImage attachmentImage attachment

Comment on Facebook

Und an lieben Dank die sich ihrer angenommen haben❤

Tausendmal danke♥️♥️🐐🐐

Dieser „Bauer“ ist nicht würdig, als „Bauer“ bezeichnet zu werden... Ich hoffe, dass die Ziege die Welt nun schöner erleben kann..❤️

Nach so vielen Jahren unwürdigen Lebens endlich artgerecht. Danke❤

An lieben Dank an die Retter❤

Warum machen Menschen so was😪?

Gestern hat sie erste Klauenpflege und Entwurmung über sich ergehen lassen... danach war sie erstmal eine Stunde beleidigt.... aber mit lecker Grünzeug war sie schnell wieder gut drauf...

View more comments

🐾🐾🐾UPDATE für BOOM🐾🐾🐾

Wir berichteten öfters mal über BOOM … Er ist einer der Herzenshunde von uns allen bei Angels Without Wings - Tierrettung. Er ist bescheiden, ruhig, und zurückhaltend und das Schicksal meinte es nicht sehr gut mit ihm. Er wurde aus einer Tötung in Bukarest im Dez 2014 gerettet und wartete 6 lange Jahre, dass er jemanden auffallen würde.

Es gab eine halbherzige Anfrage, die sich jedoch schnell in Luft auflöste, als er letztes Jahr Komplikationen auf dem Hinterbein entwickelte. Er fing an zu humpeln, hatte schlimme Läsionen und eine bakterielle Entzündung drohte sein Blut zu vergiften. Die Untersuchung beim Spezialisten ergab dass ein alter, nicht richtig verheilter Bruch im Oberschenkel nun anfing ihm Probleme zu machen.

Nach der OP kam BOOM wieder ins Shelter zurück. Das Humpeln blieb, aber wenigstens hatte er keine Schmerzen mehr. Und das Warten ging weiter! Ob er wohl jemals die Liebe und Aufmerksamkeit einer Familie erfahren würde? Wir alle wünschten es ihm so sehr!

Schnellvorlauf März 2020 – auf einmal, unerwartet und unverhofft, hatte eine wunderbare Familie BOOMs Story auf Facebook gelesen und wusste sofort, dass BOOM zu ihnen gehörte – so wie er ist,ohne Wenn und Aber.

Obwohl die Pandemie die zeitige Ausreise verhinderte, durfte BOOM dann endlich Ende April ins neue Leben starten! Und es war so, als wäre er schon immer dort gewesen! Seine Mama berichtet wie toll er alles aufnimmt und mitmacht … er hat so vieles nachzuholen und laufen tut er auch besser.

Unsere Herzen gehen auf wenn wir Updates über ihn bekommen – er ist ein so dankbarer und lieber Hund und endlich, nach so vielen Jahren, hat er auch sein Happy End gefunden!

Wir kämpfen weiter für die Stimmlosen eben für solche Momente des Glücks. Bitte unterstützt uns dabei durch eine Mitgliedschaft oder Spenden an Airliner4Animals e.V.🍀. Vielen Dank!

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66

BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Marlena Mumm

Wie glücklich und zufrieden er jetzt aussieht 🥰👌🏽

Wie schön. Das freut einen für Hund und Besitzer.

Wie wir bei Filmen uns auch ein Happyend wünschen, so erst recht bei Tieren aus den Tierheimen ❤👍

Boom hat den jackpot gezogen 🥳🥳🥳🥳🥳🥳

View more comments

“HAT NICHT JEDER EINEN VOGEL?"

Diese Frage muss jeder für sich ganz individuell beantworten und in der aktuellen Zeit haben vielleicht einige das Gefühl Besitzer eines ganzen Schwarms zu sein, wer könnte es ihnen verdenken?! 😄

Heute möchte wir von SANParks Honorary Rangers euch von einem ganz besonderen Vogel und seinem Besitzer erzählen, denn auch Tiere haben Vögel. Manchmal mehr als einen und das ist gut so.

Aber von vorne:

Nashörner haben keine natürlichen Feinde, außer uns Menschen.

Wir als Verein haben es geschafft, durch eure Spenden unseren Spürhund Rambo Themba zu finanzieren, der in Südafrika im Kruger Nationalpark, Nashörner beschützt.

Tier beschützt Tier. Aber auch die Natur selber hat kleine Beschützer unter ihnen hervorgebracht.

In diesem besonderen Fall sind es die beiden Gelbschnabel Madenhacker - kurz gesagt: die Vögel der Nashörner.

Doch was macht diese so einzigartig?

Sie sind die einzigen Vögel der Welt, die ganz von "ihren" Säugetieren als Wirt abhängig sind.

Sie erhalten von ihren Wirten, also den Nashörnern, Büffeln, Zebras etc. ihre ganze Nahrung, etwas Feuchtigkeit, Nistmaterial, Schutz und eine sichere Schlaf- und Paarungsmöglichkeit.

Und weil die Großen geben und die Kleinen nehmen, haben die Vögel eine wichtige Aufgabe übernommen, die das Leben ihres "Besitzers" retten kann: sie "arbeiten" als Frühwarnsystem.

Wenn sie eine Bedrohung erkennen ( wie z.B. die eines sich nähernden Menschen/Wilderers), geben sie ein scharfes "KRRRRISSSSSSSSSSS"-Geräusch von
sich, das die Nashörner darauf aufmerksam macht, dass in der Nähe Gefahr im Anmarsch ist.

Sie sind quasi die "Augen" des Nashorns, denn Nashörner sehen schlecht.

Sogar ein schlafendes Nashorn springt schnell auf, wenn die Vögel diesen Alarmruf machen.

Wenn die Gefahr sehr nahe ist, heben die Vögel ab, rufen laut und kreisen über dem Nashorn, was das Nashorn zusätzlich warnt.
Sobald sich das Nashorn in Sicherheit gebracht hat, kehren die Vögel zum Nashorn zurück und lassen sich nieder, und das Nashorn entspannt sich.

Die Vögel helfen dem Nashorn (und all ihren anderen "Besitzer-Tieren"), indem sie viele externe Parasiten (Zecken, Flöhe usw.) fressen und Maden / Fliegen von Wunden
und totes Fleisch um eine Wunde herum entfernen.

Madenhacker haben eine Vorliebe für große Säugetiere (größere Antilopen, Büffel, Giraffen, Nashörner, Flusspferde) als Wirte, aber keine der beiden Vogelarten sucht sich Elefanten oder Raubtiere als Wirt.

Wir alle wollen gegen die Wilderei vorgehen und noch ein bisschen mehr, denn auch für diese kleinen Beschützer, ist ein Spitz- oder Breitmaulnashorn ein bevorzugter Wirt und wenn wir also alle Nashörner durch die Wilderei
verlieren, verlieren wir eine wichtige Nahrungsquelle für die Madenhacker.

Also lasst uns weiter gegen die Wilderei kämpfen, es hängt bei weitem mehr daran, als wir gedacht haben.

#westandpoaching

Thank you for letting me be apart of your research on Oxpecker and for the impressive pictures Guy Hausler Gabrielle Silvester

Projektpatin Melina Oschwald

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Wow very fascinating.. the poaching of these wild animals is horrendous.. even rangers have lost their lives to poachers .. Airliner4Animals you amaze me with how much help you give to the world of animals .. I’m in awe ! Thank you and bless .

Thank you for this interesting information of the Oxpecker and their hosts 🦏🦒🦛🐃🦏! An important link in Nature. 🌿

Kevin....entdeckt auf einem Facebookpost. Die Menschen die Hilfe für ihn suchten, hatten beobachtet wie der arme Kerl ausgesetzt wurde.

Lorena sah den Eintrag und setzte sich mit ihnen in Verbindung. So wurde Kevin zu All Life Matters Animal Sanctuary gebracht.

Ca 7 Monate jung, unterernährt und ganz schlimme Räude. Ausgesetzt und sich selber überlassen. Kevin hatte riesen Glück, das er gesehen wurde, das die Menschen die sich um ihn sorgten Hilfe suchten und für ihn fanden.

Sie fuhren ihn zu Lorena und Keyur und seitdem ist er in Sicherheit. Die ersten beiden Tage waren kritisch. Kevin hatte hohes Fieber, es ging ihm sehr schlecht.

Inzwischen geht es ihm besser, die Behandlungen schlagen sehr gut an und er frißt und trinkt sehr gut.

Wir dürfen gespannt sein, wie sich der kleine Mann in den nächsten Tagen und Wochen erholen und verändern wird. Er wird zu Kräften kommen und seine Hautprobleme werden nach und nach verschwinden.

Kevin wird Vertrauen aufbauen und wird irgendwann hoffentlich vergessen, was ihm passiert ist. Was mag in dem Köpfchen des kleinen Kerls vorgegangen sein, als er einfach entsorgt wurde. Es ist so unfassbar traurig und macht wütend zugleich.

Willkommen Kevin auf deinem Weg in ein schönes Leben. Du bist jetzt in den besten Händen und dein nächstes Zuhause wird wunderschön und liebevoll.

Sabine Hanneck (Projektpatin All Life Matters Animal Sanctuary)

Auf das noch ganz vielen armen Seelen, wie Kevin, geholfen werden kann.

Danke für eure Aufmerksamkeit, Danke für eure Unterstützung als Mitglieder oder Spender. Wer noch nicht Mitglied ist und es gern werden möchte....

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Danke und viel viel Glück für den Süßen ❤❤❤❤❤

Alles Glück der Erde für dieses wunderbare Geschöpf ❤

Nur noch traurig, und unfaßbar...🐶♥️🐶

Danke. ❤️

Danke...😪❤️

Danke für die Rettung ❤️

Hoffe die werden zur Rechenschaft gezogen diese drecksmenschen

Danke, dass ihr ihm geholfen habt.👍😉❤😍

View more comments

Viele Wasservögel und Wildvögel sterben jährlich an verschluckten Angelhaken

Wir können es einfach nicht fassen.
Innerhalb der letzten Wochen wurde uns heute schon der 4. Wasservogel gemeldet, der durch einen Angelhaken verletzt wurde. Diesmal war es eine Kanadagans, die von aufmerksamen Spaziergängern gesichert und an uns übergeben wurde.
Glücklicherweise konnten wir ihr schnell den Angelhaken, der sich in ihren Flügel gebohrt hatte, mittels Seitenschneider entfernen und sie auch wieder in Freiheit entlassen.

Auch die vorherige Woche hatten wir schon eine Kanadagans und einen Schwan zu sichern, die beide einen Angelhaken verschluckt hatten.

Eine Krähe, die in einem Baum - vermutlich mit einer Angelschnur fest hing und dann trotzdem wieder samt Schnur losgeflogen ist, konnten wir leider nicht sichern

Der Tierschutzverein Kelsterbach e. V. wird immer wieder auf Wasservögel, die durch unachtsam entsorgte Hinterlassenschaften in Not geraten sind, aufmerksam gemacht.
Die Tiere werden überwiegend mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Kelsterbach eingefangen und sofort zum Tierarzt oder in eine Tierklinik gebracht.

Leider verenden viele der Vögel trotz hohem Einsatz aller Beteiligten.
Sie haben nur dann eine Überlebenschance, wenn die Verletzung durch den Angelhaken „rein äußerlich“ ist

Daher die dringende Bitte
Angelschnüre, -haken, aber auch Nylonfäden und Seile zu verwahren oder sicher zu entsorgen, wer immer sie aufmerksamer Weise auch findet.
So kann jeder einen Betrag leisten, dass die Tiere sicher in ihren Revieren leben können.

(Stefanie Pfeifer, Tierschutzverein Kelsterbach e.V.)

Damit wir weiter unterstützen, aufpäppeln, kastrieren, impfen und in ein artgerechtes Fürimmer Zuhause, wo immer es sich befindet, vermitteln können brauchen wir Eure Hilfe, damit wir weiter helfen können:
Seid dabei und werdet
Mitglied im Verein Airliner4Animals e.V. 🍀

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Heute erzähle ich euch die Geschichte von einer Hundemama und ihrem Baby.

Unser Förderprojekt Taro Germany e.V. versorgt neben den vielen Hunden auf ihrer Station in der Türkei auch die Straßenhunde vor Ort. Da kommt es natürlich auch immer wieder vor, dass sie kranke und verletzte Tiere finden. Aber als sie auf diese eine Hündin trafen, war es mal wieder besonders hart...

Auf einer ganz normalen Fütterungstour wurden sie in einem Dorf von einem Mann angesprochen. Er versorgt seit längerem eine Hündin mit fünf Welpen aber seit ein paar Tagen würde etwas nicht mit ihr stimmen und er bräuchte Hilfe. Als sie bei der Hündin, der er liebevoll einen kleinen Unterschlupf gebaut hatte, ankamen, traf es alle wie ein Schlag. Der Anblick der dünnen, ausgemergelten Hündin, die in ihren eigenen Exkrementen Lagune übersäht mit Abschürfungen und wunden Stellen war, war einfach so unglaublich traurig und erbärmlich.
Es zeigte sich, dass sie nicht mehr laufen konnte und ihre Hinterbeine weitgehend gelähmt sind. Vier ihrer Welpen waren in den letzten Tagen gestorben und nur einer hatte das Glück noch am Leben zu sein. 😢

Die Beiden wurden in die Klinik gebracht, wo sie jetzt seit ca. einer Woche sind. Die Mama hatte kaum noch Milch und konnte ihre Jungen daher nicht ausreichend versorgen. Trotzdem gab sie alles, um ihr letztes Baby am Leben zu halten, gab ihm Wärme, Zuneigung, Schutz und so viel Milch wie möglich. Die Hündin bekam den Namen KAYA (indianisch für Fels) und der kleine heißt MUTLU (tütkisch für Glück).

Kaya bekommt seit dem Infusionen, Aufbaufutter und vorwiegend B-Vitamine. Leider liegt bisher noch kein eindeutiger Befund vor. Sie hat keine eindeutig sichtbaren Brüche oder Läsionen an der Wirbelsäule oder am Becken aber immerhin noch Gefühl in den Beinen. Aber auch ihre Vagina ist verletzt.. ob das von der Geburt ist oder anders zustande kam ist unklar. Vom Liegen hat sie viele offene Dekubitus-Stellen, wie man es auch von bettlägerigen Menschen kennt. Diese zu behandeln ist sehr schwer, solange sie weiter liegt und es wird sehr lange dauern. Die Tage werden ihre Röntgenbilder nochmal einem Spezialisten vorgestellt, in der Hoffnung, dass er was erkennt, was vielleicht übersehen wurde.

Mutlu geht es soweit gut, er ist sehr stark und hat einen unglaublichen Lebenswillen. Er wird natürlich mit Welpenmilch zugefüttert aber je besser es seiner Mami geht, desto reicher ist auch ihre Milchbar wieder gefüllt. Er ist bereits jetzt der Star der Klinik, läuft neugierig umher und schreit lautstark wenn er zurück zu Mama getragen werden möchte. 😂🥰

Wir hoffen einfach, dass bald eine Ursache gefunden wird und man ihr noch helfen kann. Es wird aber sicher ein langer Weg. 🙏🙏

Standort: Edremit/Türkei

Eure Andrea (2. Vorsitzende Airliner4Animals)

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Schicke unendlich viele Engelchen 👼 , ihr beiden Kämpfer schafft das...🍀❤️

Alles Gute für die Zwei 😍💖💞❤️🐞🍀

ich drücke ganz fest die Daumen ❤🙏❤🙏❤😪

Hoffe alles wird Gut.😢🍀🍀🍀🍀

Bleibt stark ❤️🙌🏼🙏🏼🍀

♥️♥️♥️🙏🙏🙏

Hoffe von Herzen dass dir und dein Baby bald wieder gut geht 🙏❤️🍀🍀🍀

😭

Ist die vielleicht vergewaltigt worden und hat jetzt ein Trauma? Danke für eure Hilfe 💝👍

View more comments

UPDATE für Nana vom Gnadenhof Gollachostheim!

Das Daumendrücken hat geholfen, Nana ist wieder zu Hause und es geht ihr wieder gut!

Diagnostiziert wurde das geriatrische Vestibularsyndrom, eine Störung des Gleichgewichtsorgan. Kommt wohl bei älteren Hunden aus verschiedensten Grüden vor. Sie bekam Infusionen, die ihr sehr geholfen haben.

Jetzt ist sie wieder Zuhause und macht es sich gemütlich, von allen Seiten umsorgt. So wie es sich für eine ältere Dame gehört.

Unsere Nana hat es mal wieder allen gezeigt. Sie will noch einige schöne Jahre auf dem Gnadenhof verbringen, aufgeben kommt nicht in Frage!

Bis hoffentlich bald, liebe Nana!!

Susanne Oberheidtmann ( Projektpatin)

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder
PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

UPDATE für Nana vom Gnadenhof Gollachostheim!

Das Daumendrücken hat geholfen, Nana ist wieder zu Hause und es geht ihr wieder gut!

Diagnostiziert wurde das geriatrische Vestibularsyndrom, eine Störung des Gleichgewichtsorgan. Kommt wohl bei älteren Hunden aus verschiedensten Grüden vor. Sie bekam Infusionen, die ihr sehr geholfen haben.

Jetzt ist sie wieder Zuhause und macht es sich gemütlich, von allen Seiten umsorgt. So wie es sich für eine ältere Dame gehört.

Unsere Nana hat es mal wieder allen gezeigt. Sie will noch einige schöne Jahre auf dem Gnadenhof verbringen, aufgeben kommt nicht in Frage!

Bis hoffentlich bald, liebe Nana!!

Susanne Oberheidtmann ( Projektpatin)

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA

SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder
PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Comment on Facebook

Sie ist hat einfach eine Kämpferin❤️❤️ ich bin so froh!

Wir wünschen Dir weiterhin eine gute Besserung, liebe Nana 💖 ! Percy und seine Menschen 🐕👧👨

Das freut mich zu hören😍

Welpen und ausgesetzte Hunde, wie überall in unseren Projekten von Airliner4Animals e.V, es nimmt kein Ende. Auch bei Anna‘s care for stray dogs in Nordgriechenland ist es natürlich nicht anders. Täglich kommen neue dazu und häufig sind sie dann auch wieder verschwunden, wir möchten jetzt nicht näher darauf eingehen, weil man sich denken kann, was mit ihnen passiert ist. Leider!
Alltag für Anna!

Sie gibt alles, versorgt die Streuner, nach ihrer Arbeit im Shelter, mit Futter und Wasser. Bringt verletzte Hunde zum Tierarzt, lässt sie kastrieren und impfen.
Manchmal kann ich es nicht nachvollziehen, wie sie das alles auf Dauer aushält. Wir sind schon einige Male bei ihr gewesen und haben es hautnah mitbekommen. Als ich das 2. mal bei ihr war, hat mich das Ganze sehr mitgenommen. Ich habe zu Hause eine Woche nur von Hunden und ihrem Schicksal geträumt, war aufgewühlt und hätte immer nur weinen können. Das Beste was ich dagegen tun konnte, einen Monat später gleich wieder mit Patti zu Anna zu fliegen, um alles dort zu verarbeiten und es hat geholfen.

Wir können es nur jedem ans Herz legen, selbst mal zu Anna und ihren Hunden zu fahren und sich dort ein Bild über ihre schwere Arbeit zu machen, bei Anna mit anpacken, den Hunden Aufmerksamkeit schenken, ist für sie das größte Geschenk.
Ich bin immer wieder überrascht, wie viele Kollegen mittlerweile selbst bei Anna waren und Hunde adoptiert haben, das hätte ich mir nie im Leben erträumt.
Schreibt uns ( Nicole Schumacher, Patti Gerlach oder mich Ina Schalldach)an, wenn Ihr Infos braucht, wir helfen gerne.

So wie es sich im Moment anhört, wird eine Reise nach Griechenland eventuell im Juni wieder möglich sein. Dann können endlich die Hunde ausreisen, die ein neues zu Hause gefunden haben. Die neuen Besitzer warten schon sehnsüchtig und wir sind froh, wenn es endlich weitergeht.
Um Anna und ihre Hunde weiter zu unterstützen, brauchen wir Euch alle. Durch eine Mitgliedschaft mit nur 5€ im Monat seid ihr bei allen Projekten von Airliner4Animals dabei.

Direct Anmeldelink Mitgliedschaft, wenn auch IHR uns helfen wollt!

https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

Fanartikel JETZT unter https://bit.ly/2ZlZTSx
(Verkaufserlös geht zu 100% an den Verein)
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Irgendwie ist es wie ein Faß ohne Boden 😔

Load more