Airliner4Animals

Translation by Melina Oschwald. Thanks so much!

We are so proud and happy that we have now managed to build something long-term and sustainable. Our idea is to financially support non-profit organizations and associations. By means of our large network of airliners and friends we have the great hope to help many animals in this world.

This world is often merciless and hard, especially for those who have NO voice. We also want to help the people who work daily for the survival of the four-legged friends, the floating beauties, the flying angels, the crawling souls and the numerous furry noses.

Your Airliner4Animals CREW

 

URGENTLY LOOKING FOR SPONSORS!

If you are interested, please contact vorstand@airliner4animals.com

Which BUSINESS would be willing or kind enough TO SET UP OUR DONATION Boxes?

If you are interested, please contact vorstand@airliner4animals.com

 

Lufthansa has invited us to a discussion on November 29th (at)  – our first anniversary of the Foundation of the association!

Bild könnte enthalten: 6 Personen, Personen, die lachen, Schuhe

You can be sure that you have our support when it comes to what you do “- Lufthansa could not have given us a much better gift for our organisation`s anniversary.

Today, of all days, Lufthansa Group Communication invited us to an interview.

In addition to the exchange for crane protection, it was also possible for us to introduce Airliner4Animals e. V. in person.

We’re here, to stay folks—WE made it. ! We are perceived and taken seriously and the honorary work is appreciated.

From now on we are in close contact with Lufthansa. So we can justifiably hope for great developments for our club in 2018.

Goose bump feeling!

 

 


Aktuelle News

Facebook Posts

3 hours ago

Airliner4Animals e.V.

Wusstet Ihr eigentlich, dass wir einen Instagram Account haben?

Https://instagram.com/airliner4animals

Schaut doch mal vorbei und schenkt uns dort ein Like oder "followed" uns in unsere Welt der Tiere, des Helfens, der Sorgen, des Lifestyles, der Träume und Wünsche, in unsere Welt der Fliegerei und gutem Essen.

Aber wir könnten hier ernstgemeinte Hilfe benötigen: Wer hat zufällig Lust und Zeit, unseren Instagram Account mit zu betreuen? Wir sind zur Zeit zwei Personen, die sich abwechseln aber wir würden uns sehr freuen, wenn wir hier noch fachmännische Unterstützung bekommen würden ❤️😘

Meldet Euch bitte bei uns.

Im Folgenden einige unserer Beiträge
... See MoreSee Less

16 hours ago

Airliner4Animals e.V.

❗Bitte TEILEN ❗

BRANCA <3

Wir, die Tierhilfe Angel da Relva berichteten hier bereits über Branca....

Sie saß im Shelter in Ponta Delgada - sollte Rüde Branco sein - und war ein verfilztes armseliges Häufchen Hund 🙁

Wir nahmen Sie auf und in der Klinik bei Dr. Teves stellte sich dann heraus dass es eine Hündin ist mit schlimmen Mamatumoren an beiden Gesäugeleisten. Vermutlich hatte sie schon oft Welpen haben müssen und jetzt wo sie krank wurde gab man sie ab.

Sie wurde 2 operiert (inkl. Kastration), medizinisch versorgt und geschert. Gestern erhielten wir die Nachricht dass die kleine Kämperin sich gut erholt hat und ausreisen kann 🙂

Branca hat einen längeren Klinikaufenthalt benötigt als üblich und auch höhere Kosten verursacht, aber lohnt sich das nicht alles wenn man so einem verlorenen Schicksal ein neues Leben geben kann???

Branca sucht ein Zuhause für immer dass sie mehr als verdient hat. Sie hat noch so viel Zeit die Liebe und Fürsorge nachzuholen die sie bisher nicht bekommen hat.

Wir sind sicher, dass die Airliner4Animals e.V. unserer Branca helfen können, indem viele sie über das tolle Neztwerk der Airliner sehen können!

Bei Interesse: Marion Schaefer oder Gisela Brettschneider!

Danke <3

Direct Anmeldelink:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Die kleine Kämpferin danke für eure Hilfe von ganzen Herzen

Get. Wie groß und schwer ist die den ca.?

Geteilt

Sie sieht original aus wie meine Fee♥️

Karin Walter 😢

Alles Gute der kleinen Fellnase 😍. Get

+ View more comments

17 hours ago

Airliner4Animals e.V.

! SHARING is CARING, bitte TEILEN !
Unsere Wunschliste für die geretteten Hunde:hilf.ly/airliner4animals

Sie leben nun im Shelter von Angels Without Wings e.V. - wir helfen Tieren- nächstes Jahr werden sie umziehen können, in ihr neues Zuhause.

Durch Eure Futterspenden hilf.ly/airliner4animals nehmt IHR eine gewaltige Last von den Schultern unseres Förderprojekts.

Vielen Dank für alle bisher eingegangen Futterpakete
... See MoreSee Less

1 day ago

Airliner4Animals e.V.

Heute morgen im Mannheimer Morgen. Als Bürger von Mannheim bin ich natürlich persönlich besonders stolz darauf. Airliner4Animals e.V. in Mannheims größter Tageszeitung.

Viel Spaß beim Lesen 💕 Und es gilt, wir brauchen noch weitere Unterstützer

Direct Anmeldelink:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

👏♥️ Toller Verein!

Sehr gut, toll gemacht!👍

Super 👍🏽 ich bin auch stolz auf euch ☺️☺️☺️💕

👍👍👍👍❤️

Anja Helinski

Das habt Ihr wirklich toll gemacht. Gratulation!

+ View more comments

❤️ Darf GETEILT werden ❤️
Es gibt doch (fast) nichts Schöneres als einen Hund, der Dir die Pfote reicht und sich für all das bedankt, was Du für ihn Gutes tut.

"Hunde leben ständig im Hier und Jetzt. Sie empfinden eine Fülle von Gefühlen - und jedes Gefühl ist Ausdruck ihrer Liebe." (Cynthia Heimel)

Die Dankbarkeit in den Augen der einzelnen Hunde kann man mit nichts bezahlen.

Siehst Du das auch so? Dann Teile und like unser kleines Video- aufgenommen im Mabprachan Animal Shelter, Thailand im März 2017

Danke für neue Mitglieder, danke für eingehende Spenden und danke für Eure Teilnahme am Spendenmarathon

Direct Anmeldelink Airliner4Animals e.V.
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

SPENDENMARATHON:
hilf.ly/airliner4animals

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

"Der beste Freund eines Menschen rettet Nashörner und Elefanten!"

Wir stellen allen "neuen" Fans und Mitgliedern dieses Förderprojekt noch einmal vor:

Jeder kennt die grauenhaften Bilder von getöteten Nashörnern und Elefanten aus dem Fernsehen, die wegen ihres Hornes oder ihrer Stoßzähne sterben müssen.
Das alles nur wegen eines Irrglaubens, dass die verarbeiteten Hörner eine aphrodisierende Wirkung haben und Krebs heilen können.Die Stoßzähne werden zu Kunstgegenständen verarbeitet.
Im Kruger National Park gibt es ein Projekt, welches sich „Watchdog“ nennt. Es besteht aus Rangern und ehrenamtlichen Helfern, die sogenannten SANParks Honorary Rangers.
Die Ranger bilden verschiedene Hunderassen aus, die dafür spezialisiert werden, Wilderer oder verwundete Tiere aufzuspüren, sowie an den Gates vom Kruger Nationalpark versteckte Waffen und Munition zu finden.

Durch diesen Einsatz wurden schon viele Nashörner und Elefanten gerettet und Wilderer gefasst.

Natürlich sind auch die Hunde Gefahren ausgesetzt, wie z.B., dass sie von Schüssen getroffen und von Fallen verletzt werden, auch Schlangenbisse sind keine Seltenheit.

Im Rahmen dieses Projektes gibt es bereits 57 Hunde, die trainiert und betreut werden müssen. Ebenso brauchen die Hunde Ranger oder Bezugspersonen, die sie führen und mit denen sie eine ganz besondere Beziehung haben.
Die SANParks Honorary Ranger und die Ranger im Kruger National Park setzen sich für den Erhalt von Flora und Fauna ein. Demnach verdienen sie es, unterstützt zu werden.
Alle, die Airliner4Animals e.V. unterstützen, helfen mit gegen diese rücksichtslosen, skrupellosen und brutalen Menschen zu kämpfen.

Im April 2018 waren Samuel Schäfer und Melina Oschwald zusammen vor Ort, um dieses wichtige Wildlife Projekt gemeinsam kennen zu lernen.

Es waren sehr emotionale Momente.

Ja, es gab und gibt sie noch, selten aber ab und an haben wir ganz nah Elefanten gesehen. Sie überquerten die Straße, wir waren ihnen egal, sie fühlen sich ja eigentlich sicher hier im Park. Oder das Nashorn, welches ein stundenlanges "Wasserbad" genommen hatte. Wir konnten nicht anders und mussten da stundenlang zugucken.

Hier im Park sollten sich die Tiere eigentlich sicher fühlen. Diese Tiere, von denen TÄGLICH immer noch mindestens eines sinnlos getötet wird, sind solch sanftmütige und gute Wesen. Es ist ihr Park, der immer kleiner und kleiner wird und es wird täglich schwerer ihn und seine Schätze zu verteidigen, denn die Menschheit schreckt vor nix (mehr) zurück.

Deshalb sind wir auch besonders stolz dieses Projekt zu unterstützen. Denn es ist unser Beitrag, den ganz Großen zu helfen! Sie brauchen uns, mehr denn je.

Direct Anmeldelink:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

Der beste Freund eines Menschen rettet Nashörner und Elefanten!

Wir stellen allen neuen Fans und Mitgliedern dieses Förderprojekt noch einmal vor:

Jeder kennt die grauenhaften Bilder von getöteten Nashörnern und Elefanten  aus dem Fernsehen, die wegen ihres Hornes oder ihrer Stoßzähne sterben müssen.
Das alles nur wegen eines Irrglaubens, dass die verarbeiteten Hörner eine aphrodisierende Wirkung haben und Krebs heilen können.Die Stoßzähne werden zu Kunstgegenständen verarbeitet.
Im Kruger National Park gibt es ein Projekt, welches  sich „Watchdog“ nennt. Es besteht aus Rangern und ehrenamtlichen Helfern, die sogenannten SANParks Honorary Rangers.
Die Ranger bilden verschiedene Hunderassen aus, die dafür spezialisiert werden, Wilderer oder verwundete Tiere aufzuspüren, sowie an den Gates vom Kruger Nationalpark versteckte Waffen und Munition zu finden.

Durch diesen Einsatz wurden schon viele Nashörner und Elefanten gerettet und Wilderer gefasst.

Natürlich sind auch die Hunde Gefahren ausgesetzt, wie z.B., dass sie von Schüssen getroffen und von Fallen verletzt werden, auch Schlangenbisse sind keine Seltenheit.

Im Rahmen dieses Projektes gibt es bereits 57 Hunde, die trainiert und betreut werden müssen. Ebenso brauchen die Hunde Ranger oder Bezugspersonen, die sie führen und mit denen sie eine ganz besondere Beziehung haben.
Die SANParks Honorary Ranger und die Ranger im Kruger National Park setzen sich  für den Erhalt von Flora und Fauna ein. Demnach verdienen sie es, unterstützt zu werden.
Alle, die Airliner4Animals e.V. unterstützen, helfen mit gegen diese rücksichtslosen, skrupellosen und brutalen Menschen zu kämpfen.

Im April 2018 waren Samuel Schäfer und Melina Oschwald zusammen vor Ort, um dieses wichtige Wildlife Projekt gemeinsam kennen zu lernen.

Es waren sehr emotionale Momente.

Ja, es gab und gibt sie noch, selten aber ab und an haben wir ganz nah Elefanten gesehen. Sie überquerten die Straße, wir waren ihnen egal, sie fühlen sich ja eigentlich sicher hier im Park. Oder das Nashorn, welches ein stundenlanges Wasserbad genommen hatte. Wir konnten nicht anders und mussten da stundenlang zugucken.

Hier im Park sollten sich die Tiere eigentlich sicher fühlen. Diese Tiere, von denen TÄGLICH immer noch mindestens eines sinnlos getötet wird, sind solch sanftmütige und gute Wesen. Es ist ihr Park, der immer kleiner und kleiner wird und es wird täglich schwerer ihn und seine Schätze zu verteidigen, denn die Menschheit schreckt vor nix (mehr) zurück. 

Deshalb sind wir auch besonders stolz dieses Projekt zu unterstützen. Denn es ist unser Beitrag, den ganz Großen zu helfen! Sie brauchen uns, mehr denn je.

Direct Anmeldelink:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com

3 days ago

Airliner4Animals e.V.

Manchmal spielt das Leben anderes als man denkt 🤔 eigentlich sollten am 2.11. drei Welpen von Anna‘s care for stray dogs nach Deutschland zu ihren neuen Familien ausreisen....doch Anna Kakaraki hatte auf dem Weg zum Flughafen eine Autopanne, ihr Auto ist leider auch schon in die Jahre gekommen.
Was nun tun ? Zuerst wussten wir auch nicht, wie die Bagstreetboys nun auf dem schnellsten Weg nach Deutschland kommen könnten🤔😯
Nach einem langen Telefongespräch mit Anna Kakaraki, Patti Gerlach und mir, hatten wir beschlossen, ob es vielleicht eine Möglichkeit gab, dass Anna selbst kommt und die Bagstreetboys nach Deutschland bringen könnte?

Nach einiger Klärung und Organisationen, wer sich um Anna‘s 100 Hunde im Tierheim an diesem Wochenende kümmert, konnte so der Flug für sie gebucht werden.
Was eine Aufregung und Freude für alle 🤗

Jetzt musste schnell ein Programm organisiert werden, am Flughafen das Empfangskomitee und eine Party für Anna, die bei unserer lieben Kollegin Annette Schneider stattfand, die ihr Haus freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte, damit Anna ihre bereits vermittelten Hunde wieder sehen konnte.

In der Zwischenzeit konnte sogar noch eine Schwester von den Bagstreetboys vermittelt werden, die Anna dann am Freitag auch noch mitgebracht hatte.

Die Begrüßung war grandios und für einen persönlichen Escort für Anna vom Gate und Hilfe bei Abholung der Hunde am Gepäckschalter, möchte ich mich bei Tanja Schwab und Birgit Korwitz auch noch mal recht herzlich bedanken.

Anna war so ergriffen, als sie sah, wer sich für sie extra auf dem Weg gemacht hatte und auch einige ihrer ehemaligen Hunde waren da. Die Bilder sagen alles.

Am Samstag war vormittags Sightseeingtour für Anna in Frankfurt und nachmittags ging es dann zur Überraschungsparty in den Rheingau, bei der auch Samuel und sein Mann Guido eingeladen waren, um Anna endlich mal persönlich kennenzulernen.
Die Überraschung war ziemlich groß, als Anna viele ihrer Fellnasen begrüßen konnte.

Sonntag Vormittag ging es dann leider wieder für Anna nach Hause, aber mit vielen Impressionen und einen tollen Wochenende für eine taffe Frau, die so viel im Tierschutz bewirkt und auf unsere Hilfe angewiesen ist.
Ich denke, es war für sie eine tolle Abwechslung, um etwas Kraft zu tanken, in ihrem so täglichen harten Leben.

Danke Anna Kakaraki für Deinen täglichen Einsatz und Kampf im Tierschutz❤️ es war uns allen eine Ehre Dich hier zu haben und wir hoffen, dass Du uns bald noch mal besuchst 🤗

https://facebook.com/204404516827031/posts/…

Werdet Mitglied
https://docs.google.com/forms/u/…
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Topp Aktion 😍❤️

Wie schön. 😍

Das habt ihr toll gemacht.

Toll !!!

Toll gemacht❤️❤️❤️Das freut mich so für Anna❤️❤️❤️

Das ist so großartig! ♥️

Wow, Gänsehaut 💕💕💕

Wie schön!

Mei, seid ihr alle toll!👌👌👌👌👌💗💗

Sehr cool🥰Schade, dass ich nicht dabei sein konnte🐕

Danke das ihr Anna so unglaubli ch wertschätzt und das alles für sie organisiert habt.Meeeeega!!!! So ein wundervoller Mensch die Anna💖💖💖

Es war schön Anna mal persönlich kennen zu lernen, sie ist eine tolle Frau und super herzlich, nicht nur durch das schreiben auserdem war es für mich wichtig das Anna Ignatius wieder sieht und das es ihm gut geht

Super👍

Ihr seid toll 👏

Super💕

+ View more comments

❤️ Bitte TEILEN ❤️

Wir wissen, dass IHR nicht wegseht! Um dem kalten Winter zu trotzen, brauchen unsere Vierbeiner in Rumänien genug nahrhaftes Futter. Bitte hilf mit:https://tierschutz-shop.de/wunschliste/…
- unsere Wunschliste beim Spendenmarathon vom Tierschutz-Shop

Auf den Straßen aber auch in unserem rumänischen Tierheim sind die geschwächten Fellnasen der eisigen Kälte ausgeliefert. Nur lebenswichtiges Futter kann sie jetzt retten, damit sie sich eine Fettschicht anfressen können un den Winter überstehen. Ohne EURE Hilfe haben sie in dieser schweren Zeit keine Chance!hilf.ly/airliner4animals

Seid Ihr dabei? https://tierschutz-shop.de/wunschliste/…
Erfüllt Ihr unseren Herzenswunsch?
hilf.ly/airliner4animals
... See MoreSee Less

❤️ Bitte TEILEN ❤️

Wir wissen, dass IHR nicht wegseht! Um dem kalten Winter zu trotzen, brauchen unsere Vierbeiner in Rumänien genug nahrhaftes Futter. Bitte hilf mit:https://www.tierschutz-shop.de/wunschliste/airliner4animals-e-v/
- unsere Wunschliste beim Spendenmarathon vom Tierschutz-Shop

Auf den Straßen aber auch in  unserem rumänischen Tierheim sind die geschwächten Fellnasen der eisigen Kälte ausgeliefert. Nur lebenswichtiges Futter kann sie jetzt retten, damit sie sich eine Fettschicht anfressen können un den Winter überstehen. Ohne EURE Hilfe haben sie in dieser schweren Zeit keine Chance!hilf.ly/airliner4animals

Seid Ihr dabei? https://www.tierschutz-shop.de/wunschliste/airliner4animals-e-v/
Erfüllt Ihr unseren Herzenswunsch?
hilf.ly/airliner4animals

 

Comment on Facebook

Ist selbstverständlich geteilt. Den Hundis muß geholfen werden🤗

Von mir eine Wochenration, ohne Futter geht mal gar nichts 👍🏼

Vielen Dank 💕

Geteilt ❤

Wunderbar!

Zwei Monatsrationen sind unterwegs 🙂

Eine Monatsration ist unterwegs ❤️

Das Weihnachtspaket ist unterwegs zu euch. Und der Beitrag wird geteilt. Ich wünsche euch nur das Beste 😘

+ View more comments

4 days ago

Airliner4Animals e.V.

Gestern war ein großer Freudentag bei Bridge of Hope for Dogs in Need, obwohl wir momentan wegen der verheerenden Brände sehr besorgt nach L.A. blicken.

Pauline, die kleine Last Minute rescue aus dem Seacca High-Kill-Shelter in LA (ich hatte bereits über Pauline berichtet. Sie war extrem überfällig, d.h. bereits einen Monat im Shelter und ein Wunder, dass sie noch nicht getötet wurde, weil niemand sich für sie interessierte) und Nelson sind endlich da und glücklich und munter in Deutschland gelandet. Sie befinden sich nun in Bad Reichenhall auf ihrer Pflegestelle und suchen nach ihrem Zuhause.

Dafür möchte ich wieder das große Airliner4Animals e.V. Netzwerk nutzen und bitte alle wieder fleißig zu teilen, damit beide ganz schnell ihre Familien finden.🙏❤️

Pauline ist Ca. 4 Jahre alt, ein Chi-Mix und wiegt Ca. 3,8 kg. Sie ist eine liebe kleine Persönlichkeit und sehr aktiv.
Kinder in ihrer neuen Familie sollten schon größer und verständiger sein.
Pauline kuschelt gerne, nimmt schnell Kontakt auf, ist weltoffen und sehr wachsam. Sie geht gut an der Leine und hat bereits heute schon ihren ersten Herbstspaziergang genießen können.

Nelson ist ein kleiner, älterer und ruhiger Chi-Mix, Ca. 10/11 Jahre alt und wiegt ca. 3 kg. Er kuschelt gerne und braucht keine großen Wanderungen. Ein Garten in seinem neuen Zuhause zum Rumwuseln wäre von Vorteil.

Beide fahren prima Auto. 🐶🐶🚙

Pauline und Nelson sind geimpft, gechippt, entwurmt und kastriert und können gerne auf ihrer Pflegestelle in Bad Reichenhall besucht werden.

Anfragen wie immer bitte direkt an Iris Finsterle von Bridge of Hope for Dogs in Need. (Förderprojekt von Airliner4Animals e.V.)

Wir brauchen weitere Mitglieder und Spenden, um noch mehr Seelchen von den Todeslisten zu retten und um gegen Puppy Mills und Hinterhofzüchter anzukämpfen. Bitte helft uns🙏
(Ute Guelsen)

Direct Anmeldelink:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an Postbankkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF oder

PAYPAL: donate@airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Get viel Glück

5 days ago

Airliner4Animals e.V.

Letzte Woche hatte unser Projekt Taro Germany e.V. euch von den Notfellchen mit den gebrochenen Beinen berichtet.. Die teils komplizierten Operationen verliefen gut und sie sind jetzt auf dem Weg der Besserung.

Leider wurde es aber auch diese Woche dort nicht ruhiger. Vier weitere Hunde, die entweder krank oder verletzt waren, wurden im Shelter aufgenommen, mussten zum Tierarzt gebracht werden und werden jetzt behandelt.

Der große schwarz-weiße Bub kam aus Akcay, einem Ort in der Nähe des Tierheims. Er wurde von jemandem gebracht, der ihn immer auf der Straße fütterte. Er hat Räude, die von alleine nicht mehr weg ging und lahmt an einem seiner Hinterbeine.
Die Rotti-Mix-Hündin wurde in der Gegend Hanlar gefunden, einer beliebten Picknick-Gegend im Gebirge...leider aber auch ein "beliebter" Ort, um seine nicht mehr gewollten Hunde los zu werden.😥 Ihr Bein ist gebrochen und sie trägt ein Halsband, sie wurde dort höchstwahrscheinlich nach dem Sommer einfach ausgesetzt.
Am schlimmsten erwischt hat des den kleinen schwarz-weißen Rüden. Er hat eine furchtbar schlimme Entzündung an den Hoden, die komplett frei liegen. Wer weiß, wie lange er damit schon auf der Straße leben musste... Der Kleine wurde zwischenzeitlich mit Antibiotika behandelt und operiert.
Gestern erst, wurde ein völlig entkräfteter Rüde mitten in der Stadt liegend gefunden. Durch eine starke Räude-Infektion hat er kaum noch Fell und ist völlig entkräftet. Er muss noch zur Blutuntersuchung, um hoffentlich weitere Infektionskrankheiten auszuschließen.

Es ist echt schlimm, wieviele verletze und hilfsbedürftige Hunde alleine in der Näheren Umgebung der Taro-Station gefunden werden. Unsere Freunde dort in der Türkei haben gerade wirklich alle Hände voll zu tun ...die Quarantäne ist mehr als voll und die Tierarztrechnungen ellenlang...
Um so besser ist es, dass nächste Woche 4 Taro-Mitglieder in die Türkei fliegen und vor Ort mit anpacken werden.

Unterstütze uns und damit unsere Förderprojekte dauerhaft, indem du Mitglied wirst:
https://docs.google.com/forms/d/…

Oder schicke uns eine Spende für den allgemeinen Notfalltopf oder unsere Projekte:

Spendenkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF

Paypal: donate@airliner4animals.com
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Geteilt ❤

Gute Besserung

Ich hoffe dass alle wieder ganz gesund werden ❤️

Bitte helfen! 🐾🐾🐾

+ View more comments

5 days ago

Airliner4Animals e.V.

Was könnte sich ein Tierschützer sehnlicher zum Geburtstag wünschen als 4 neu ausgesetzte Hunde?! 😡*Ironie off*😡

Es ist einfach zum verzweifeln!

Dalia Attilo von unserem Förderprojekt Help and Hope for Animals hatte am Mittwoch Geburtstag. Sie wünschte sich nichts sehnlicher, als dass an ihrem Geburtstag mal ein „ruhiger“ Tag ist.
Dalia belud ihr Auto und machte sich auf den Weg zum täglichen Füttern der Straßenhunde und Katzen.

Doch auf dem Weg zwischen der ersten und zweiten Futterstelle sah Dalia 2 neue kleine Hunde auf der Straße herumirren. Dalia hielt sofort an und lockte die 2 mit Futter an eine etwas „sicherer“ Stelle bei den Müllcontainern. Hauptsache erst einmal von der viel befahrenen Straße weg. Bei genauerer Begutachtung war zu erkennen das beides Hündinnen sind, einen Chip hatten beide nicht dafür aber sehr großen Hunger.
Da die Autos in dieser Gegend so rasen, blieb Dalia nichts anderes übrig als die beiden Hündinnen mitzunehmen. Der Straßenverkehr wäre ihr sicherer Tod geworden.😢

Dalia unterbrach die Futtertour und brachte die Hündinnen vorübergehend zu einer Bekannten, dort gab es direkt eine Wurmkur und danach ging es wieder weiter mit dem Füttern...

Doch an der letzten Futterstelle wartete schon eine traurige Überraschung auf Dalia. Von weitem sah sie schon eine Kiste neben der Futterplätze stehen. Sie stieg schnell aus und hörte schon das Winseln von Welpen. Zwei kleine Welpen ca. 2-3 Monate alt schauten Dalia ganz hilflos mit ihren Knopfaugen an. Weit und breit war niemand zu sehen, auch hier blieb natürlich nichts anderes übrig als die beiden mitzunehmen.

Da Dalia, ihre Freunde und Bekannten alle bis unters Dach voll sind mit Hunden die ein Zuhause suchen, blieb nur noch die Unterbringung in einer privaten Pension übrig. Dort bleiben die Kleinen jetzt erst einmal bis sich etwas anderes ergibt.
Ihre erste Wurmkur gab es natürlich auch gleich.

Wenn Dalia einen Wunsch frei hätte, dann würde sie sich wünschen, dass ein Paar ihrer Schützlinge endlich ein gutes Zuhause finden.

Natürlich entstehen durch solche Fälle zusätzliche Kosten für unser Förderprojekt in Italien. Und genau deshalb braucht und bekommt dieser Verein regelmäßig von uns finanzielle Unterstützung. Das alles ist natürlich nur mit Eurer Unterstützung möglich, sei es durch Spenden oder einer Mitgliedschaft in unserem Verein Airliner4Animals e.V.

Werdet Mitglied:

https://docs.google.com/forms/u/…

Wir freuen uns auch über kleine und große Spenden an:
Postbank
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF

PAYPAL:

donate@airliner4animals.com oder
www.paypal.me/airliner4animals

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf unserer HP www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

ein fass ohne boden und immer eine gute ausrede von denen, die nichts dagegen tun!!!

Ich versteh nicht, wie man so handeln kann. Diese Menschen sind völlig ohne Empathie für lebende Wesen. Sie sollten auch keine Familie haben.

Solche widerwärtigen Kreaturen sollte man die Fortpflanzung verbieten, die unschuldiges und wehrloses leben 'entsorgen', und sich einen Dreck um alles weitere scheren.. Bitte liebe Tierfreunde helft und teilt großzügig.. Bitte helft, damit dalia's Wunsch, ein liebes Plätzchen für die kleinen Hunde Kinder, in Erfüllung geht und die Hunde Kinder einen liebevollen Start ins leben haben.. Vielen lieben dank..

+ View more comments

Eine kleine Geschichte zum Wochenende ❤️ und sie passt so gut zu unserem Spendenmarathon http://hilf.ly/airliner4animals

Sie handelt von Straßenhunden und sie handelt von mir. Ich bin mittlerweile kein Straßenhund mehr.
Geboren bin ich in einer Gasse, irgendwo in der fernen Welt. Als ich meine Augen aufmachte, sah ich meine beiden Geschwister, aber unsere Mama habe ich nie wirklich kennengelernt. Zumindest kann ich mich nicht an sie erinnern. Sie muss zwar irgendwie da gewesen sein, aber als mich und meine beiden Geschwister eine liebe Frau fanden, da war ich schon fast 1 Jahr alt. Sie fand uns auf dem Müllhaufen, aber von unser Mama oder dem Papa war nix zu sehen. Vielleicht lebten sie schon gar nicht mehr? Oder haben sie uns etwa vergessen? Ich werde es nie herausfinden, denn was danach kam, war richtig spannend.

Für uns war das Wichtigste, dass wir etwas zu Fressen fanden, manchmal fanden wir nix und dann mussten wir mit leerem Magen schlafen gehen.
Erst mal kamen wir zu der Frau, die sehr nett war, aber auch noch ca 350 andere Hunde hatte. Die lebten alle in einem Tierheim. Nun sollten wir hier auch leben. Gut, es gab wenigstens was zu Fressen und zu Trinken und die Frau war wirklich sehr herzlich. Anders als die anderen Menschen, die ich vorher in meinem Leben kennengelernt haben muss.
Ich kam mit meinen Geschwistern in eine Gruppe mit ca 100 anderen Hunden und eigentlich war unser Leben ganz gut. Wir konnten viel spielen und auch viel streiten. Man muss dazu wissen, dass uns immer wieder die Großen geärgert haben und mein Instinkt sagte mir schon damals, dass ich das nicht einfach so über mich ergehen lassen müsse. Also stritt ich mich dann mit ihnen, ärgerte sie zurück wenn sie uns ärgerten.

Was ich damals aber schon saugut konnte war, auf mein Fressen aufpassen. Niemand durfte mich beim Fressen stören oder mir gar etwas wegnehmen. Darum wurden wir auch irgendwann immer in unsere kleinen Zwinger gelockt. Dort wurde uns dann, nachdem „die Türe“ zu war, das Fressen hingestellt und ab dann gab es kaum noch Streit.

Den ganzen Tage und Monate verbrachte ich mit meinen Geschwistern und den anderen Hunden in diesem Tierheim. Wir waren oft „draußen“, haben gespielt und uns geärgert. Gelernt haben wir nix und Menschen waren zumindest mir eher egal.

Irgendwann waren meine Geschwister weg, ich weiß nicht, wo sie hin gekommen sind aber diese liebe Frau hat immerzu was von „Adoption“ geredet. Ich weiß es nicht mehr. Sie waren fort und ich war fortan alleine unter den ganzen anderen Hunden.
Und viele waren böse zu mir, haben mich geärgert. Darum hab ich sie dann umso mehr geärgert.

Eines Tages kam so ein Mann in das Tierheim, der hatte so nen komischen Rollenkoffer dabei. Die anderen Menschen halfen ihm, den Koffer in das kleine blaue Haus zu bringen. Ich versuchte das Ganze ein bisschen zu beobachten, allerdings ging das nicht so gut, weil mich die 4er Gang der größeren Hunde immer wieder ärgerte. Sie zwickten mich wirklich doll überall hin, ich quickte und es tat weh. Der Mann sah das auch und schimpfte mit den anderen Hunden aber sie hörten nicht auf ihn.

Auf einmal, nachdem der Mann seit ca 10 Minuten in diesem Tierheim war, nahm er mich auf den Arm und setzte mich in sein Zimmer auf dem Boden ab. Boah, der hat mich gerettet, vor allem vor den bösen anderen Hunden. Der Mann schien ganz nett zu sein. Ich war nun immer bei ihm, was heißt immer: Eigentlich immer nachts, da schlief ich dann bei ihm im Bett, es war so kuschelig und weich. Und am Tag war der Mann immer beschäftigt mit den anderen Hunden und unterhielt sich mit den Menschen. Aber wenn er Pause machte, dann fand ich ihn immer wieder ganz schnell. Er öffnete seine Türe und ließ mich immer wieder hinein in das Zimmer.

Nach 2 Wochen war er plötzlich weg. Der Mann war einfach weg. Und in meinem Leben veränderte sich so einiges. Ich durfte auf einmal bei der Frau im Wohnzimmer wohnen. Bekam anderes und vor allem leckeres Essen und ich durfte sogar bei der Frau auf der Couch liegen und schlafen. Irgendwas war anders.
Ständig musste ich zum Arzt, hier eine Blutabnahme, da ein Medikament, ich fand das alles so komisch. Aber jeder war nett zu mir.
Und dann kam der Tag, ich musste morgens ganz früh aufstehen und man legte mich in eine Box und dann fuhr ich ewig und eine weite Strecke. Als wir da ankamen, wo wir wohl hinsollten, musste ich warten und warten. Dann kam so ein andere Mensch, in weiß gekleidet und guckte, ob es mir gut geht. Er guckte in meine Augen, nahm noch mal Blut ab, Fieber wurde gemessen- Ich weiß nicht warum das Ganze…

Irgendwann wurde mir das dann klar. Es war so gegen Nachmittag, ich lag in meiner Box, es war übrigens sehr laut überall. Ständig hörte ich so gaaaaaaaaaaaanz laute Geräusche von einem Gerät, was ich nicht kannte. Und ständig liefen Menschen an meiner Box vorbei und einige guckten sogar hinein. Ich fand das alles nicht so toll. Es machte mir Angst.
Und dann ging auf einmal die Box auf und dann stand der Mann wieder da. Der Mann, den ich schon einmal kennengelernt habe und den ich auch nicht vergessen habe, der Mann, der mich aber auf einmal wieder verlassen hatte. Er war wieder da. Er redete irgendwas mit mir, was ich aber nicht verstand. Aber irgendwie war ich glücklich. Irgendetwas veränderte sich.

Die nächsten 15 Stunden waren die Hölle. Ich war wieder in der Box, es war dunkel, es war laut. Und ich war irgendwo in einem Gerät, was sich bewegte. Irgendwann machte es klatsch und bum und dann machte jemand das Gerät auf und holte die Box mit mir heraus und legte sie auf einen Lieferwagen. Da fuhr ich dann eine zeitlang mit und dann wurde ich auf so ein Band gestellt, was sich bewegte.

Und wieder musste ich warten und warten, dann ging die Box in einen anderen Raum und ich hörte wieder die vertraute Stimme von dem Mann, den ich kennengelernt habe. Er war freundlich. Wir fuhren irgendwo hin mit dem Auto. Und dann machte der Mann die Box auf, holte mich heraus, legte mir so was komisches um meinen Bauch und um meinen Hals und zack- war die Leine fest um meinen Hals.

Wir gingen ein paar Schritte und auf einmal begegnete uns ein anderer Hund, ein größerer schwarzer Hund. Anfangs mochte ich ihn gar nicht. Wir stritten uns auch ordentlich. Doch auf einmal merkte ich, dass ich fortan immer mit diesem anderen Hund in einer Wohnung leben muss. Wir bekommen das gleiche Futter, die beiden Männer sind nett zu mir und ich darf immer bei ihnen im Bett schlafen. Immer ist es schön, ich spüre ihren Atem, ihre Herzschläge, wenn ich auf ihnen „drauf liege“. Ja, sie scheinen es gut mit mir zu meinen.
Sie haben mir auch schon ganz viel beigebracht, ich kann jetzt auf Kommando ganz viele Sachen und sie freuen sich immer sehr, wenn ich etwas richtig mache. Und der eine, der kleinere der beiden Männer hat immer Leckerlies in der Hosentasche- egal wo wir sind. Manchmal reicht schon ein Blick zu ihm hoch und schon bekomme ich ein Leckerlie. Ist das nicht toll?

Für mich ist klar, mein Leben ist gut, ich bin glücklich, außer ich muss raus gehen und ständig andere Hunde treffen und ich denk dann immer, die nehmen mir meine beiden Papis weg. Deshalb bin ich draußen auch oft noch sehr angespannt und bellen kann ich sehr gut. Das mögen die Männer im Übrigen gar nicht so gerne.

Mit dem anderen Hund, der auch in der Wohnung mit lebt, versteh ich mich jetzt ganz gut. Wir spielen viel und er lässt (fast) alles mit sich machen. Manchmal ärgere ich ihn auch, damit er mit mir spielt. Aber ich mag ihn.
Im Nachhinein spielt es wahrscheinlich gar keine Rolle, woher ich komme, was ich durchlebt habe oder auch nicht. Ich lebe ja im hier und jetzt. Und das jetzt ist ziemlich toll.
Und was bin ich jetzt? Ein Straßenhund, der das ganz große Los gezogen hat.

Und wenn ich ehrlich bin, wünsch ich mir genau das für gaaaaaaaanz viele anderer meiner Freunde auf der Welt.
... See MoreSee Less

Eine kleine Geschichte zum Wochenende ❤️ und sie passt so gut zu unserem Spendenmarathon http://hilf.ly/airliner4animals

Sie handelt von Straßenhunden und sie handelt von mir. Ich bin mittlerweile kein Straßenhund mehr.
Geboren bin ich in einer Gasse, irgendwo in der fernen Welt. Als ich meine Augen aufmachte, sah ich meine beiden Geschwister, aber unsere Mama habe ich nie wirklich kennengelernt. Zumindest kann ich mich nicht an sie erinnern. Sie muss zwar irgendwie da gewesen sein, aber als mich und meine beiden Geschwister eine liebe Frau fanden, da war ich schon fast 1 Jahr alt. Sie fand uns auf dem Müllhaufen, aber von unser Mama oder dem Papa war nix zu sehen. Vielleicht lebten sie schon gar nicht mehr? Oder haben sie uns etwa vergessen? Ich werde es nie herausfinden, denn was danach kam, war richtig spannend.

Für uns war das Wichtigste, dass wir etwas zu Fressen fanden, manchmal fanden wir nix und dann mussten wir mit leerem Magen schlafen gehen.
Erst mal kamen wir zu der Frau, die sehr nett war, aber auch noch ca 350 andere Hunde hatte. Die lebten alle in einem Tierheim. Nun sollten wir hier auch leben. Gut, es gab wenigstens was zu Fressen und zu Trinken und die Frau war wirklich sehr herzlich. Anders als die anderen Menschen, die ich vorher in meinem Leben kennengelernt haben muss.
Ich kam mit meinen Geschwistern in eine Gruppe mit ca 100 anderen Hunden und eigentlich war unser Leben ganz gut. Wir konnten viel spielen und auch viel streiten. Man muss dazu wissen, dass uns immer wieder die Großen geärgert haben und mein Instinkt sagte mir schon damals, dass ich das nicht einfach so über mich ergehen lassen müsse. Also stritt ich mich dann mit ihnen, ärgerte sie zurück wenn sie uns ärgerten.

Was ich damals aber schon saugut konnte war, auf mein Fressen aufpassen. Niemand durfte mich beim Fressen stören oder mir gar etwas wegnehmen. Darum wurden wir auch irgendwann immer in unsere kleinen Zwinger gelockt. Dort wurde uns dann, nachdem „die Türe“ zu war, das Fressen hingestellt und ab dann gab es kaum noch Streit.

Den ganzen Tage und Monate verbrachte ich mit meinen Geschwistern und den anderen Hunden in diesem Tierheim. Wir waren oft „draußen“, haben gespielt und uns geärgert. Gelernt haben wir nix und Menschen waren zumindest mir eher egal.

Irgendwann waren meine Geschwister weg, ich weiß nicht, wo sie hin gekommen sind aber diese liebe Frau hat immerzu was von „Adoption“ geredet. Ich weiß es nicht mehr. Sie waren fort und ich war fortan alleine unter den ganzen anderen Hunden. 
Und viele waren böse zu mir, haben mich geärgert. Darum hab ich sie dann umso mehr geärgert.

Eines Tages kam so ein Mann in das Tierheim, der hatte so nen komischen Rollenkoffer dabei. Die anderen Menschen halfen ihm, den Koffer in das kleine blaue Haus zu bringen. Ich versuchte das Ganze ein bisschen zu beobachten, allerdings ging das nicht so gut, weil mich die 4er Gang der größeren Hunde immer wieder ärgerte. Sie zwickten mich wirklich doll überall hin, ich quickte und es tat weh. Der Mann sah das auch und schimpfte mit den anderen Hunden aber sie hörten nicht auf ihn.

Auf einmal, nachdem der Mann seit ca 10 Minuten in diesem Tierheim war, nahm er mich auf den Arm und setzte mich in sein Zimmer auf dem Boden ab. Boah, der hat mich gerettet, vor allem vor den bösen anderen Hunden. Der Mann schien ganz nett zu sein. Ich war nun immer bei ihm, was heißt immer: Eigentlich immer nachts, da schlief ich dann bei ihm im Bett, es war so kuschelig und weich. Und am Tag war der Mann immer beschäftigt mit den anderen Hunden und unterhielt sich mit den Menschen. Aber wenn er Pause machte, dann fand ich ihn immer wieder ganz schnell. Er öffnete seine Türe und ließ mich immer wieder hinein in das Zimmer.

Nach 2 Wochen war er plötzlich weg. Der Mann war einfach weg. Und in meinem Leben veränderte sich so einiges. Ich durfte auf einmal bei der Frau im Wohnzimmer wohnen. Bekam anderes und vor allem leckeres Essen und ich durfte sogar bei der Frau auf der Couch liegen und schlafen. Irgendwas war anders.
Ständig musste ich zum Arzt, hier eine Blutabnahme, da ein Medikament, ich fand das alles so komisch. Aber jeder war nett zu mir.
Und dann kam der Tag, ich musste morgens ganz früh aufstehen und man legte mich in eine Box und dann fuhr ich ewig und eine weite Strecke. Als wir da ankamen, wo wir wohl hinsollten, musste ich warten und warten. Dann kam so ein andere Mensch, in weiß gekleidet und guckte, ob es mir gut geht. Er guckte in meine Augen, nahm noch mal Blut ab, Fieber wurde gemessen- Ich weiß nicht warum das Ganze…

Irgendwann wurde mir das dann klar. Es war so gegen Nachmittag, ich lag in meiner Box, es war übrigens sehr laut überall. Ständig hörte ich so gaaaaaaaaaaaanz laute Geräusche von einem Gerät, was ich nicht kannte. Und ständig liefen Menschen an meiner Box vorbei und einige guckten sogar hinein. Ich fand das alles nicht so toll. Es machte mir Angst.
Und dann ging auf einmal die Box auf und dann stand der Mann wieder da. Der Mann, den ich schon einmal kennengelernt habe und den ich auch nicht vergessen habe, der Mann, der mich aber auf einmal wieder verlassen hatte. Er war wieder da. Er redete irgendwas mit mir, was ich aber nicht verstand. Aber irgendwie war ich glücklich. Irgendetwas veränderte sich.

Die nächsten 15 Stunden waren die Hölle. Ich war wieder in der Box, es war dunkel, es war laut. Und ich war irgendwo in einem Gerät, was sich bewegte. Irgendwann machte es klatsch und bum und dann machte jemand das Gerät auf und holte die Box mit mir heraus und legte sie auf einen Lieferwagen. Da fuhr ich dann eine zeitlang mit und dann wurde ich auf so ein Band gestellt, was sich bewegte.

Und wieder musste ich warten und warten, dann ging die Box in einen anderen Raum und ich hörte wieder die vertraute Stimme von dem Mann, den ich kennengelernt habe. Er war freundlich. Wir fuhren irgendwo hin mit dem Auto. Und dann machte der Mann die Box auf, holte mich heraus, legte mir so was komisches um meinen Bauch und um meinen Hals und zack- war die Leine fest um meinen Hals.

Wir gingen ein paar Schritte und auf einmal begegnete uns ein anderer Hund, ein größerer schwarzer Hund. Anfangs mochte ich ihn gar nicht. Wir stritten uns auch ordentlich. Doch auf einmal merkte ich, dass ich fortan immer mit diesem anderen Hund in einer Wohnung leben muss. Wir bekommen das gleiche Futter, die beiden Männer sind nett zu mir und ich darf immer bei ihnen im Bett schlafen. Immer ist es schön, ich spüre ihren Atem, ihre Herzschläge, wenn ich auf ihnen „drauf liege“. Ja, sie scheinen es gut mit mir zu meinen.
Sie haben mir auch schon ganz viel beigebracht, ich kann jetzt auf Kommando ganz viele Sachen und sie freuen sich immer sehr, wenn ich etwas richtig mache. Und der eine, der kleinere der beiden Männer hat immer Leckerlies in der Hosentasche- egal wo wir sind. Manchmal reicht schon ein Blick zu ihm hoch und schon bekomme ich ein Leckerlie. Ist das nicht toll?

Für mich ist klar, mein Leben ist gut, ich bin glücklich, außer ich muss raus gehen und ständig andere Hunde treffen und ich denk dann immer, die nehmen mir meine beiden Papis weg. Deshalb bin ich draußen auch oft noch sehr angespannt und bellen kann ich sehr gut. Das mögen die Männer im Übrigen gar nicht so gerne.

Mit dem anderen Hund, der auch in der Wohnung mit lebt, versteh ich mich jetzt ganz gut. Wir spielen viel und er lässt (fast) alles mit sich machen. Manchmal ärgere ich ihn auch, damit er mit mir spielt. Aber ich mag ihn. 
Im Nachhinein spielt es wahrscheinlich gar keine Rolle, woher ich komme, was ich durchlebt habe oder auch nicht. Ich lebe ja im hier und jetzt. Und das jetzt ist ziemlich toll.
Und was bin ich jetzt? Ein Straßenhund, der das ganz große Los gezogen hat.

Und wenn ich ehrlich bin, wünsch ich mir genau das für gaaaaaaaanz viele anderer meiner Freunde auf der Welt.

 

Comment on Facebook

*heul* 💖

😢😢😢😢

Da gehören dringend Absätze rein, der Text ist irre schwer zu lesen.

6 days ago

Airliner4Animals e.V.

Wir, Airliner4Animals e.V. haben uns überlegt noch einmal unsere Förderprojekte vorzustellen.
Wir sind in den letzten zwei Jahren gewachsen und haben viele neue Mitglieder bekommen, die vielleicht noch nicht so vertraut sind mit all unseren tollen Projekten.
Heute der Gnadenhof Gollachostheim in Bayern.
Seit 2007 finden hier im Schnitt 140 Tiere ihr
" Für immer Zuhause ".
Liebevoll kümmern sich Susanne und Martin vom Gnadenhof um alte, kranke und verstossene Tiere.
Aktuell sind es 11 Hunde( die alle im Haus leben), 20Katzen, 2 Esel, 30Ziegen,50 Kaninchen und Meerschweinchen und 9Schweine. Neun Rinder stehen bei einem Bauern auf der Wiese, weil der Hof nicht groß genug ist. Die Kosten dafür trägt der Gnadenhof.
Der Alltag ist hart. Um 4 Uhr klingelt der Wecker. Und bis zum späten Abend sind alle Hände voll zu tun. Viel viel Arbeit für zwei Leute.
Die Kosten sind enorm.
Die Kleintier Klinik in Würzburg wird wöchentlich besucht. Irgendeiner ist immer krank. Und hier bekommt jeder die beste Pflege.
All das finanziert sich durch Eigeninitiative, Patenschaften und Spenden, die zu 100% den Tieren zu Gute kommen.
2011 bekamen sie dafür den Bayerischen Tierschutz Preis für besonderes Engagement.
Wir sind stolz dies tolle Projekt zu unterstützen. Weil gerade die heimischen Tiere oft wenig Beachtung bekommen.

Das alles ist natürlich nur möglich, wenn ihr uns weiterhin unterstützt, sei es durch Spenden oder einer Mitgliedschaft in unserem Verein Airliner4Animals e.V.!

Mitglied werden:
https://docs.google.com/forms/d/…

Spendenkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF
Paypal: donate@airliner4animals.com
Gern als allgemeine Spende oder als Verwendungszweck " Gnadenhof Gollachostheim "

Bericht: Heike Scholz
... See MoreSee Less

❗Bitte TEILEN❗
Liebe Fans und Mitglieder- HEUTE startet der gigantische Spenden- Marathon des Tierschutz-Shop für Tiere und wir sind dabei!

HIER könnt IHR uns helfen:
hilf.ly/airliner4animals

Wir mussten uns für ein Projekt entscheiden, welches die Futterspenden im Rahmen des Spenden- Marathons erhalten soll.
Wir haben uns für unser Förderprojekt in Rumänien Angels Without Wings e.V. - wir helfen Tieren entschieden. Dieser Verein baut gerade ein neues Shelter auf. Diese Aufgabe erfordert immens hohe finanzielle Mittel. Um den Druck durch den regelmäßigen Futterbedarf der Fellnasen zu nehmen bzw den Tierschützern vor Ort den Rücken frei zu halten, zählen wir auf EURE Hilfe.

Der Winter ist die schwerste Zeit für alle Vierbeiner. Damit sie den Hunger trotz eisiger Kälte überstehen, brauchen sie ausreichend Futter. Der Spendenmarathon ist DIE Chance auf lebenswichtige Hilfe für unsere Schützlinge.

PS: Packe auch DU jetzt ein Futter- Paket für unsere Fellnasen.❤️--> einfach dem Link folgen, es geht ganz schnell und einfach!

hilf.ly/airliner4animals
... See MoreSee Less

❗Bitte TEILEN❗
Liebe Fans und Mitglieder- HEUTE startet der gigantische Spenden- Marathon des Tierschutz-Shop für Tiere und wir sind dabei!

HIER könnt IHR uns helfen:
hilf.ly/airliner4animals

Wir mussten uns für ein Projekt entscheiden, welches die Futterspenden im Rahmen des Spenden- Marathons erhalten soll. 
Wir haben uns für unser Förderprojekt in Rumänien Angels Without Wings e.V. - wir helfen Tieren entschieden. Dieser Verein baut gerade ein neues Shelter auf. Diese Aufgabe erfordert immens hohe finanzielle Mittel. Um den Druck durch den regelmäßigen Futterbedarf der Fellnasen zu nehmen bzw den Tierschützern vor Ort den Rücken frei zu halten, zählen wir auf EURE Hilfe.

Der Winter ist die schwerste Zeit für alle Vierbeiner. Damit sie den Hunger trotz eisiger Kälte überstehen, brauchen sie ausreichend Futter. Der Spendenmarathon ist DIE Chance auf lebenswichtige Hilfe für unsere Schützlinge.

PS: Packe auch DU jetzt ein Futter- Paket für unsere Fellnasen.❤️--> einfach dem Link folgen, es geht ganz schnell und einfach!

hilf.ly/airliner4animals

 

Comment on Facebook

Wir können nicht sagen, wie dankbar wir sind! Im Moment sind wir sprachlos vor Glück... Danke Danke Danke Wir haben 80 Hunde, die einen sehr harten Winter durchstehen müssen. Noch dazu kommen Hunde, die von anderen Organisationen im Shelter zurückgelassen wurden und für die wir dadurch auch die Futterpatenschaften übernehmen können!!!! So haben auch diese Hunde eine Chance auf ein schönes Leben in einer Familie♥️♥️♥️Das ist unglaublich und mehr könnten wir uns gar nicht wünschen♥️

Ihr wolltet doch auf viele aufteilen. Warum geht das nicht?

✅❤️Erledigt ❤️🐶❤️

Erledigt! Die armen Fellnasen dort brauchen jede Unterstützung! 😢😍🐾

7 days ago

Airliner4Animals e.V.

... See MoreSee Less

7 days ago

Airliner4Animals e.V.

Hier gehen Eure Futtereinkäufe hin, das ist die Wunschliste von uns:

http://hilf.ly/airliner4animals

Heute möchten wir Euch unseren kleinen Verein Angels Without Wings e.V. - wir helfen Tieren (kurz gerne AWW genannt :-)) ein wenig besser vorstellen:

Beide Vereine AWW in Deutschland und in Rumänien haben es sich zur Aufgabe gemacht, Straßenhunde in Rumänien zu retten. Es gibt in Rumänien engagierte Tierschützer, die sich regelmäßig und mit ganzem Herzen um Hunde kümmern, die auf den Straßen umherirren, die gequält, geprügelt und ausgesetzt in den öffentlichen Sheltern landen, wo sie kaum eine Überlebenschance haben. Wenn wir von unseren Tierschützern auf die schlimmsten Fälle aufmerksam gemacht werden, holen wir diese Tiere aus den Sheltern oder von der Straße. Außerhalb von Bukarest bringen wir die Hunde in einem Privatshelter unter. Ein Hund kostet dort pro Monat inkl. Futterkosten 35 Euro. Natürlich übernehmen wir diese Kosten. Drei wirklich engagierte Transportunternehmen helfen uns, die Hunde in das private Shelter zu bringen, denn schließlich sind es Hunde aus dem ganzen Land, die wir retten.

Wir kümmern uns um etwa 60 bis 80 Hunde, die wir dann in privaten Sheltern unterbringen. Unsere Tierschützer besuchen diese Hunde dort 1-2 Mal in der Woche. Wenn es irgendwie möglich ist, auch öfter, doch die Wege in Rumänien sind beschwerlich und die Menschen arm. Um zu den Hunden zu gelangen, müssen sie öffentliche Verkehrsmittel in Anspruch nehmen. Das ist umständlich und teuer. Trotzdem sind sie engagiert und kümmern sich um die Tiere. Etwa zwei Drittel unserer Hunde leben in diesen privaten Sheltern, für die wir monatlich bezahlen müssen. Die restlichen Hunde haben wir, weil sie alt oder krank oder beides sind, auf Gnadenplätzen untergebracht. Auch hierfür tragen wir die Kosten. Und da wir Tierschutz nicht an einzelne Arten binden, haben wir auch die Pflegschaft für einen Bullen, eine Kuh, ein Schweinchen und sechs Ziegen übernommen. Auch sie erhalten ihr Gnadenbrot von uns. Angels Without Wings e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Regensburg. Unser Schwesterverein trägt den gleichen Namen und hat seinen Sitz in Bukarest.

Das Wohl der Tiere ist unser höchstes Ziel. Wir wollen nicht um jeden Preis Hunde aus Rumänien in den Rest der Welt vermitteln, sondern in erster Linie geht es darum, die AWW Hunde mit den richtigen Familien zusammenzubringen und für die Seelen, die keine Chance auf eine Vermittlung haben, ein erträgliches Leben in Rumänien zu ermöglichen. Unser Grundgedanke ist, dass alle Hunde die Liebe einer Familie erfahren sollten und ein warmes Bettchen haben. Natürlich auch ein gut gefülltes Bäuchlein und Menschen, die sich mit ihnen befassen.

Möchtest auch DU helfen? Dann kannst Du hier Mitglied werden oder eine Kleinigkeit spenden ❤️

Direct Anmeldelink:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an:
DE35 4401 0046 0338 4414 66

donate@airliner4animals.com
www.paypal.me/airliner4animals
Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

Hier gehen Eure Futtereinkäufe hin, das ist die Wunschliste von uns:

http://hilf.ly/airliner4animals

Heute möchten wir Euch unseren kleinen Verein Angels Without Wings e.V. - wir helfen Tieren (kurz gerne AWW genannt :-)) ein wenig besser vorstellen:

Beide Vereine AWW in Deutschland und in Rumänien haben es sich zur Aufgabe gemacht, Straßenhunde in Rumänien zu retten. Es gibt in Rumänien engagierte Tierschützer, die sich regelmäßig und mit ganzem Herzen um Hunde kümmern, die auf den Straßen umherirren, die gequält, geprügelt und ausgesetzt in den öffentlichen Sheltern landen, wo sie kaum eine Überlebenschance haben. Wenn wir von unseren Tierschützern auf die schlimmsten Fälle aufmerksam gemacht werden, holen wir diese Tiere aus den Sheltern oder von der Straße. Außerhalb von Bukarest bringen wir die Hunde in einem Privatshelter unter. Ein Hund kostet dort pro Monat inkl. Futterkosten 35 Euro. Natürlich übernehmen wir diese Kosten. Drei wirklich engagierte Transportunternehmen helfen uns, die Hunde in das private Shelter zu bringen, denn schließlich sind es Hunde aus dem ganzen Land, die wir retten.

Wir kümmern uns um etwa 60 bis 80 Hunde, die wir dann in privaten Sheltern unterbringen. Unsere Tierschützer besuchen diese Hunde dort 1-2 Mal in der Woche. Wenn es irgendwie möglich ist, auch öfter, doch die Wege in Rumänien sind beschwerlich und die Menschen arm. Um zu den Hunden zu gelangen, müssen sie öffentliche Verkehrsmittel in Anspruch nehmen. Das ist umständlich und teuer. Trotzdem sind sie engagiert und kümmern sich um die Tiere. Etwa zwei Drittel unserer Hunde leben in diesen privaten Sheltern, für die wir monatlich bezahlen müssen. Die restlichen Hunde haben wir, weil sie alt oder krank oder beides sind, auf Gnadenplätzen untergebracht. Auch hierfür tragen wir die Kosten. Und da wir Tierschutz nicht an einzelne Arten binden, haben wir auch die Pflegschaft für einen Bullen, eine Kuh, ein Schweinchen und sechs Ziegen übernommen. Auch sie erhalten ihr Gnadenbrot von uns. Angels Without Wings e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Regensburg. Unser Schwesterverein trägt den gleichen Namen und hat seinen Sitz in Bukarest.

Das Wohl der Tiere ist unser höchstes Ziel. Wir wollen nicht um jeden Preis Hunde aus Rumänien in den Rest der Welt vermitteln, sondern in erster Linie geht es darum, die AWW Hunde mit den richtigen Familien zusammenzubringen und für die Seelen, die keine Chance auf eine Vermittlung haben, ein erträgliches Leben in Rumänien zu ermöglichen. Unser Grundgedanke ist, dass alle Hunde die Liebe einer Familie erfahren sollten und ein warmes Bettchen haben. Natürlich auch ein gut gefülltes Bäuchlein und Menschen, die sich mit ihnen befassen.

Möchtest auch DU helfen? Dann kannst Du hier Mitglied werden oder eine Kleinigkeit spenden ❤️

Direct Anmeldelink:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an:
DE35 4401 0046 0338 4414 66

donate@airliner4animals.com
www.paypal.me/airliner4animals
Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.comImage attachmentImage attachment

 

Comment on Facebook

Vielen Dank für Eure Vorstellung und für die Tierschutzarbeit vor Ort. Ihr habt ja schon einige Hunde gerettet und sie in ein neues Leben begleiten können. Vielen Dank dafür 💕 (samuel)

Von Herzen Danke!!!

1 week ago

Airliner4Animals e.V.

Heute sind Airliner4Animals e.V. mit einem kurzen Artikel im Mannheimer Morgen- mit der Vorankündigung für hundkatzemaus. Ab 17.11.2018 wird es voraussichtlich 4 oder 5 (❗) Folgen mit uns und mit Tierhilfe Angel da Relva auf vox TV geben. Wir möchten aber hier klarstellen, dass deren grandiose Arbeit auf den Azoren auch ohne uns möglich wäre. Und über die Teilnahme am bald beginnenden Spendenmarathon vom Tierschutz-Shop wird auch schon berichtet. Wenn das nicht mal wieder gute News sind!

https://morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-ma…

Wir freuen uns über weitere Mitglieder und/oder kleine oder größere Spenden

Direct Anmeldelink:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
donate@airliner4animals.com
www.paypal.me/airliner4animals

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.com
... See MoreSee Less

Heute sind Airliner4Animals e.V. mit einem kurzen Artikel im Mannheimer Morgen- mit der Vorankündigung für hundkatzemaus. Ab 17.11.2018 wird es voraussichtlich 4 oder 5 (❗) Folgen mit uns und mit Tierhilfe Angel da Relva auf vox TV geben. Wir möchten aber hier klarstellen, dass deren grandiose Arbeit auf den Azoren auch ohne uns möglich wäre. Und über die Teilnahme am bald beginnenden Spendenmarathon vom Tierschutz-Shop wird auch schon berichtet. Wenn das nicht mal wieder gute News sind!

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-mannheim-flugbegleiter-helfen-hunden-_arid,1346283.html

Wir freuen uns über weitere Mitglieder und/oder kleine oder größere Spenden

Direct Anmeldelink:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
donate@airliner4animals.com
www.paypal.me/airliner4animals

Deutscher Tierschutzpreis 2018
Weitere Infos auf www.airliner4animals.comImage attachmentImage attachment

1 week ago

Airliner4Animals e.V.

Was macht Iris Finsterle von Bridge of Hope eigentlich, wenn sie gerade keine Chihuahuas rettet?

Ganz einfach...schmunzel….dann hilft sie einem Listenhund Kategorie 1 wieder nach Hause zu kommen:

Vor drei Wochen bekam Iris Finsterle von Bridge of Hope for Dogs in Need einen dringenden Hilferuf einer deutschen Familie in den USA, die aufgrund abgelaufenem Touristenvisum plus Verlängerung ausreisen musste. Und ihr Hund Bolle, auf Grund von Fehlinformationen des Tierarztes, war ohne gültige Tollwutimpfung.

Eine Auffrischimpfung, die in den USA gemacht wird, gilt als Neuimpfung, und das bedeutet 21 Tage Wartezeit, bevor er in die EU einreisen kann, zu spät um ihn mitzunehmen...

Der Horror in den USA für solch einen American Staffordshire Terrier, ein Listenhund Kategorie 1, denn ohne Hilfe hätte das bedeutet, dass er in ein Shelter gekommen wäre, wo er mit Sicherheit nicht mehr lebend rausgekommen wäre.

Also was tun?
Die Familie befand sich in Oregon. Kurzerhand buchten sie ihren Flug um und fuhren mit Bolle nach LA, wo Iris Finsterle ihre Kontakte hat und helfen kann, vor allem auch mit den Behörden und der Unterbringung. Bolle kam erstmal in der Tierklinik unter, mit der Bridge of Hope zusammenarbeitet und die glücklicherweise Platz hatten.

Währenddessen versuchte Iris Finsterle von Deutschland aus alles zu organisieren, damit Bolle schnellstens hinterherfliegen kann. Barbara Liwocha war hier wie immer vor Ort eine große Hilfe. So schleppte sie die große Holzkiste, in der Listenhunde transportiert werden müssen, zum Flughafen LAX.

Bolle konnte nun am Samstag endlich natürlich mit Lufthansa losfliegen und ist nun endlich wieder in Deutschland bei seiner Familie. 🐕❤️

Nur mit dem super Team von Bridge of Hope in LA, die die Fahrten übernommen haben, Behördengänge usw. , war das möglich. Teamwork vom Feinsten. 😍

Bridge of Hope for Dogs in Need (Iris Finsterle) ist ein Förderprojekt von Airliner4Animals e.V.

Bitte werdet Mitglied:

Direct Anmeldelink:
https://docs.google.com/forms/u/…

Wir freuen uns über kleine und große Spenden an:
Postbank
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF

donate@airliner4animals.com oder
www.paypal.me/airliner4animals

Weitere Infos auf unserer HP www.airliner4animals.com

Deutscher Tierschutzpreis 2018
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Uff, was für ein Alptraum für die Familie und den Hund!!! Zum Glück ging alles gut! Ich denke sie werden den Tierarzt wechseln... 😉

♥️🤩👏 Mega Teamwork

Wow.. Meinen höchsten Respekt und größte Achtung.. Einfach großartig.. Wenn die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt so phantastisch funktioniert.. Vielen dank an alle Helfer..

Iris und ihre Truppe ist super!

Chapeau Iris Finsterle, meinen größten Respekt ♥♥♥

Ohne Barbara Liwocha und ihre super netten Kollegen bei LH cargo , hätten wir den Buben nicht so "easy " auf den Flug bekommen, und Barbara hat da echt gezaubert mit dem crate. Bolle musste beim check in nur noch einsteigen, alles war für ihn vorbereitet. Danke Barbara, dass war echt klasse. Die Chihuahuas nächsten Freitag sind dann wieder etwas leichter...lol

tolle Arbeit!!

Ihr seid ein tolles Team!!! Ich bin immer wieder begeistert über die tolle Zusammenarbeit. Und ich durfte über den Tierschutz in den letzten 2 Jahren viele neue großartige Kollegen kennenlernen.

Sensationell ❤... Was eine Horror für die Familie... Wenn man sich das vorstellt🙈.. Danke dass ihr so wundervoll geholfen habt, ihr Engel! ...und so ein toller Hund 😍

Super 👏💖

Wie geht das wenn die einfuhr von kat1 Hunden generell verboten ist? Gibt es doch Möglichkeiten?

Wir sind so dankbar und glücklich so viele nette neue Leute kennen gelernt zu haben, für die der Hund an erster Stelle steht und für den alle Hürden genommen werden um ans Ziel zu kommen. Keiner hat aufgegeben, alle haben die Finger gekreuzt, das die Behörden, Papiere, und alles weitere klappt. Es war wirklich nicht einfach. Auch weil unser Hund es nicht kannte, plötzlich ohne vertraute Personen in einem fremden Land "alleine"zu sein und das für Wochen. Unseren größten Dank und Respekt das es noch solche Leute gibt wie ihr es seid. Für uns ist es selbstverständlich Euch und Eure Arbeit zu unterstützen. Wenn Ihr unsere Hilfe mal braucht, seid gewiss die bekommt ihr. DANKE.

Wir schön

+ View more comments

2 weeks ago

Airliner4Animals e.V.

Gesten Abend durfte unsere Anna von Anna's care for stray dogs-non profit organisation sich und ihr kleines Shelter auf VOX bei „Hundkatzemaus“ präsentieren. Der Hamburger Tierheimleiter Frank Weber und das VOX Fernsehteam hatten sich im Juli nach Ptomelaida begeben, um dort einen Bericht über die verlassenen Hunde von Mavropigi und das dort arbeitenden Tierschutzteam zu drehen. Anna hatte einige dieser Hunde in ihrem Tierheim aufgenommen. Anna care for stray dogs ist eines der ersten Projekte der Airliner4Animals e.V. und deshalb sind wir besonders stolz darauf, dass Annas Arbeit endlich wahrgenommen und gewürdigt wird.
Wir hoffen, dass auf diese Weise noch mehr Menschen auf Anna aufmerksam werden und wir mehr Sponsoren und Adoptanten für ihre Hunde finden. Denn Anna braucht dringend ein neues Grundstück und wir wollen noch vor dem Winter einige warme Körbchen für ihre Welpen finden.

Auf unserer Seite Annas care for Adoption findet ihr nicht nur viele ihrer zu vermittelnden Hunde sondern auch den Fernsehausschnitt.
Hier der Link:

https://facebook.com/204404516827031/posts/…

Teilt bitte diesen Beitrag und ihre Seite Annas care for Adoption in andere Tierschutzgruppen und Seiten und werdet Mitglied bei den Airliner4Animals e.V. Ihr unterstützt damit Anna und all die anderen tollen Projekte!!

https://docs.google.com/forms/d/…

Einmalige Spenden an unseren Verein oder an unsere Projekte sind jederzeit willkommen!
SPENDENKONTO Airliner4Animals e.V.
Postbank
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF
Oder ganz einfach per PayPal donate@airliner4animals.com oder Sofortüberweisung
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Die Hunde von Mavropigi werden von dem griechischen Verein SCARS und dem dt. Frieden für Pfoten e.V. betreut. Triantafyllia von Triantafyllia‘s shelter for dogs versorgt die Hunde. Und hat wie Anna von Anna‘s care for stray dogs ein paar Hunde aufgenommen. Vielen Dank für Eure Hilfe. Zusammenarbeit ist jetzt ganze wichtig.

Gibt es auch einen Verwendungszweck?? Für mich macht es keinen Sinn etwas zu spenden,wenn das Geld nicht da ankommt wo es gebraucht wird und ich möcht für die Anna spenden. Wäre schön wenn man das ergänzen könnte,weil in diesem Beitrag geht es ja auch um sie und sie braucht ja ganz viel wie ich hören konnte. Arme Frau.

An Airliner4animals spenden mit Verwendungszweck 'Anna'

Oh wie schöööööönnnnn ... Anna Kakaraki ist so toll 💕 ich mag sie sehr ...

Lotti

+ View more comments

2 weeks ago

Airliner4Animals e.V.

Leider gibt es auch aus der Türkei, von unserem Förderprojekt Taro Germany e.V., zur Zeit eher nur traurige, niederschmetternde Nachrichten.

Neben unzähligen ausgesetzten Welpen, kamen allein diese Woche 3 schlimme Notfälle zu ihnen in den Shelter. Gleich drei Hunde wurden unabhängig voneinander, am Straßenrand liegend, aufgefunden. Alle drei wurden von einem Auto angefahren und einfach liegen gelassen. Zum Glück gibt es aber auch in der Türkei Menschen mit Herz, die sich darum kümmerten, dass den Hunden geholfen wird.

In solchen Fällen, wenn es Unfälle oder andere meldepflichtige Vorfälle mit Straßenhunden gibt, werden in der Regel die Zuständigen der Stadt Edremit informiert. Sie fahren dann zu dem Unfallort, nehmen die Tiere mit und bringen sie entweder direkt zum Arzt oder zu Taro Germany e.V. in den Shelter, wo sie erstversorgt werden und dabei entschieden wird, was weiter zu tun ist.
Das Ganze muss dann von Deutschland aus organisiert werden. So sitzt Funda, die 1. Vorsitzende von Taro Germany e.V. in der Regel den halben Tag am Handy, muss unzählige WhatsApp-Nachrichten beantworten und täglich oft dutzende Male mit den Arbeitern und Helfern vor Ort telefonieren. Und das alles neben dem Job, den eigenen Hunden und der Familie...

Aber wieder zurück zu den 3 Hunden... Es geht ihnen soweit gut, allerdings haben sie alle eine Komplettfraktur im Oberschenkel und müssen dringend operiert werden. Bei einer Hündin ist der Bruch sogar offen... Es musste schnell ein Spezialist ausfindig gemacht werden, der solch komplizierten Brüche bei Junghunden operieren kann und auch die Nachbehandlung übernimmt. Soweit wir die Infos bekommen haben, sollen die OPs heute sein. Wir drücken ganz fest die Daumen, dass Alles gut geht und sich die Hunde gut erholen werden.

Natürlich entstehen durch solche Fälle oft enorme, zusätzliche Kosten für unser Projekt in der Türkei. Und genau deshalb braucht und bekommt dieser Verein regelmäßig von uns finanzielle Unterstützung. Das alles ist natürlich nur möglich, wenn ihr uns unterstützt, sei es durch Spenden oder einer Mitgliedschaft in unserem Verein Airliner4Animals e.V.!

Mitglied werden:
https://docs.google.com/forms/d/…

Spendenkonto:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
Paypal: donate@airliner4animals.com
Direktlink: www.paypal.me/airliner4animals
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Danke für die tolle Hilfe ❤️🐶

Oh mein Gott, das ist so schrecklich 😪... gute Besserung an alle Schätze 🙏🏼🍀❤️

Seid Ihr auch bei dem Projekt in Mavropigi als Unterstützer tätig?

Gerade haben wir erfahren, dass die erste OP gerade fertig und wohl super verlaufen ist! Jetzt muss er nur noch gut aus der Narkose aufwachen..

+ View more comments

Load more