Unser „Patenkind“ Gogu

Wir trauern leider bereits um den Verlust unseres „Patenkindes“

Leider müssen wir bereits wenige Wochen nach zunächst augenscheinlich gut überstandener OP für unser Patenpferd GOGU mitteilen, dass dieses großartige Geschöpf nicht mehr unter uns weilt. Er hat den Kampf für ein besseres Leben leider verloren. Wir werden GOGU aber immer in Erinnerung behalten.

 

Euer Airliner4Animals team

 

Wir übernehmen Patenschaft für GOGU:

Anfang November 2017 erreichte uns ein Notfall aus Rumänien. Der Verein Pro Animal Welfare Hamburg e.V. arbeitet dort mit Tierschützern zusammen, die ein Pferd gerettet haben. Für dieses Pferd wurden Spendenaufrufe gemacht und er hat einen Namen bekommen: Franz heißt er und für ihn ist erst einmal gesorgt.

Bild könnte enthalten: Pferd

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Nach einem Telefonat mit den Zuständigen aus dem Vorstand, stellte sich heraus, dass neben Franz noch 2 weitere Pferde vor 4 Tagen gerettet worden sind, deren Versorgung noch dringend sichergestellt werden muss.

Der eine heißt GOGU und er wurde von Anca gerettet. GOGU, wie viele andere Pferde ein „Arbeitspferd“, welches schwere Lasten ziehen muss, ist erst 3 Jahre alt und hat sich „bei der Arbeit“ verletzt. In Rumänien ist die Lobby für Pferde noch kleiner als für andere Tiere!
Er sollte längst erschossen werden und somit fuhr man mit ihm in ein entlegenes Waldstück, um ihn zu erschießen. Allerdings hat das mit dem Erschießen nicht geklappt, weil man nicht genügend Munition dabei hatte .

Anca hat GOGU freigekauft und ihn mitgenommen auf ihre kleine Farm.
GOGU wurde mittlerweile geröntgt und er hat mehrfache Brüche, die nun operiert werden. Es wird in der OP eine Platte über die gebrochenen Knochen verschraubt, um die Gliedmaßen wieder stabiler zu machen und zusammen wachsen zu lassen. Die Heilungschancen stehen gut.

GOGU wird nach der OP auf dem Grundstück von Anca und ihrem Mann leben und nie wieder arbeiten müssen!

Für die Deckung der OP Kosten, wird der Verein Pro Animal Welfare Hamburg e.V. eine gesonderte Spendenaktion durchführen.

Die Spendeneinnahmen für die geretteten Pferde decken noch lange nicht die Kosten für alle Tiere. Nicht zuletzt deshalb und wegen der großen Anteilnahme in unserer Facebook Gruppe, haben wir uns im Vorstand dazu entschlossen, diesen Verein finanziell zu entlasten und eine Patenschaft für GOGU zu übernehmen. Diese zahlen wir aus unserem Notfalltopf.
Es handelt sich hierbei um eine monatliche Patenschaft von 100 EURO.

Damit kann die Grundversorgung für „unser neues Patenkind“ zumindest sichergestellt werden.
Unsere Mittel im Notfalltopf steigen natürlich auch nur bei steigender Mitgliederzahl und steigender Spendenbereitschaft.

OP gut überstanden!(16.Novenber 2017)

GOGU (unser Patenpferd) hat die OP erst einmal überstanden. Es war eine längere und nicht einfache OP, und sie hätten GOGU eingeschläfert und erlöst, wenn sie nicht sinnvoll hätten operieren können.

Anca studiert in Rumänien nebenbei auch Veterinärmedizin und kennt sich sehr gut aus.
„He is pretty ok…it all depends on him from now on
Pieces of bones are now fixed…it was a hell there 😞
If he will stay good and not force the leg he should be ok
If not….well…than problems could occur , but Silviu will watch him closely“

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und PferdWir stehen mit dem Verein Pro Animal Welfare Hamburg e.V. sehr eng im Kontakt und posten natürlich weitere Updates. Die Zuständigen betonten gestern noch einmal, dass sie fest davon ausgehen, dass GOGU noch ein langes und schönes Leben auf dem Grundstück bei Anca haben wird.

Es läuft derzeitig ein Spendenaufruf zur Deckung der Kosten für die OP.

Wer zufällig noch ein paar EURO übrig hat, wir würden uns sehr freuen:

(Verwendungszweck GOGU)
donate@airliner4animals.com
DE35 4401 0046 0338 4414 66
BIC: PBNKDEFF

Über unsere Mitgliedsbeiträge finanzieren wir auch unseren Notfalltopf, aus dem wir Airliner4Animals e.V. für GOGU nun eine monatliche Patenschaft von 100 EURO übernommen haben.

Die OP steht an! (15.November 2017)

Bild könnte enthalten: Pferd und im Freien

Soeben erreicht uns die Nachricht, dass unser Pflegepferd GOGU vom Pro Animal Welfare Hamburg e.V. in Rumänien in diesen Stunden operiert wird.

GOGU hat mehrere Brüche, allerdings sehen der Verein als auch die Tierschützer vor Ort große Heilungschancen bei dem erst 3 jährigen Pferd.

Nach mehreren Gesprächen mit Zuständigen aus dem Verein, wurde deutlich, dass sie bereits mindestens 2 Pferde mit Brüchen gerettet haben und diesen Pferden geht es gut auf dem Grundstück.
Keiner würde 1800 EURO in die Hand nehmen, um eine OP nicht wagen, wenn die Chance auf Heilung danach nicht gegeben ist- auch in Rumänien nicht.

Nach der OP soll GOGU ein unbeschwertes und würdevolles Leben auf dem Grundstück von Anca haben.

Natürlich hoffen wir erst einmal, dass GOGU die OP gut übersteht. Daumen bitte drücken!