Wir vor Ort

Erster Besuch unseres Förderprojektes auf den Azoren im Mai 2018 und das gleich in Begleitung eines Fernsehteams !

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen, Hund, Baum, im Freien und NaturIn diesem Post bedanke ich mich noch einmal ganz öffentlich bei einer Frau, ohne die der Dreh mit dem Team von Vox TV nicht möglich gewesen wäre.
Marion Schaefer, Vorsitzende vom Verein Tierhilfe Angel da Relva hatte bereits im Vorfeld der Reise unglaublich viel Extra- Arbeit. Sie buchte all unsere Flüge, suchte uns die Unterkunft und ihr gelang eine logistische Meisterleistung, denn sie sorgte bereits im Vorfeld dafür, dass alle anwesenden Protagonisten (Tierarzt, Tierschützer vor Ort etc) zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle waren.

Ich hatte sehr oft die Gelegenheit, Marion näher als Person aber natürlich auch als Vorsitzende des Vereins Tierhilfe Angel da Relva kennen- und mögen zu lernen und ich konnte mich in vielen Aussagen und Ansichten wiederfinden. Es tat außerdem unglaublich gut, auch einmal die Sicht von einer anderen “Macherin” kennen zu lernen und ich denke, ich habe für mich persönlich einiges gelernt.

“Egal wie groß und erfolgreich “dein Verein” wird, man muss immer das Ziel vor Augen haben und träumen und dann machen. In vielen Dingen müssen Entscheidungen getroffen werden und auch wenn diese nicht gerade populär sind, du bist derjenige, der dahinter steht und vor allem bist du derjenige, der vielleicht “den Kopf hinhalten muss”- aber das macht dich auch stark und du wirst irgendwann zu dem Punkt kommen, an dem du verstehst, dass es richtig ist”.

Ich hoffe, mit Marion Schaefer auch eine “Freundin” gefunden zu haben, zumindest glaub ich, dass wir auf einer Wellenlänge sind und wir im engen Kontakt bleiben.

Mit dem Verein Tierhilfe Angel da Relva haben wir einen sehr gut aufgestellten Verein kennengelernt und vor allem konnten wir auch auf der Insel viele herzensgute Menschen kennenlernen, die sich dafür entschieden haben, Tieren zu helfen. Es sind die Tierschützer vor Ort, die Katzen einfangen, um sie kastrieren zu lassen oder die Helfer, die die Futterstellen für die frei lebenden Katzen anfahren und natürlich verletzte und kranke Katzen (oder auch Hunde) mitnehmen und sie zum Tierarzt bringen.

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Kind und im FreienMarion Schaefer hat auf den Azoren schon wirklich Großes erreicht- ich denke, sie wird Euch demnächst erzählen, was ihr neuester wirklich großer Erfolg ist!

Der Dreh an sich war unglaublich anstrengend, ich habe heute erst einmal 11 Stunden am Stück geschlafen. Wir sind alle keine Profi- Schauspieler, ich denke das ist einer der Gründe, warum ich so fertig bin. Ich kenne das so überhaupt nicht von mir. Ich bin sonst immer mega aktiv und gönne mir kaum Auszeiten aber da fliege ich doch lieber “Vollzeit” weiter und “leite” den Verein Airliner4Animals e.V. nach bestem Gewissen und mit besten Absichten vor allem für die Tiere, anstatt von einem Dreh zum nächsten zu “hetzen”.

Dennoch freuen wir uns natürlich tierisch, dass wir diese Gelegenheit erhalten haben und können es kaum erwarten, das Ergebnis zu sehen. Dafür müssen wir uns aber noch gedulden. Wir werden Euch aber natürlich auf dem Laufenden halten und rechtzeitig die Sendetermine bekannt geben.

Nun stehen für mich noch Besuche aus in Italien- Help and Hope for Animals, in Griechenland- Anna’s care for stray dogs-non profit organisationund in Rumänien- Angels Without Wings e.V.
Natürlich werde ich auch Iris Finsterle, Tierheim Bad Reichenhall –  Bridge of Hoe for Dogs in Need, hoffentlich bald kennen lernen und damit habe ich alle Projekte mindestens einmal besucht, kennengelernt und kann dann sagen: Ja, unser Verein ist ein Verein, der super tolle und vor allem vielseitige Projekte unterstützt.
(Samuel Schäfer)

direct LINK zum Anmelden in unserem Verein:
https://docs.google.com/…/1FAIpQLScR29JHEEh1fcWgL5…/viewform

SPENDEN an:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
donate@airliner4animals.com
www.paypal.me/airliner4animals