Tierhilfe Angel da Relva e.V.

 Angel Da Relva e.V. ein sehr aktiver, kleiner Verein, der sich dem Tierschutz auf den Azoren,
einer portugiesischen Inselgruppe, mit viel persönlichem und privatem Engagement verschrieben hat.
 
Die Projektpatin Gisela Brettschneider​ (auch Airliner4Animals e.V.– Mitglied), die auf den Azoren(Sao Miguel) lebt und dort einen ruhigen dritten Lebensabschnitt verbringen wollte, entdeckte gemeinsam mit ihrem Mann Dirk sehr schnell, dass sie bei dem vielen Tierleid auf der Insel nicht wegschauen können. Sie engagierten sich zunächst ganz privat und verhalfen vielen verwahrlosten, kranken oder jungen Straßenhunden, die sonst sicher in der Tötung gelandet wären, zu einem neuen Zuhause in Deutschland.
Mit Dr. Teves fanden sie vor Ort einen großartigen Tierarzt, der sie von nun an unterstützte und die kranken Tiere auch in der Klinik beherbergte.
 
2016 stießen sie per Zufall auf die 1. Vorsitzende der Tierhilfe Angel Da Relva Marion Schäfer, die sich auch für die Tiere auf den Azoren engagierte. So kam es zur Zusammenarbeit, was sich als absoluter Glücksfall herausstellte. Inzwischen bildet der Verein mit Marion Schäfer und der Familie Brettschneider ein super Team.
Neben der Hundevermittlung, es sei gesagt, die Azorenhunde sind ein Traum von Wesen, Sozialität und Verträglichkeit, widmet man sich seit 2016 auch einem ganz besonderen Katzenprojekt.
 
Den durch Einheimische, aber auch Touristen gemeldeten Katzenkolonien nimmt man sich an, fängt sie ein, kastriert sie und bringt sie wieder an den Ort, wo sie leben.
Dies ist hervorragender Tierschutz, die Katzen, die ja wildes Leben gewohnt sind, belässt man ihre Freiheit und verhindert das Fortpflanzen. Nur offensichtlich ausgesetzte, an ein Haus und Menschen gewöhnte Tiere oder Katzen mit Behinderung, die sich in der freien Natur nicht zurecht finden würden, werden in die Vermittlung gebracht.
 
Gerade vor ein paar Tagen kam Marion von den Azoren zurück und beendete dort ein wohl ziemlich spektakuläres Katzen-Kastrationsprojekt. Man bedenke, aus nur 10 trächtigen Kätzinnen wären in Kürze wieder mindestens 30 neue Katzen hinzugekommen, was sich ebenso schnell wieder potenziert.
 
Lieber Verein Angel Da Relva e.V. , wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg mit eurem großartigen Projekt!
 
Wir hoffen, Euch eine Stütze mit unserem Fördergeld in eurem Tun zu sein und sagen natürlich auch Danke allen Mitgliedern und Spendern unseres Vereins Airliner4Animals e.V. , ohne dies alles hier nicht möglich wäre.
AUGUST 2018:

Wann ist ein Hund schön ?????

Aus gegebenem Anlass möchten ich Euch daran teilhaben lassen, was uns gerade sehr beschäftigt: Wir haben bedingt durch die Ferien wochenlang nichts vermittelt, viele liebe gute Hundeseelen warteten in der Klinik auf die Chance ausreisen zu dürfen….aber nichts! Dann haben wir diese Woche NANA gepostet und können uns vor Anfragen kaum retten. Erst habe ich mich gefreut, aber dann hat es mich sehr nachdenklich gemacht! Ja, NANA passt ins „Niedlich-Schema“ Dackeblick, Schlapohren, langes Fell, aber schaut denn niemand in die Augen unserer kurzhaarigen Hunde mit krummen Beinen, abgeschnittener Rute und nicht perjekten Proportionen? Hunde die vielleicht nicht auf den ersten Blick durch ihr Aussehen überzeugen, aber mit Sicherheit durch ihr Wesen und die Liebe die sie geben können? Natürlich verstehe ich dass es schwer ist aus der Ferne und sicher ist da das passende Photo etwas sehr wichtiges…..aber das kann doch nicht alles sein. Wir Tierschützer können uns nicht aussuchen wen wir retten, es sind ungeachtet ihres Aussehens diejenigen die unsere Hilfe benötigen und die uns berühren; ja und vor allem das Glück haben uns über den Weg zu laufen. Es sind nicht nur die Krummbeinigen, es sind auch die kranken, die misshandelten und die aufgrund von dem was sie erlebt haben extrem schwer zu vermittelnden. Bei uns bekommt jedes Tier die gleiche Chance….weil es sie verdient hat!!!!

Und wir sind dankbar unseren Spendern und den Airliner4Animals e.V. gegenüber, dass so manche Not durch regelmäßige finanzielle Unterstützung abgemildert werden kann.

Dennoch ist dieser Post verbunden mit einem Appell: Schaut auch in die Augen derer, bei denen man vielleicht 2x hinschauen muss um sich zu verlieben.
Außer NANA (Bild1) suchen sie alle noch ein Zuhause!!!!!! (von links nach rechts, EMIL, DORIS, ZUMA, ROBERT, ZAFIRA)
Eure -nachdenkliche- Marion.

Dieses tolle Projekt ist seit letztem Jahr eines unserer Förderprojekte und wir freuen uns sehr darüber. Welche anderen Projekte unser Verein derzeitig unterstützt, könnt Ihr gerne auf unserer HP nachlesen.

Oktober 2018:

Was gibt es Neues bei der Tierhilfe Angel da Relva?

1. Das Kastrationsprojekt mit dem Shelter Ribeira Grande finanziert durch die Airliner4Animals e.V. geht weiter. Diese Katzendamen bedanken sich recht herzlich bei den Spendern und Mitgliedern ohne die solche Aktionen nicht möglich wären 

2. kam der Hilferuf aus dem Shelter Ponta Delgada, die sich vorgenommen haben ab jetzt keine Tiere mehr einzuschläfern, außer sie sind schwer krank. Bedingt auch durch unsere Kastrationsaktionen, die zum Rückgang der Tiere im Shelter geführt hatten.
Aber dann am vergangenen Freitag:

20 Neuzugänge!!! Dr. Vergilio bat uns ein paar von Ihnen zu übernehmen…..wie soll man da aussuchen? – Es war die Hölle 
Eine fiel mir besonders auf, weil Sie derart erbärmlich aussah – BRANCA sollte sie heißen, ihre Besitzer hatten sie abgegeben – nur von der Farbe weiß war nicht viel zu sehen. Außerdem schaute dieser Hund dermaßen verzweifelt aus den Augen……und wie gut dass wir sie übernommen haben:
Branca ist ca 3 Jahre alt und hat sicher schon häufig Babys bekommen. Aber das Schlimmste: Sie hat riesige Mamatumore die schnellstens operiert werden müssen!
Klar sind das Kosten die zusätzlich zur „normalen“ Versorgung kommen, aber endlich bekommt sie Hilfe!!!!
Sie ist total verfilzt und abgemagert aber jetzt wird alles gut!
Wenn Branca wieder gesund ist wird sie sich ein schönes Zuhause wünschen das sie mehr als verdient hat 

Dieses Projekt ist unser 3. Förderprojekt und wir wünschen Branca, dass sie schnell gesund wird und dass sie ein schönes Zuhause findet 😘

Direct Anmeldelink für Eure Mitgliedschaft:
https://goo.gl/oed2KA
SPENDEN an:
DE35 4401 0046 0338 4414 66
donate@airliner4animals.com
www.paypal.me/airliner4animals

 

September 20ß18:

Die Tierhilfe Angel da Relva, Marion Schaefer berichtet:

2. Kastrationsvereinbarung mit Ribeira Grande….endlich!!!!

Es war ein langer Weg, mit vielen ergebnislosen Verhandlungen mit den Verantwortlichen im Shelter Ribeira Grande, aber letzendlich konnten wir eine junge Veterinärin von unserer Arbeit überzeugen und unser Angebot wurde angenommen!!!

Nachdem wir im Mai gemeinsam bei dem Besuch von Samuel und Tanja die erste Fangaktion für Strassenkatzen in Ribeira Grande gestartet haben – dies gemeinsam mit dem lokalen Verein Animais der Rua – beginnen wir parallel, alle Shelter-Katzen zu kastrieren!

Bisher war es tatsächlich so dass sie sich unkastriert auch noch im Shelter vermehren konnten und wenn eine Katze in ein neues Zuhause ging – dann unkastriert!!!!Dr. Teves schrieb gestern „we have to celebrate“ und er hat recht 

Dieses zusätzliche Projekt konnten wir nur zusagen wegen der finanziellen Unterstützung der Airliner4Animals e.V. und wollen dies auch aus den Ausschüttungen realisieren.Deswegen gilt der Dank dieser Katzen allen Spendern und Gönnern der Airliner4Animals.Es ist mir ein persönliches Anliegen zu zeigen, dass euer gespendetes Geld bei uns genau da ankommt wo es gebraucht wird:

Bei den Bemühungen die Überpopulation und das damit verbundene Tierelend einzudämmen!

DANKE 

Airliner4Animals e.V.. soll weiter wachsen um noch mehr unschuldigen Tieren in Not zu helfen und dafür brauchen wir weitere Mitglieder. Hilfst auch Du?🙏

 

Mai 2018:

Tanja Ruecker und ich sind sicher, allerdings etwas müde und etwas „durch“ auf den Azoren angekommen. Wir wurden am Flughafen wie „Stars“ empfangen und eben haben wir erst einmal alles besprochen und eine Kleinigkeit gegessen. Tierhilfe Angel da Relva ist das dritte Förderprojekt von Airliner4Animals e.V.

Gleich geht es bereits zum ersten Dreh für die Sendung hundkatzemaus, vox TV.

Stay tuned.

Wir alle sind übrigens sprachlos, wieviel Spenden anlässlich unseres Besuches bereits angekommen ist. Und natürlich werden wir Euch berichten, wofür das Geld verwendet wird.💓 Wir danken von Herzen 💗

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Sonnenbrille, im Freien und Nahaufnahme

Wir dürfen nicht viel zum Inhalt der TV-Produktion verraten, aber wir Airliner4Animals e.V. konnten unserem Projekt Tierhilfe Angel da Relva heute eine große Freude bereiten: wir konnten Wurmmittel überreichen, womit nun 300 Katzen behandelt werden können.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.Mehr erfahrt Ihr erst, wenn die Sendungen ausgestrahlt werden. 😂😋

Unserem Auftrag „we fly to help“ versuchen wir hier gerecht zu werden und wir sind sehr stolz und froh, nachhaltigen Tierschutz zu unterstützen 😍

Direct Anmeldelink für die Mitgliedschaft:
https://docs.google.com/…/1FAIpQLScR29JHEEh1fcWgL5…/viewform

Mit jedem neuen Mitglied wächst der Betrag für jedes unserer Förderprojekte, daher hoffen wir auf weitere Neu- Anmeldungen.

Unser Verein ist deswegen so toll, weil wir so tolle Projekte unterstützen!!!

März 2018:

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.Es ist ein nur ein Anfang, aber wir sind überglücklich!!!
Ribeira Grande hat uns um Unterstützung gebeten um die in der Region völlig aus der Kontrolle geratenen Katzenpopulation zu regulieren.
Ribeira Grande ist eine sehr ländliche Region, Aufklärungsarbeit ist schwierig und die finanziellen Mitteln der Stadtverwaltung eher gering. Sogar aus den Sheltern werden Katzen unkastriert vermittelt.
Wir haben nun angeboten zunächst alle Shelter-Katzen zu kastrieren und danach – abhängig von unseren finanziellen Mitteln 😉 – die Katzenrudel in der Stadt zu kastrieren. Wie immer gehört zu unserer Arbeit auch der FIV/FELV-Test, der sobald positiv und mit Krankheitssymtomen verbunden dazu führt dass wir das Tier einschläfern werden.
Nur so können wir verhindern, dass die Tiere sich gegenseitig anstecken und vor allem bei Ausbruch der Krankheit elendig sterben. Amtsveternärin Julia von Ribeira Grande geht diesen Weg mit uns mit und wir sind sehr dankbar für das in uns gesetze Vertrauen.
Sobald das Protokoll vorliegt, starten wir mit Kastrationspatenschaften für Katzen und sind gespannt auf das Feedback 😊

Auch bei diesem ganz neuen Projekt unterstützen uns die Airliner4Animals e.V.! 

TH Angel da Relva, Marion Schaefer

Bild könnte enthalten: im Freien

 

Februar 2018

Die Tierhilfe Angel da Relva berichtet:
GANDALF 
….ist so eine typische Geschichte aus unserem Tierschutzalltag!
Gandalf wurde am 09.02.18 aus dem Shelter in Ponta Delgada gerettet, als ich ihn offensichtlich krank und verletzt zitternd am Gitter sitzen sah.
Er sah schlimm aus und wurde lt. Aussagen der Angestellten von den anderen Katzen gemoppt.
Natürlich ist in so einem Fall immer klar, dass wir hohe Tierarztkosten haben werden, aber sein Anblick ließ keine andere Entscheidung zu.

Bild könnte enthalten: Katze und InnenbereichErst sah es ganz gut aus. Gandalf fraß gut und genoß die Obhut in der Klinik sehr……
ABER: Dr. Teves meldet dass er nicht zu nimmt, sich nicht putzt und seine Wundheilung sehr schlecht ist.
Ein erneuter FIV/FELV-Test und ein großes Blutbild ergaben dass Gandlaf FELV positiv ist und eine Anämie hat!
Was tun? Gerettet und doch verloren? Muss die Entscheidung getroffen werden ihn zu erlösen?
Ich konnte es nicht !! und da wir uns nicht sicher sein können, ob sein Zustand aufgrund der FELV so ist oder ob er noch weitere Zeit braucht sich zu erholen, haben wir entschieden noch abzuwarten und ihn weiter zu beobachten….wenn es für ihn das Beste sein sollte, werden wir ihn gehen lassen, aber vielleicht geschieht ja auch noch ein Wunder 
Bitte Daumen drücken für Gandalf !!!!!!

Bei der Gelegenheit möchte ich auch nochmal darauf hinweisen WIE WICHTIG Kastrationen sind, denn diese Erkrankungen werden von nicht kastrierten Tieren weitergeben. Selbst in Deuschland ist die Durchseuchung mit FIV/FELV enorm!
Katzen die ständig Nachwuchs bekommen, freilebend ohne relgemäßiges Futter haben ein schwaches Immunsystem und stecken sich leicht an!
Deshalb sind Kastrationen nachhaltiger Tierschutz !!!!!
Marion Schaefer (Tierhilfe Angel da Relva e.V.)

Januar 2018

 Kastrationsprojekt der Tierhilfe Angel da Relva 12/2017-01/2018:“Tue Gutes und sprich darüber“

Dank der Zuwendung aus dem Notfalltopf der Airliner4Animals konnten wir ein Zwischenprojekt von 25 Kastrationen ins leben rufen. Diese 3 Hundemädchen bedanken sich bei Ihren Paten Terrashop GmbH Nr. 21 und bei Gertrud Christine Kühlmann, Nr. 22-23 für die Finanzierung ihrer Kastration. Es fehlen noch 2 Tiere die bis zur nächsten Woche ihre Reise in die Klinik antreten werden. Wir werden berichten…….und weil wir fortlaufend darüber berichten ist ein neues Projekt an uns heran getreten worden!

Bild könnte enthalten: HundRibeira Grande bittet um Hilfe bei den nicht mehr zu kontrollierenden Katzenkolonien in der Stadt und im Umland!!!
Dieser Bezirk ist sehr ländlich, Aufklärungsarbeit mühselig und fast unmöglich. Der bisherige Shelter eine einzige Katastrophe! Doch endlich will man unsere (schon oft angebotene) Hilfe jetzt annehmen. Am 08.02.18 fliege ich ich nach Sao Miguel um alles weiter zu besprechen und einen Vertrag zu unterschreiben.
Es gibt noch so unendlich viel zu tun……..!!!! 🙂

Eure Marion

Spontane Kastrationsaktion der Tierhilfe Angel da Relva (Dezember 2017)

Unglaublich!!! Die Airliner4Animals e.V.. haben den Anfang gemacht mit der Zuwendung aus dem Notfalltopf und unsere Spender haben mitgezogen:
In weniger als 10 Tagen sind die 25 Kastrationspatenschaften eingegangen und Dr. Teves und sein Team haben bereits mit der Arbeit begonnen !
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.Bild könnte enthalten: Hund

Diese Hundedamen bedanken sich bei den Spendern aus dem Notfalltopf der Airliner (Patenschaft 1-7, Nr.8 fehlt noch!) Außerdem bedanken wir uns bei den Paten Kristine Zimmermann, Norbert Bollenberg, Ursula König, Gertrud Christine Kuhlmann, Kerstin Zimmermann und der Terrashop GmbH aus Bornheim die gleich mal die letzten 10 fehlenden Patenschaften übernommen hat!
Weitere Kastrationen mit Photos des jeweiligen Hundes unter Nennung seines Paten folgen im neuen Jahr so dass ihr das Projekt alle mitverfolgen könnt 

Kastration ist nachhaltiger Tierschutz und das, was die Tierhilfe Angel da Relva e.V. sich zu ihren Hauptaufgaben gemacht hat.
Dass so viele diesen Weg mit uns gehen erfüllt mich mit grosser Freude Danke 

hier könnt Ihr auch Mitglied werden und uns und unseren Projekten helfen:
https://docs.google.com/…/1FAIpQLScR29JHEEh1fcWgL5…/viewform

 

 Initiierung einer spontanen Kastrationsaktion (Dezember 2017):

Unglaublich!!! Die Airliner4Animals e.V.. haben den Anfang gemacht mit der Zuwendung aus dem Notfalltopf und unsere Spender haben mitgezogen:
In weniger als 10 Tagen sind die 25 Kastrationspatenschaften eingegangen und Dr. Teves und sein Team haben bereits mit der Arbeit begonnen !

Bild könnte enthalten: HundBild könnte enthalten: Personen, die sitzen und Hund
Diese Hundedamen bedanken sich bei den Spendern aus dem Notfalltopf der Airliner (Patenschaft 1-7, Nr.8 fehlt noch!) Außerdem bedanken wir uns bei den Paten Kristine Zimmermann, Norbert Bollenberg, Ursula König, Gertrud Christine Kuhlmann, Kerstin Zimmermann und der Terrashop GmbH aus Bornheim die gleich mal die letzten 10 fehlenden Patenschaften übernommen hat!
Weitere Kastrationen mit Photos des jeweiligen Hundes unter Nennung seines Paten folgen im neuen Jahr so dass ihr das Projekt alle mitverfolgen könnt 

Kastration ist nachhaltiger Tierschutz und das, was die Tierhilfe Angel da Relva e.V. sich zu ihren Hauptaufgaben gemacht hat.
Dass so viele diesen Weg mit uns gehen erfüllt mich mit grosser Freude Danke 

hier könnt Ihr auch Mitglied werden und uns und unseren Projekten helfen:
https://docs.google.com/…/1FAIpQLScR29JHEEh1fcWgL5…/viewform

 iNFO (November 2017)
Jetzt wollen wir Euch mal zeigen, dass die Boxen nicht nur gefüllt mit Tieren in eine neue Zukunft reisen, sondern natürlich auch als „Leergut“ zurück müssen. Diese Woche hatten wir Glück, weil zum einen unsere liebe Astrid selber nur mit Handgepäck reiste und der Transport der Boxen für uns kostenlos war. Heute reiste unsere liebe Vereinsvorsitzende Marion Schaefer auf die Insel, sie brachte gleich 2 Boxenpakete mit. Diese Aktionen sind sehr hilfreich, mit jeder Box die zurück kommt, kann ein weiteres Tier in ein glückliches Zuhause reisen.
Deshalb freuen wir uns über Flugpaten für den Transport von „Leeren“ sowie von „Vollen“ Boxen.
–Vielen Dank an Gisela Brettschneider
Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen

 Rettung Hündin „FOFA“ (Oktober 2017):

Dies ist eine besondere Geschichte- von Tierhilfe Angel da Relva
Nicht nur wegen der Grausamkeit, mit der dieser Hund in den Felsklippen einfach seinem Schicksal überlassen wurde, sondern auch wegen dem Engagement von Menschen die dort auf Sao Miguel leben und sich wirklich für die Tiere einsetzen.
Auch wir haben Helfer in den Kliniken, ohne die wir manchmal ganz schön hilflos wären.
Danke an die Retter und alle Helfer vor Ort !!!!!!!!!!!!!!!!

„FOFA“ wurde in den Klippen in Povoacao „entsorgt“. Sie verbrachte mehrere Wochen ohne Nahrung, keiner getraute sich hinunter. Man ließ ihr mit einem Tau Wasser und Nahrung runter, aber sie aß nicht viel. Sie weinte und jaulte tagelang. Irgendwann fasste man Mut und eine Tierfreundin ließ sich gesichert abseilen. Die Rettungsaktion glückte. Inzwischen hat sie sich in der Klinik erholt und auch Vertrauen gefasst. Sie ist eine etwas ängstliche und vorsichtige Hündin, aber sie ist verschmust und sehr anhänglich. Sie ist ein Podenco-Mix. Etwa 1 Jahr alt, 50 cm hoch, 11 kg. aktuell. Sie reist geimpft, gechipt und kastriert in ihr neues Zuhause. Bei ernsthaftem Interesse bitte PN an Gisela Brettschneider oder Marion Schaefer.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.Bild könnte enthalten: Hund, Gras, im Freien und Natur

Vielen Dank, dass Ihr sie gerettet habt- zu dem Video zur Rettung gelangt Ihr auf der Seite Tierhilfe Angel da Relva

Unser Verein freut sich sehr, dass wir mit dem Verein Tierhilfe Angel da Relva ein tolles Projekt auf den Azoren unterstützen.
Werdet hier Mitglied bei uns:

https://docs.google.com/…/1FAIpQLScgQAuMCdZqrPsQjY…/viewform

 Katzenprojekt ( Oktober 2017 )
Katzenaktionen :-)- unser Förderprojekt Tierhilfe Angel da Relva berichtet:

„Hier arbeiten wir mit dem lokal ansässigen Verein Animais de Rua zusammen, die die Katzenkolonien ganzjährig betreuen, tolle Arbeit leisten was die Fangaktionen betrifft, aber auf Sao Miguel nur sehr begrenzte finanzielle Möglichkeiten haben etwas zu erreichen. Oft werden Hauskatzen an den Futterplätzen ausgesetzt die im Rudel natürlich keine Chance haben. Diese Katzen kommen auch über uns nach Deutschland und werden vermittelt. Viele wildlebenden Katzen sind scheu und werden kastriert, FIV/FELV getestet und sofern sie gesund sind wieder zurück an ihren Platz gesetzt. Als Zeichen für die Kastration wird wie weltweit üblich die linke Ohrspitze gekappt. Eine besonder Aktion hatten wir im Mai diesen Jahres in Rocha da Relva einer kleine Ansiedlung an den Felsklippen die nur über Eselspfade zu erreichen ist. Ein ganzes Rudel lebte dort unkastriert. Mit der Hilfe der dortigen Bewohnern, zwei Eseln, einem Pferd und einem Motorroller wurden die Katzen nach oben zur Straße gebracht, bei Dr. Teves in der Klinik kastriert und 3 Tage später gemeinsam wieder zurück gebracht. Es war fantastisch……alle 21 Tiere konnten gefangen werden. 3 Babys werden in den nächsten Wochen gefangen – dann kann das Rudel dort leben ohne so groß zu werden dass die Menschen die dort meist nur am WE sind, die Tiere nicht mehr versorgen können.

Ich denke die Bilder sprechen für sich :-)“

Auch dieses Projekt erhält diese Woche 588 EURO für dieses Quartal, ein Betrag, der sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden zusammensetzt.
Daher freuen wir uns, weitere Mitglieder zu begrüßen- hier wird uns eindrucksvoll berichtet, wo unsere Gelder hingehen.

 „Vermittlung von Hunden und Katzen der Tierhilfe Angel da Relva“ ( Oktober 2017 )Natürlich hat sich unsere Arbeit nicht nur auf die Kastrationsprojekte beschränkt. Bei meinem zweiten Besuch lernte ich unsere Förderpatin Gisela Brettschneider kennen, die mit ihrem Mann Dirk seit einigen Jahren auf Sao Miguel lebt, ein Herz für Tiere hat und dadurch zu der Deutschen geworden ist die um Hilfe gebeten wird. Schnell war klar das wir beide ein gutes Team sind und so vermittlen wir Hunde die aufgegriffen, aus schlechter Haltung gerettet werden oder aus der Tötung kommen in liebevolle Zuhause nach Deutschland.

Im letzten Jahr waren das 69 Hunde und 12 Katzen !!!!!!!!

Inzwischen haben wir liebe Helfer auf der Insel die die Tiere während des Klinikaufenthalts betreuen, Katzen zum kastrieren einfangen und regelmäßig die Futterplätze kontrollieren. Auch in Deutschland wäre die Vermittlung ohne unsere liebevollen Pflegestellen mit ihren Familien nicht zu bewältigen. Außerdem sorgt der Vorstand für die ordnungsgemäße Abwicklung von Einfuhr, Buchführung u. Vereinssatzung, sowie die Verwaltung der Spenden.

Unsere Hunde und auch Katzen werden zur Ausreise vorbereitet in den Kliniken Vila Franco do Campo, Dr. Teves und Clinik Populo, Dr. Pedro zu denen wir großes Vertrauen haben.

Hier Photos von uns……und von ein paar Tieren die in den letzen Wochen ein Zuhause fanden“ :-)- Marion Schäfer, Vorstandsvorsitzende Tierhilfe Angel da Relva.

 

„Nugget“ (Oktober 2017 )

Wir haben Anzeige erstattet und hoffen dass wir ein Tierhalteverbot für diesen Tierquäler erreichen!

Glücklicherweise selten, aber auch solche Fälle begegnen uns auf Sao Miguel…..NUGGET, wurde von Maria Cabral entdeckt, sie bat um Hilfe und wir sagten sofort zu!
Dadurch das Nugget in den „Besitz“ des Vereins überging konnten wir Anzeige erstatten und den Druck auf Veterinäramt und Polizei verstärken.

Nugget ist letzten Mittwoch in Deutschland in sein Für-Immer-Zuhause gekommen und ein fröhlicher, offener, menschenbezogener Hund 🙂 Kaum vorstellbar, bei dem was er durchgemacht hat.
Die linke Hinterpfote hat einen bleibenden Schaden erlitten, er kann die Zehen nicht richtig heben und reibts sich immer seine Ballen auf. Aber sein neues Frauchen hat schon einen schicken Schuh besorgt und wir werden ihn hier in Deutschland auch nochmal einem Fachchirugen vorstellen.

Dr. Rita von der Clinik Populo hat Nugget auf der Insel sehr liebevoll betreut und natürlich auch Maria und Monika die Nugget täglich besucht haben.
Solche Fälle verursachen höhere Tierartzkosten als gewöhnlich, somit sind wir dankbar dass so viele an Nuggets Schicksal teilgenommen haben und auch hier hilft der Zuschuss der Airliner ganz besonders !

KASTRATIONEN RETTEN LEBEN! (September 2017)

Marion Schaefer​, Vorstandsvorsitzende unseres Förderprojekts Tierhilfe Angel da Relva​ auf den Azoren berichtet:
„Auch wenn wir es nicht schaffen jeden Tag über das zu berichten, was wir tun, versuchen wir JEDEN TAG unserem Ziel – einer Insel ohne Tötungsstationen und Tierelend – einen Schritt näher zu kommen.
Die Kastrationen gehen weiter und nachdem wir 52 Hunde dank Eurer Hilfe- der Mitglieder unseres Vereins Airliner4Animals e.V.​ kastrieren lassen konnten, hält die Stadt ihr Wort und hat die Kosten für die nächsten 52 Kastrationen übernommen.

All diese Hundemädchen brauchen nie wieder Welpen zu bekommen ,die ihnen dann weggenommen und in der Tötung abgegeben werden.

Wir posten keine eingesperrten Tiere, keine niedlichen Welpen die einen zu Tränen rühren. Wir versuchen das Problem an der Wurzel zu packen und posten Hunde die Dank unserer Hilfe nicht trächtig und mit Welpen auf der Strasse oder in der Tötung landen, sondern kastriert zu ihren Besitzern zurück können.
Wir werden nicht aufhören, diese Projekte fort zu führen und danken der Stadt Ponta Delgade und Dr. Vergilio für das uns entgegen gebrachte Vertrauen und Dr. Francisco Teves für die wie immer professionelle Arbeit.“