Tierschutzverein Kelsterbach e.V.

Als erstes Projekt wurde der Tierschutzverein Kelsterbach e.V. vorgeschlagen und angenommen.

Dieses Projekt wird  betreut von unserem Gründungsmitglied und frischgebackener Patin Stefanie Pfeifer. Der Tierschutzverein Kelsterbach e.V. betreut Hunde, Katzen, Kleintiere, Vögel, sowie Exoten.

Ein kleiner Unterschied zu anderen Organisationen ist die dort vorhandene und zugelassene Wildtierstation, von denen es in Deutschland nur ganz wenige gibt und deren Lobby sehr klein ist, was uns bekräftigt hat gerade diesen Verein auszuwählen.

Liebe Stefanie, wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg bei deiner Arbeit in diesem Verein und freuen uns auf kleine Berichte und Bilder, die uns erzählen, wofür unsere Gelder benutzt wurden.

Am 29. Juli und am 26. August 2017 gab es vom Tierschutzverein Kelsterbach e.V. zwei Impfaktionen, bei denen die Pflegekaninchen, die zur Vermittlung stehen, den vollen Impfschutz für RHD 2 erhalten haben. RHD 2 ist die stark grassierende Kaninchen Seuche, an der aktuell sehr viele Tiere sterben, weil auch die Ärzte falsch beraten.
Als Anfang letzten Jahres für diese Seuche noch kein Impfstoff in Deutschland zur Verfügung stand, sind auf einer Pflegestelle bin weniger Tage alle zwölf Kaninchen verstorben.
Seitdem liegt dem Tierschutzverein Kelsterbach die Aufklärung und Organisationen von Impfaktionen besonders am Herzen, damit Kaninchenbesitzer ihre Tiere nicht auf diese grausame Weise verlieren müssen.
Aktuell hat der Tierschutzverein Kelsterbach 35 Pflege-Kaninchen, die auf privaten Pflegestationen sitzen und dort ehrenamtlich versorgt werden.
Der Tierschutzverein- unser 1. Förderprojekt kommt für die anfallenden Tierarzt- und Impfkosten auf, um dann die Tiere gesund und mit vollem Impfschutz vermitteln zu können. Zum Glück erhält der Verein besondere Konditionen, und zahlt pro Tier 25 EURO. Unser Verein Airliner4Animals e.V. konnte im letzten Quartal knapp 550 EURO als Förderbeitrag überweisen. Dieses Geld wurde also genau für diese so wichtige Aktion verwendet. Vielen Dank an unsere Mitglieder und alle Menschen, die gespendet haben, um dies möglich zu machen.
Zwei von den vielen lieben Tieren suchen übrigens ein liebevolles Zuhause: Von ihnen ist die Halterin verstorben und bisher hat sich leider noch niemand für diese beiden Süßen interessiert. Vielleicht findet sich jemand?
Vielen Dank- Steffi Pfeifer​ für diesen Bericht

◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼