SANParks Honorary Ranger Dogs – K9 Project – NPO

“Der beste Freund eines Menschen rettet Nashörner und Elefanten!

Jeder kennt die grauenhaften Bilder von getöteten Nashörnern und Elefanten  aus dem Fernsehen, die wegen ihres Hornes oder ihrer Stoßzähne sterben müssen.Das alles nur wegen eines Irrglaubens, dass die verarbeiteten Hörner eine aphrodisierende Wirkung haben und Krebs heilen können.Die Stoßzähne werden zu Kunstgegenständen verarbeitet.

Im Kruger National Park gibt es ein Projekt, welches  sich “Watchdog” nennt. Es besteht aus Rangern und ehrenamtlichen Helfern, die sogenannten “SANParks Honorary Rangers”.

Die Ranger bilden verschiedene Hunderassen aus, die dafür spezialisiert werden, Wilderer oder verwundete Tiere aufzuspüren, sowie an den Gates vom Kruger Nationalpark versteckte Waffen und Munition zu finden.

Durch diesen Einsatz wurden schon viele Nashörner und Elefanten gerettet und Wilderer gefasst.

Natürlich sind auch die Hunde Gefahren ausgesetzt, wie z.B., dass sie von Schüssen getroffen und von Fallen verletzt werden, auch Schlangenbisse sind keine Seltenheit.

Im Rahmen dieses Projektes gibt es bereits 52 Hunde, die trainiert und betreut werden müssen. Ebenso brauchen die Hunde Ranger oder Bezugspersonen, die sie führen und mit denen sie eine ganz besondere Beziehung haben.

Die SANParks Honorary Ranger und die Ranger im Kruger National Park setzen sich  für den Erhalt von Flora und Fauna ein. Demnach verdienen sie es, unterstützt zu werden.

Wir helfen mit gegen diese rücksichtslosen, skrupellosen und brutalen Menschen zu kämpfen.

Unsere Kinder werden sonst diese Tiere bald nur noch aus Bilderbüchern kennen.

Was wir an diesem Projekt so toll finden ist, dass unsere geliebten Fellnasen selbst aktiv am Tierschutz beteiligt sind und mithelfen, Nashörner und Elefanten zu retten.

Airliner4Animals e.V. helfen hier also auch im doppelten Sinne: wir unterstützen bei der Verpflegung und Versorgung der Hunde sowie bei deren Training und hoffen, dass wir mit diesem Projekt dafür sorgen, dass es auch in 50 Jahren noch Nashörner und Elefanten gibt.”- Melina Oschwald (Projektpatin)

 

 

 

 

◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼◼