März 2021 – Dienstag = Leukose-Katzen-Tag?

Es war wieder Dienstag und wie schon vor zwei Wochen stand ein Drahtkäfig morgens vor dem Tor der Arche Noah Teneriffa e.V. Die Mitarbeiter hatten es schon befürchtet denn der Drahtkäfig, in dem der todkranke Kater saß, von dem wir euch Ende Februar berichtet hatten, ähnelte sehr den Käfigen, die vor ein paar Jahren auch immer … [Read more…]

Februar 2021 – Bitte bringen sie meinen Hund um!

Anders kann man es nicht schreiben, denn es wäre gelogen. Felicia wurde tatsächlich zum Tierarzt gebracht damit er sie umbringt. Sie sollte einfach getötet werden, weil sie nutzlos für ihren Besitzer geworden war. Sie war alt und hatte als Jagdhund und Geburtsmaschine ausgedient. Aber sie hatte mehr Glück wie andere Jagdhunde, die einfach entsorgt werden, … [Read more…]

Februar 2021 – Keeper der Kämpfer!

Heute berichten wir über Keeper, einen Angsthund der durch einen lebensbedrohlichen Notfall sein liebevolles für-immer Zuhause gefunden hat. Unser Partnerverein Arche Noah Teneriffa e.V. fand Keeper und seine Welpen-Brüder Kayos und Kalex sowie ihre Mama Kaja in einer Bananenplantage. Die Mutter Kaja war zutraulich, aber die Welpen waren richtige Angsthunde. Sobald ein Mensch sie berührte machten sie … [Read more…]

Januar 2021 – Update zu den Katzen aus dem Müll

Wir berichteten bereits vor einer Weile von 5 kleinen Baby-Katzen die aus dem Müll gerettet und von dem Tierheim der Arche Noah Teneriffa e.V. aufgenommen wurden. Sie hatten alle schweren Katzenschnupfen, den das Team glücklicherweise schnell in den Griff bekommen hat. Nun kam der nächste Schock: Stark entzündete Augen und hervorstehende Nickhäute bereiten den Mitarbeitern große Sorge … [Read more…]

September 2020 – So fing es an!

Hallo Zusammen, ich heiße Anna Branner und bin die Projektpatin der Arche Noah Teneriffa e.V. Seit 2003 bin ich schon im Tierschutz unterwegs und Anfang 2013 konnte ich für 6 Monate mit der Gründerin der Arche Noah Teneriffa e.V., Ute Lobüscher, im Tierheim auf Teneriffa zusammenarbeiten und vieles von ihr lernen. Schon immer liebe ich Tiere und … [Read more…]

September 2020 – Das Leid in staatlichen Tierheimen

In staatlichen Tierheimen in Spanien sind Hunde häufig massivem Leid ausgesetzt. Ein Großteil der Tiere wird nicht angemessen versorgt und sich selbst überlassen. Sie erhalten dort leider nur eine minimale Grundversorgung, ansonsten sitzen sie in ihren Gehegen, oft in viel zu großen oder nicht kompatiblen Gruppen und leben das tristeste und eintönigste Leben, das man … [Read more…]