Anna’s Care For Stray Dogs- NPO

Liebe Tierfreunde, endlich ist mein Herzensprojekt Anna’s Care For Stray Dogs als NON PROFIT Organisation anerkannt und die Alleinkämpferin Anna bekommt noch mehr Unterstützung.

Ich möchte kurz berichten, wie ich sie im November 2015 auf Facebook kennengelernt habe.
Anna hat seit ihrer Kindheit eine sehr tiefe Beziehung zu Hunden gehabt und sich schon früh um Streuner, von denen es ja leider sehr viel in Griechenland gibt, gekümmert. Irgendwann ist sie durch ihre Hochzeit in Ptolemaida, Nord-Griechenland (ca. 170 km westlich von Thessaloniki) gelandet und hat begonnen Streuner zu füttern und zu kastrieren. Durch den Ortsvorsteher hatte sie dann ein kleines Grundstück zur Verfügung gestellt bekommen (ohne Strom und Wasser), wo sie aber nur geduldet ist und jederzeit geräumt werden könnte. Aus diesem Grund sucht sie auch derzeitig ein neues Grundstück.
Ich bin im Nov 2015 auf sie aufmerksam geworden, als sie 6 Welpen, die sie im Wald auf einer Straße gefunden hatte. Sie konnte sie leider nur versorgen und nicht mitnehmen, da sie keinen eingezäunten Platz für die Welpen hatte, was mir das Herz zerrissen hat.
Ich habe daraufhin angefangen bei meinen LH Kollegen Geld zu sammeln, um wenigstens Material für einen Zaun zu organisieren. 120€ konnte ich recht schnell überweisen und die Kleinen konnten nach einer Woche endlich zu Anna und in ihren kleinen Shelter ziehen. Meine schlaflosen Nächte waren vorbei. Anna, die gute Seele hatte den Kleinen einen provisorischen Unterschlupf gebaut und auch ihre anderen Hunde hatten keine richtigen Hundehütten und der Winter stand vor der Türe. Daraufhin habe ich wieder versucht, Spenden für Hütten zu organisieren und zu sammeln. Dabei geholfen hat mir damals, wie auch jetzt unsere Kollegin Annette Schneider. Zum Glück hatte Anna zu dieser Zeit schon einige Freunde aus Holland, England, USA, Deutschland und zu erwähnen sind die Finnen, die auch einiges bewegt hatten, so konnten für alle Hunde, es waren damals an die 50! Hütten gebaut, Impfungen und Kastrationen durchgeführt werden.
Um Anna noch mit Futterspenden zu unterstützen habe ich damals Kontakt zu “Decken und Futter für die armen vergessen Seelen” aufgenommen, eine private Gruppe, die Spenden sammelt und auch selber spendet, alles Hausfrauen mit großen Herzen. Mit Virginia, dem Kopf der Gruppe, habe ich dann geschrieben und telefoniert und so konnte Anna im Frühjahr die erste Lieferung mit Futter/Sachspenden erhalten, die auch durch viele Kollegen und Airliner4animals e.V. Mitgliedern mitfinanziert wurden (Transportkosten)
Im Frühjahr 2017 hatte Anna dann durch unsere Kollegin Nicole Schumacher eine starke Frau zur Seite, die sich vor Ort ein Bild  vom Tierheim machen konnte. Nicole berichtete damals ausführlich.
Seit ein paar Wochen ist Annas Tierheim jetzt eine anerkannte Non Profit

Organisation- dieser Weg war unabdingbar wichtig, um auf  die Förderliste von

Airliner4Animals e.V. aufgenommen zu werden.

Wie jeder weiß, ist so ein Projekt ein Fass ohne Boden und durch die uneinsichtigen Ortsansässigen hat es Anna nicht leicht, schon gar nicht als Frau. Deshalb freue ich mich sehr, dass sie jetzt endlich kontinuierlich von uns unterstützt wird💝”- Ina Schalldach (Projektpatin)
************************************************************************